Neuer Zuganbieter: Rheinjet ab 08.11. Tickets ab 10€

Tipp Dieser Deal ist älter als ein Jahr und daher ggf. nicht mehr aktuell. Wenn du solche Schnäppchen nicht mehr verpassen willst, kannst du dir in der DealDoktor App einfach einen persönlichen Deal-Alarm für deine Stichwörter & Suchbegriffe einstellen!

► DealDoktor App GRATIS downloaden ◄

Um immer auf dem Laufenden zu bleiben, kannst du ansonsten auch den Newsletter abonnieren, DealDoktor auf Facebook liken oder auf Instagram folgen.

rheinjet

10,00€

Wichtig Rheinjet hat die Pläne aufgegeben. Bereits gebuchte Tickets werden erstattet!

Ab dem 08.11. gibt es einen einen Fernverkehrsanbieter.

Der Zug fährt alle 2 Wochen von Stuttgart -> Frankfurt Süd -> München Ost -> Augsburg Hbf -> Stuttgart Hbf.

Der Zug verlässt Stuttgart HBF um 14.06 Uhr und erreicht Frankfurt Süd um 16.14 Uhr (Fahrzeit 2:09 min). Nach München startet der Zug um 16.45 Uhr und erreicht nach 4 std 29 min um 21.14 Uhr den Bahnhof München Ost. Die Weiterfahrt nach Stuttgart erfolgt um 21.45 Uhr mit Ankunft um 0.31 Uhr (Fahrzeit 2:38 min).

Stuttgart HBF > Frankfurt Süd

Zeitraum: ab 08.November, 14-tägig

Fahrplan/Verkehrstag: Freitag RAS 1894 – Stuttgart HBF 14.06 Uhr > Frankfurt Süd 16.15 Uhr

Sitzplatzkapazität:680 Economy Class Sitze

Preis:ab 10€ je Einfache Fahrt

Frankfurt Süd > München Ost

Zeitraum: ab 08.November, 14-tägig

Fahrplan/Verkehrstag: Freitag RAS 1895 – Frankfurt Süd 16.45 Uhr > München Ost 21.14 Uhr

Sitzplatzkapazität:680 Economy Class Sitze

Preis:ab 30€ je Einfache Fahrt

München Ost > Stuttgart HBF

Zeitraum: ab 08.November, 14-tägig

Fahrplan/Verkehrstag: Freitag RAS 1896 – München Ost 21.52 Uhr > Stuttgart HBF 00.31 Uhr

Sitzplatzkapazität:680 Economy Class Sitze

Preis:ab 10€ je Einfache Fahrt

Ein Koffer bis 23kg ist frei – ein zweiter Koffer kostet 4€ extra

Jetzt gratis Abo abstauben

Kostenlos zum Newsletter anmelden und GRATIS-Halbjahresabo abstauben

Zur Anmeldung »
Zeitschriften Abo - Dealdoktor

HansEhrlich

01.09.2019, 14:29 #

Also die Seite schaut ja nicht sehr seriös aus😂

Nawuduwe

01.09.2019, 16:05 #

Wer fährt zu solchen Zeiten schon mit der Bahn?

baerenkurde

01.09.2019, 23:40 #

Ist endlich mal Zeit, dass das Monopol der Deutschen Bahn beendet wird. Schlechterer Service zu höheren Preisen. Mehr bekommt man bei denen nicht.

mummelchen

02.09.2019, 00:14 #

@baerenkurde: Sie hat kein Monopol. Du bist herzlich eingeladen, ein Konkurrenzprodukt zu entwickeln, finanzieren und anzubieten. Und ich freue mich mit dir, wenn es gelingt 😘

    baerenkurde

    02.09.2019, 03:36 #

    @mummelchen:
    Kriegt man in Deutschland den auch als Zugunternehmen eigene Strecken zu bauen. Wäre mir neu. Da Züge nun mal auf Schienen fahren und das Schienensystem der Bahn gehört hat man nicht wirklich die Möglickeit diese Monopol zu stürzen. Wäre die Bahn rein staatlich, könnte ich es auch verstehen. Das würde auch einge der jetzigen Probleme lösen. Nicht dass es keine Probleme mit einer staatlich geführten Bahn gebe, nur haben die Probleme sich nach der Privatisierung einfach vermehrt.

mummelchen

02.09.2019, 10:06 #

@baerenkurde: Die Bahn ist "rein staatlich", nur eben nicht mehr in einer Rechtsform des öffentlichen Rechts. Also nur der Form nach "privat". Die Fahrwege sind in der Tat ein "natürliches Monopol", alles andere wäre der Ruin.

Aber bei den Transporteuren ist Konkurrenz immer gut, da sind wir uns doch einig.

Aber neben bereits vielen Konkurrenzanbietern gibt es die Substitutionskonkurrenten z.B. Auto, Fahrrad, Flieger. Noch ist nichts verloren. Setze mich übrigens nachher in einen IC, vorgestern gebucht einschließlich RE für 22,95€ 140km, da kommt kein Auto mit, habe keine Bahncard.

    baerenkurde

    02.09.2019, 13:34 #

    @mummelchen:
    Ich habe auch schon krasse Schnäppchen bei der Bahn machen können, keine Frage. Das Problem sind die regulären Preise. Bei den anderen Anbietern hat man für feste Strecken feste Preise die viel günstiger sind als bei der DB. Außerdem gefallen mir die Praktiken der Bahn seit Stuttgart 21 überhaupt nicht. Was die sich erlaubt haben ist unglaublich.

kuschelwuschel

02.09.2019, 10:42 #

Und auch dieser Zuganbieter muss weder für das Bahnhofspersonal, den Fahrdienstleiter, den Weichen, Schienen usw. bezahlen…Fakto…ist der Preis nur so günstig weil der große DB Konzern die anderen Kosten trägt

mummelchen

02.09.2019, 10:51 #

@kuschelwuschel: Mit Verlaub. Seit wann darf ein Zuganbieter die Infrastruktur für lau nutzen? Ich lerne gerne hinzu.

mummelchen

02.09.2019, 17:18 #

@baerenkurde: Das ist wohl wahr. Die regulären Preise sind nicht witzig.

forshordy

02.09.2019, 17:27 #

Aha und der Zub hat als Ausrüstungsgegenstand ne Kofferwaage dabei??🙈

Tubaman

02.09.2019, 18:00 #

@kuschelwuschel:
Natürlich muß er dafür zahlen.
Das nennt sich Trassenpreis für die gefahrene Strecke und Stationsentgelt für die Halte.
Ein Halt in Stuttgart kostet z.b. € 61,57. Und die Trassenpreise sind auch happig.
In der Regel wird er an DB Netz zahlen, wenn er über private Strecken fährt, werden die Eigentümer auch was dafür verlangen.
Die, die nichts bezahlen, sind Fernbusse, die zahlen nämlich keine Maut!
Allerdings in einigen Städten ein paar Euro für die Nutzung des Busbahnhofs.

Kommentar verfassen