LTE-Tarife über GMX: 1GB für 3,49 € (Dank 60 € Gutschrift), 2 GB für 6,99 € und 4 GB für 7,99 €

1-420

Bei den ganzen Tarifen die hier eingestellt werden, weiß ich nicht, ob dieser hier so schon drin war. Bitte entschuldigt dann.

Für diese Tarife braucht Ihr eine GMX-Mail-Adresse. Wer keine hat nimmt einfach die Free-Version von GMX.

Und hier die Übersicht und Daten:

LTE Smart 1000

  • 1 GB LTE bis zu 21,6 Mbit/s
  • 100 Freiminuten
  • danach 9 Cent/Min.
  • 9 Cent/SMS
  • 24 Monate Laufzeit
  • Top LTE Highspeed-Netz
  • inkl. EU-Roaming
  • 3-in-1 SIM

Gesamtkosten

  • Anschlusspreis: 0,00 €
  • Versandkosten: 0,00 €
  • Grundgebühr: 5,99 € Monatlich
  • Wechselbonus: – 60,00 €
  • Durchschnitt pro Monat: 3,49 €

=====

LTE S

  • 2 GB LTE bis zu 50 Mbit/s
  • Flat Telefonie in dt. Fest- und Mobilfunknetze
  • Flat SMS in dt. Mobilfunknetze
  • monatlich kündbar
  • Top LTE Highspeed-Netz
  • inkl. EU-Roaming
  • 3-in-1 SIM

Gesamtkosten

  • Anschlusspreis: 0,00 €
  • Versandkosten: 0,00 €
  • Grundgebühr: 6,99 € Monatlich
  • Wechselbonus: – 10,00 €
  • Durchschnitt pro Monat: 6,57 €

=====

LTE All 4 GB

  • 4 GB LTE bis zu 50 Mbit/s
  • Flat Telefonie in dt. Fest- und Mobilfunknetze
  • Flat SMS in dt. Mobilfunknetze
  • 24 Monate Laufzeit
  • Top LTE Highspeed-Netz inkl. EU-Roaming
  • 3-in-1 SIM

Gesamtkosten

  • Anschlusspreis: 0,00 €
  • Versandkosten: 0,00 €
  • Grundgebühr: 7,99 € Monatlich
  • Wechselbonus: – 10,00 €
  • Durchschnitt pro Monat: 7,57 €
Jetzt gratis Abo abstauben

Kostenlos zum Newsletter anmelden und GRATIS-Jahresabo abstauben

Zur Anmeldung »
Zeitschriften Abo - Dealdoktor

Maverick773

12.04.2019, 18:22 Zitieren #

Die haben sich vertippt, Telefonie in alle deutsche UND EU Netze!! Story… 🙂 Meinten wohl eher die Spielregeln, wenn man in der EU sein sollte..!

Stephi

13.04.2019, 21:31 Zitieren #

So wie du rechnest, lässt du die Kosten einfach weg, die beim alten Anbieter Entstehen, wenn man seine Nummer mitnehmen will (je nach Anbieter 24,98€-29,99€). Die monatlichen Durchschnittspreise erhöhen sich damit um mehr als 1€.

    Leseratten

    14.04.2019, 08:22 Zitieren #

    @Stephi:
    Sorry. Aber erwartest Du, dass ich alle Tarife durchstöbere und die eventuellen unterschiedlichen Kosten berücksichtige ? Ich glaube das geht bei einer Dealerstellung zu weit.

    Ich habe die Preise vom Anbieter so übernommen.

    Trotzdem Danke für den Hinweis. Ich war beim ersten Anbieter auch überrascht, dass ich 30 € für die Rufnummernübernahme zahlen soll.

      Stephi

      14.04.2019, 11:12 Zitieren #

      @Leseratten:
      Wenn du bei deiner Effektiv Rechnung den Bonus für die Rufnummernmitnahme mit einziehst ist es ABSOLUT NOTWENDIG auch die Kosten beim alten Anbieter mit zu berücksichtigen. Es reicht aber mit der Mindestgebühr von knapp 25€ zu rechnen und darauf hinzuweisen, dass einige Anbieter (z.B. Mobilcom Debitel) noch höhere Gebühren berechnen.

      Alles andere ist Schönrechnerei.

      Leseratten

      14.04.2019, 11:32 Zitieren #

      @Stephi:
      Dein Einwand ist ohne weiteres berechtigt. Irgendwie wird immer schöngerechnet.
      Es werden z.B. die Kosten für ein neues Handy auf die Monatskosten umgerechnet um einen niedrigen Monatspreis zu suggerieren. Das das Handy aber in den 2 Jahren an Wert verliert berechnet keiner.

      Im Dealtext sind aber auch die normalen monatlichen Preise aufgeführt. Da muss jeder für sich selbst ausrechnen, was er bei einem Umstieg sparen kann. Es ist ja nicht nur die Wechselgebühr. Wenn man hohe Monatskosten beim alten Anbieter hat und bei einem Wechsel ordentlich spart, den stören dann auch nicht mehr die Wechselkosten.

      Ich bin z.B. durch einen Wechsel von 19,99 € auf 6,99 € runter gekommen. Das Datenvolumen ist höher als beim alten und 200 Freiminuten reichen mir persönlich aus statt Flat. Damals bekam ich sogar 30 € Wechselbonus. War bei mir dann +/- Null.

      Hiermit will ich Dir nur deutlich machen, dass es viele Faktoren gibt, die Einfluss haben. Bei den Massen von Tarifen würde es schwer fallen die wirklich genauen Ersparnisse zu berechnen. Das kann ich den Usern nicht abnehmen.

      Ich hoffe ich konnte Dir ein wenig aufzeichnen, dass es nicht so einfach ist. Die "schön gerechneten" Monatsbeträge haben also schon ihre Berechtigung.

Kommentar verfassen