Blitzer.de Plus im Playstore zum halben Preis

2,49€ 4,99€

Die Plus-Version von Blitzer.de im Playstore zum halben Preis.

Der deutsche Marktführer in Sachen Warnungen vor Staus, Blitzer und Gefahren

Blitzer.de ist Europas größte Verkehrs-Community mit mehr als 4 Millionen aktiven Nutzern. Mach mit und profitiere von den vielen regionalen Meldungen über Blitzer, Unfälle, Stauenden, Gefahren und Baustellen.

Schalte Blitzer.de während der Fahrt immer ein und Du erhältst automatisch aktuelle Meldungen aus Deiner Umgebung auf Dein Smartphone. Durch Blitzer.de wird Autofahren endlich wieder entspannter und sicherer. Und Du sparst auch noch Geld.

Zusatzfunktionen der Plus-Version:

► Variables WidgetEinfach Blitzer.de über andere Apps legen (z.B. Navigation)► Landscape-ModusDrehe einfach Dein Smartphone um 90° für eine bessere Übersicht► StauwarnerZeigt auf Autobahnen an, wie lang der Stau und wie hoch der Zeitverlust ist► Stabiler HintergrundbetriebWarnungen auch während eines Anrufes oder Benutzung sonstiger Apps► Bluetooth-SupportWarnungen an Dein Autoradio senden (HFP,A2DP)► KartenansichtVor Fahrtantritt Reiseroute prüfen► Multi-Window Supportfür Samsung Smartphones, Blitzer.de PLUS neben eine andere App legen► SmileyDie grünen Pfeile tauschen gegen einen dezenteren Smiley

Nutzer vergeben 4,7 von 5 Sternen

Version: 2.9.7

Für die Familienmediathek zugelassen

80.000+ begeisterte Leser

Du willst keine Gratisartikel mehr verpassen?

Jetzt E-Mailadresse eintragen (kostenlos und jederzeit abmeldbar)

DealDoktor

Stephi

31.05.2017, 13:45 Antworten Zitieren #

Wer Interesse hat, kann natürlich genauso gut erst die kostenlose Version ausprobieren:

https://play.google.com/store/apps/details?id=de.blitzer

Die Plus-Version ist noch bis 06.06.17 vergünstigt.

PeterPan18

31.05.2017, 13:59 Antworten Zitieren #

Kleiner Hinweis am Rande:

„Ob die Blitzer-App legal oder illegal ist, ist eine rechtliche Grauzone. Dennoch können die Behörden ein Bußgeld für die Benutzung der Software verlangen. Die Ordnungswidrigkeit wird mit 75 Euro und einem Punkt in Flensburg geahndet.“

Der Fahrer eines PKW darf eine Blitzer-Warn-App nicht betreiben (der Beifahrer allerdings schon 😉 )

Quelle: https://www.bussgeldkatalog.org/blitzer/radarwarner/

    HoneyBalls

    31.05.2017, 18:05 Antworten Zitieren #

    @PeterPan18:
    Die Polizei darf es aber nicht kontrollieren 😉
    Somit wird nur das verwenden des Smartphones geandet also wenn es den Fahrer betrifft…

Strubbel

31.05.2017, 14:27 Antworten Zitieren #

Ich verstehe die Negativvotes wieder mal nicht. :/
Von mir ein fettes Plus. Ich fahre morgen nach Italien und probiere erst mal die kostenfreie Variante aus. Wenn die gut ist, werd ich mir die andere wohl kaufen.
Danke für den Deal. 🙂 (Wenn ich dran denk schreib ich am Freitag mal meine Erfahrungen).

    PeterPan18

    31.05.2017, 14:50 Antworten Zitieren #

    @Strubbel:
    Gute Reise 🙂

      Strubbel

      31.05.2017, 14:54 Zitieren #

      @PeterPan18:
      Danke 🙂 Dauert nicht lang. Bin am Abend wieder da. 😀

      PeterPan18

      31.05.2017, 14:58 Zitieren #

      Strubbel: @PeterPan18:
      Danke 🙂 Dauert nicht lang. Bin am Abend wieder da. 😀

      Na, dann kann Dir die Blitzer-App ja vielleicht wirklich helfen …

    HoneyBalls

    01.06.2017, 10:52 Antworten Zitieren #

    @Strubbel:
    Weil es immer noch 2,49€ kostet?? 😉

    Stephi

    01.06.2017, 11:05 Antworten Zitieren #

    @Strubbel:
    Über ein Feedback würde ich mich freuen. Ob die App vernünftig im Ausland funktioniert weiß ich nämlich selbst gar nicht. Hier in Deutschland ist die wirklich zuverlässig.

    Aber nicht mit Gewalt testen ;p

    Viel Spaß und keine Blitzertickets wünsche ich dir.

      Strubbel

      01.06.2017, 19:57 Zitieren #

      @Stephi:
      Ich habe, wie gesagt, die kostenfreie APP ausprobiert. Nur offline, im In- und Ausland. Fazit: Perfekt. Offline sind die Entfernungsangeben zwar nicht 100%ig genau, aber auf ~300m kann man da ja selbst aufpassen. Heißt: Fester Blitzer in 1km, das können dann mal +/- 300m sein. Ich weiss jetzt wenigestens, dass rund um Innsbruck jeden km 1 fester Blitzer steht. Nämlich in jeder Brücke. 😛 Baustellenvorhersagen haben auch gepasst. Die Blitzer in Italien wurden auch angesagt. (Ich hab sie tatsächlich entdeckt, obwohl sie sehr gut getarnt sind 😉 ) Ich bin so ein kleiner Korinthenkacker, der tatsächlich auf die vorgegebene Geschwindigkeit achtet, aber ab und zu ist man doch abgelenkt, oder die Strecke mit vielen Kurven reizt einfach so…. ^^ (Ausserdem ist es ja wohl ne Frechheit, in der Autobahnausfahrt bei Irschenberg einen festen Blitzer zu installieren. *böseschau.) Da finde ich das sehr hilfreich. Ich werde mir morgen die kostenpflichtige APP runterladen, da sie etwas mehr Einstellungsmöglichkeiten hat.
      Nochmal: Danke für den Deal. ♥
      „Viel Spaß und keine Blitzertickets wünsche ich dir.“ Hehe, danke. Ebenso. 😀

    Stephi

    01.06.2017, 20:32 Antworten Zitieren #

    @Strubbel:
    Danke für deine ausführliche Rückmeldung. Beruhigend zu wissen, dass die App auch im Ausland hilft.

Ocsys2002

31.05.2017, 17:51 Antworten Zitieren #

Sorry aber als Berufskraftfahrer, muss ich hier ein festes negativ geben und hoffe das die Benutzung bald verfolgt und stärker bestraft wird.

    HoneyBalls

    31.05.2017, 18:02 Antworten Zitieren #

    @Ocsys2002:
    Das benutzen des Smartphones während der Fahrt ist doch eh verboten.
    Ohne Beifahrer läuft da mal gar nichts …

    Allerdings darf die Polizei ohne Beschluss oder Gefahr im Verzug das Smartphone nicht checken.
    Wenn kriegt man also nur einen drüber weil man das Smartphone benutzt hat.
    Somit wird es auch nicht verfolgt werden können 😉

    Strubbel

    31.05.2017, 19:33 Antworten Zitieren #

    @Ocsys2002:
    Tatsächlich? Ich möchte hier nicht weiter ausführen, was Berufskraftfahrer alles tun. Und eine Gefahrenmeldung bei zu geringem Abstand wäre da sicher hilfreich. (Ja, kann man da tatsächlich einstellen). Vielleicht schauen die dann mal kurz auf den Verkehr statt fernzusehen, Zeitung zu lesen oder auf dem Smartphone zu tippen. Ich möchte dich hier nicht persönlich angreifen, schaue auf der AB aber oft in LKWs und mich gruselt es, was da abgeht.
    Ich bin auch die Letzte, die andere vor Radarfallen warnt. Wer zu schnell ist soll gefälligst blechen. Nur, wenn man, wie mir passiert, 34 statt 30 fährt und einen Strafzettel bekommt wird man da auch leicht aggro.
    Warum plädierst du für eine Strafe? Das würde mich mal interessieren.

      HoneyBalls

      01.06.2017, 10:50 Zitieren #

      @Strubbel:
      Danke das du mir die Details abgenommen hast, soweit wollte ich nicht ausholen 😉
      Du hast aber noch das Laptob auf dem Lenkrad und die Badelatschen vergessen 😀

      Strubbel

      01.06.2017, 20:05 Zitieren #

      HoneyBalls: @Strubbel:
      Danke das du mir die Details abgenommen hast, soweit wollte ich nicht ausholen 😉
      Du hast aber noch das Laptob auf dem Lenkrad und die Badelatschen vergessen 😀

      Honey, ich sagte doch: Ich möchte hier nicht weiter ausführen, was Berufskraftfahrer alles tun. 😉 😀 😀 😀

Gast 322

31.05.2017, 18:21 Antworten Zitieren #

Find wenn es verboten ist vom Gesetzgeber, dürfte sowas auch nicht angeboten werden, die Anbieter nicht die Käufer müssten mit Bußgelder überschüttet werden bis zum geht’s nicht mehr, bin Autofahrer

    PeterPan18

    31.05.2017, 20:10 Antworten Zitieren #

    @Gast 322:
    Das Problem ist nicht neu. Seit Jahren kann man Blitz/Radar-Warner kaufen/runterladen. Das ist in Deutschland nicht verboten. Nur die Benutzung innerhalb der Grenzen ist strafbar. Im anderen Ländern darf man diese Helfer auch nutzen! Das ist eben eine gern genutzte Gesetzeslücke.

mxflo

31.05.2017, 19:14 Antworten Zitieren #

Ich habe die kostenlose Version und kann die echt weiter empfehlen

cXpert

31.05.2017, 19:24 Antworten Zitieren #

@Strubbel: Kann $trubbel nur zustimmen. Ist doch ein Klasse Angebot wenn mans nicht eh noch von Amazon Underground gratis hat 👍✌

cXpert

31.05.2017, 19:37 Antworten Zitieren #

@Ocsys2002: Negativ vote weswegen? Respekt vor deinem Beruf, aber bitte erläutere Mal deine Aussage

Gast 322

31.05.2017, 20:21 Antworten Zitieren #

@PeterPan18: hast recht runterladen erlaubt, benutzung verboten, typisch deutsch gesetze,,, erlaubt – verboten – was nun? einzig sich nicht erwischen lassen

cXpert

31.05.2017, 20:28 Antworten Zitieren #

@Gast 322: Man kann sich kaum erwischen lassen.. wie soll das jemand rausfinden wenn das Handy in der Ablage liegt und man den Bildschirm aus hat.. fast unmöglich 😂

Kommentar verfassen

Bild zum Kommentar hinzufügen (JPG, PNG)