Handspinner/Handkreisel Tri-Spinner für 2,83€+3,90€ Versand

2,83€ 4,89€

Bei Lightinthebox bekommt Ihr einen Tri-Spinner mit LED Licht dank Gruppeneinkauf für 2,83€.

Soweit ich verstanden habe, tritt man in die Gruppe ein, somit kommt die Ware automatisch in den Einkaufskorb. Dann muss man die Ware bezahlen. Sobald die Teilnehmerzahl der Gruppe erreicht ist, bekommt man die Ware für den angegebenen Preis. Wenn die Teilnehmerzahl nicht erreicht ist, bekommt man den Betrag zurückerstattet.

Wenn man den Spinner alleine kaufen will, also ohne Einkaufsgruppe, kostet es 4,89€. Ich habe noch zwei T-Shirt dazu gekauft, und es kamen 3,90€ Versandgebühren dazu, aber wenn man den Spinner alleine kauft, kann es gut sein, daß die Versandkosten niedriger ausfallen.

Ausserdem bekommt man bei Lightinthebox 1% als Cashback aufs Kundenkonto wieder gutgeschrieben, wenn man eine Bewertung für die gekauften Artikel abgibt.

80.000+ begeisterte Leser

Du willst keine Gratisartikel mehr verpassen?

Jetzt E-Mailadresse eintragen (kostenlos und jederzeit abmeldbar)

DealDoktor

cleverclaus

28.05.2017, 17:26 Antworten Zitieren #

So ne Firma gab es damals schon mal zu Zeiten des Neuen Marktes, hieß, glaube ich Letsbuyit.com. Ist aber inzwischen pleite gegangen. Und so etwas gibt es schon wieder???

TJay

28.05.2017, 17:41 Antworten Zitieren #

Also ich habe Heute zum dritten mal dort bestellt, und bin sehr zufrieden. Mein Guthaben von den vorigen zwei Bestellungen habe ich auch gleich eingelöst. Dort gibt es sehr schöne Abendkleider und T-Shirts mit guter Qualität für unter 20€. Man sollte aber bei der größe unbedingt auf die Maßtabelle achten und ab 22€ auf die Zollgebühren.

    cleverclaus

    29.05.2017, 15:22 Antworten Zitieren #

    @TJay:
    Guthaben aus alten Bestellungen??? Zollgebühren?

      TJay

      01.06.2017, 06:01 Zitieren #

      @cleverclaus:
      Ja du bekommst pro Bestellung 1% vom Bestellwert auf dein Lightinthebox Konto als Cachback gutgeschrieben

      cleverclaus

      01.06.2017, 16:33 Zitieren #

      TJay: @cleverclaus:
      Ja du bekommst pro Bestellung 1% vom Bestellwert auf dein Lightinthebox Konto als Cachback gutgeschrieben

      Ach so, so funktioniert das. Ein kleiner Cashback, damit die Kunden auch weiterhin Bestellungen aufgeben…

      TJay

      01.06.2017, 18:56 Zitieren #

      TJay: @cleverclaus:
      Ja du bekommst pro Bestellung 1% vom Bestellwert auf dein Lightinthebox Konto als Cachback gutgeschrieben

      Wenn du eine Bewertung für die gekauften Artikel abgibst, muss ich noch hinzufügen.

steinbrei

28.05.2017, 18:30 Antworten Zitieren #

Wer mit einer Lieferung in 4 Wochen klar kommt hier für 1,99€ inkl Versand

LED Light Flash Fidget Hand Finger Spinner Ultimate Spin Toys EDC Focus Gyro

http://www.ebay.de/itm/LED-Light-Flash-Fidget-Hand-Finger-Spinner-Ultimate-Spin-Toys-EDC-Focus-Gyro/201928072215

Kommentarbild von steinbrei

    TJay

    02.06.2017, 05:54 Antworten Zitieren #

    @steinbrei:
    Mich würde es interessieren, was die wohl noch daran verdienen, wenn sie die Ware noch für 1,99€ quer durch die Welt verschicken.

baloo

28.05.2017, 20:03 Antworten Zitieren #

@steinbrei: Danke für dein Hinweis. 3x bestellt.

    steinbrei

    29.05.2017, 08:53 Antworten Zitieren #

    @baloo:
    Wenn du uns Bescheid geben könntest, was und wann bei dir dann angekommen ist, wäre das schön.

nurso

29.05.2017, 05:12 Antworten Zitieren #

@cleverclaus:
lightinthebox.com gibt es nun auch schon seit jahren …ist nix neues..

@TJay:
btw.. zoll bzw. hier die 19% einfuhrumsatzsteuer fällt erst ab etwa 26€ gesamtwert an, nicht 22€

    cleverclaus

    29.05.2017, 15:24 Antworten Zitieren #

    @nurso:
    Ist ja interessant… also scheint das Geschäftsmodell wohl zu funktionieren. Aber ist wahrscheinlich nur ein kleiner Laden….

    TJay

    01.06.2017, 18:54 Antworten Zitieren #

    @nurso:
    Ab 22€ ist gesetzlich Einfuhrumsatzsteuer fällig. In der Praxis wird es wohl erst ab 26€ erhoben, wegen dem hohen Verwaltungsaufwand. Ich verstehe aber nicht, warum man für die Versandkosten auch noch Einfuhrumsatzsteuer bezahlen muss.

      steinbrei

      02.06.2017, 07:05 Zitieren #

      @TJay:

      Auch auf Kosten für den Versand innerhalb Deutschlands wird Mehrwertsteuer fällig. Wenn du dir das sparen willst, musst du solchen Sachen persönlich in China abholen.⛩🉐🚲

      TJay

      03.06.2017, 14:03 Zitieren #

      @TJay:
      Man kann doch wohl erwarten, daß diese genannte Steuer bei den 3,90€ Versandkosten enthalten ist, wie bei Innlandssendungen auch, aber reicht es hier nicht wenn man das einmal erhebt? Das tun ja schließlich die Chinesen schon. Und die Versandkosten kassieren ja auch die Chinesen, also sollen die das auch abführen dürfen. Ausserdem tue ich ja die Ware nach Deutschland einführen, und keine Versandkosten. Aber wenn du die Deutsche Bürokratie richtig und korrekt findest, dann kann ich deine Meinung auch nicht ändern.

cleverclaus

30.05.2017, 13:21 Antworten Zitieren #

Heute morgen hörte ich im Lokalradio, dass diese Spinner so in sind bei Schülern. Sie würden im Moment 200-250 St. pro Woche davon verkaufen… Einige Schulleiter haben sie schon auf dem Schulgelände verboten….

    steinbrei

    02.06.2017, 06:58 Antworten Zitieren #

    @cleverclaus:

    Mir sind diese Teile bisher noch nirgendwo aufgefallen.

      cleverclaus

      02.06.2017, 16:13 Zitieren #

      @steinbrei:
      Mir auch noch nicht. Aber wir haben auch keine schulpflichtigen Kinder mehr…..

cleverclaus

30.05.2017, 13:22 Antworten Zitieren #

Hier im örtlichen Spielzeugladen kosten sie wohl zwischen 8 und 15 Euro…. lt. Inhaber des Spielzeugladens.

Prospektleser

02.06.2017, 08:56 Antworten Zitieren #

@TJay: Zur Erklärung, warum auch auf Versandkosten Einfuhrsteuer erhoben wird: Man will damit vermeiden, daß ein Lieferant beispielsweise ein 200€ Smartphone für 1€ für das Gerät und 199€ für Versandkosten liefert, dann wäre die Lieferung steuerfrei.

    TJay

    03.06.2017, 14:11 Antworten Zitieren #

    @Prospektleser:
    Im vergleich zu der Erklärung von Steinbrei klingt deine Erklärung sinnvoll und richtig, aber auch dieses Problem kann man anders lösen, in dem man festlegt, daß ein Pächen aus China höchstens 6,99€ kosten darf. Dazu kann man auch gerne die aktuellen Päckchenpreise in China als Maßstab nehmen.

Prospektleser

03.06.2017, 17:22 Antworten Zitieren #

@TJay: Ich glaube kaum, daß man chinesischen Lieferanten die Versandkosten vorschreiben kann oder darf.
Und sowas passt nicht in ein Päckchen. 😂
http://www.auto-motor-und-sport.de/news/china-autos-rollen-an-qoros-3-kostet-knapp-21-000-euro-7763989.html

    TJay

    04.06.2017, 08:59 Antworten Zitieren #

    @Prospektleser:
    Das war doch nur ein Beispiel mit dem Päckchen. Für ein Paket dürfen die von mir aus 12,99€ verlangen und für Spedition von mir aus 300€. Wenn die in Deutschland verkaufen wollen, dann müssen Sie sich schon was vorschreiben lassen.

Prospektleser

04.06.2017, 09:20 Antworten Zitieren #

@TJay: Wer sollte den diese Vorschrift auf Basis welcher Rechtsgrundlage erlassen und was würde passieren, wenn ein Lieferant diese Regel verletzen würde.
Nöö, das klappt so nicht.

TJay

04.06.2017, 09:36 Antworten Zitieren #

Die EU zb. aber was hat ein chinesischer Shop davon, wenn sie bei den Versandkosten so tricksen würde? Die Zollgebühren zahlen doch eh die Käufer.

Prospektleser

04.06.2017, 09:48 Antworten Zitieren #

@TJay: Du bist anstrengend. 😉
Eine Versandkostenbegrenzung, ungeachtet dessen, das sie nicht rechtlich umsetzbar wäre, ist eine einseitige Handelsbeschränkung.
Wie hoch sollten denn dann die Maximalkosten aus Südafrika oder Tasmanien sein?

    TJay

    04.06.2017, 10:11 Antworten Zitieren #

    @Prospektleser:
    Das gleiche denke ich über dich auch. Überlege es dir mal wer hier die Sache anstrengender macht. Ich, der alles ein bisschen lockerer haben will, oder du der alle Schlupflöcher stopfen will, und sich sogar darum kümmert, was rechtlich umsetzbar ist und was nicht. Wenn du dich so gut auskennst, und sogar weißt was rechtlich umsetzbar ist und was nicht, dann muß ich hier sowieso passen. Rechne es doch einfach mal selber aus, wenn du sowieso alles besser weißt. Mir gings aber ursprünglich einfach darum, daß es ein Witz ist, wenn ich ab 22€ Einfuhrumsatzsteuer zahlen muß, und wenn man die Versandkosten noch wegrechnet, was bleibt da noch übrig? Aber du hast das Thema dahingezogen, wo du es brauchst. Jetzt sind wir schon in Tasmanien gelandet😜 Und das ist eigentlich das richtig anstrengende daran. Man kann die Sache ja so rumdrehen, daß man am Ende doch wieder recht hat. Vielleicht ist mein Lösungsvorschlag nicht unbedingt das beste die alle Schlupflöcher stopft, aber es gibt bestimmt eine andere Lösung die alle zufrieden stellt.

Kommentar verfassen

Bild zum Kommentar hinzufügen (JPG, PNG)