herbstliches Premium Kochmesser-Set, 6 Teile für 7,94 € inkl. VSK

7,94€

Der Herbst macht alles bunt. Nun landet er auch noch in unserer Küche. Dieses 6-teilige Kochmesser-Set gibt es mal für gerade 1,97 € + 5,97 € VSK. Wer sowieso bei Druckerzubehör kauft, kann hier die VSK relativieren. Aber trotzdem ist der Preis für das Kochmesser-Set inkl. VSK in meinen Augen preiswert: 7,94 €

Eigenschaften:

  • ein Qualitätsprodukt aus dem Hause ‚Swiss Home‘
  • ergonomisches Design im Herbstdesign
  • Edelstahl mit Keramikbeschichtung
  • 5 Messer im Set + Sparschäler
  • Anti-haft Klingen

Inhalt:

  • Sparschäler
  • Brotmesser 20 cm
  • Chef Messer 20 cm
  • Schälmesser 8,75 cm
  • Santokumesser 17,5 cm
  • Allzweckmesser 12,5 cm

Ein Vergleichspreis war nicht zu finden. Ein 3-teiliges Set aus dem selben Haus gibt es ab 14,90 €

Vorsicht mit Euren Fingern, sonst gibt es Blutwurst, Euer Tippi

Jetzt gratis Abo abstauben

Weitere Informationen? Dann klicke hier!

DealDoktor

Goldikarotti

30.10.2017, 11:32 Antworten Zitieren #

Für welches Modell ist dieses Druckerzubehör geeignet?

Schmiert mir dieser Drucker meine morgendliche Stulle? 😉

    Tippi

    30.10.2017, 11:34 Antworten Zitieren #

    @Goldikarotti:
    Nein. Du kannst damit aber Dein gewünschtes Papierformat zurechtscheiden . 🙂

ThomasBochum

30.10.2017, 21:17 Antworten Zitieren #

taugen nichts

Cappi

30.10.2017, 21:28 Antworten Zitieren #

@ThomasBochum: woher weißt du das

    Tippi

    31.10.2017, 08:08 Antworten Zitieren #

    @Cappi:
    Das sind Standardbehauptungen die meist bei Druckerzubehör und Pearl gegeben werden. Solche Kommentare ohne Begründungen ignoriere ich.
    Er kann ja recht haben, aber dann bitte warum sie nichts taugen. Das kann ich akzeptieren.

    ThomasBochum

    01.11.2017, 03:13 Antworten Zitieren #

    @Cappi:
    habe ich selbst ausprobiert, total stumpf

Prospektleser

30.10.2017, 21:38 Antworten Zitieren #

@Cappi: Ich vermute mal, das ThomasBochum Recht hat. Edelstahl mit Keramikbeschichtung ist somit das Schwachsinnigste, das es gibt. Es ist ein Arbeitsgerät und da hat eine Beschichtung normalerweise eine Funktion. Hier nur des Aussehens wegen. Zweimal nachgeschliffen platzt die Keramik von der Schneidkante her ab und dann fängt es an, das man das Messer nicht mehr nutzen will.
Quintessenz:
Stahl oder Keramik, aber nicht mixen.
So ähnlich wie Bier und Wein.

    Couponking

    30.10.2017, 22:04 Antworten Zitieren #

    @Prospektleser: Dann doch lieber die Gefro Messer.

    Tippi

    31.10.2017, 08:16 Antworten Zitieren #

    @Prospektleser:
    Wer schleift selber Keramikmesser ? Hier ein Auszug von der Seite:
    http://www.hausjournal.net/keramikmesser-schaerfen

    „Wie lässt sich ein stumpfes Keramikmesser nachschärfen?

    Bis ein gutes Keramikmesser stumpf wird, hat es eine lange Einsatzzeit hinter sich. Die meisten Hersteller von derartigen Messern empfehlen, die wertvolle Klinge von einem Fachmann schleifen zu lassen, um diese nicht zu beschädigen.

    Wer sich selbst an dieser Aufgabe versuchen will, sollte streng nach Anleitung vorgehen, um keine Schäden anzurichten. Verwenden Sie einen speziellen Diamantschleifer mit rutschfester Unterlage. Achten Sie darauf, dass die Klinge nicht abbricht – gehen Sie entsprechend vorsichtig vor.“

    Bei 7,94 € schmeiß ich die Messer weg und lasse sie nicht nachschleifen. Da bezahlt man mehr als sie gekostet haben

Gastvampir

30.10.2017, 22:29 Antworten Zitieren #

@Prospektleser: jaa ich weiß was du meinst 🙄🙄 haben selbst welche .. sind schon stumpf bzw. zu nichts mehr zu gebrauchen 😕😕 ..

konkret

30.10.2017, 23:00 Antworten Zitieren #

Herbstlich… herrlicher Unfug.

Prospektleser

31.10.2017, 10:04 Antworten Zitieren #

@Tippi: “ Wer schleift selber Keramikmesser ?“
Genau das ist ja der Grund für meinen ersten Einwurf. Es ist eine Stahlklinge, die mit Keramik beschichtet ist. An der Schneidkante ist verständlicherweise keine Keramik, da die Klinge dort werksseitige geschliffen wird. Geschnitten wird mit der Metallschneide, die deutlich schneller Stumpf wird als eine massive Keramikklinge.
Ich hoffe, ich hab mich diesmal irgendwie verständlicher ausgedrückt. 😉
Generell sind die Messer als Gebrauchsmesser gut, man schmeißt sie halt irgendwann weg.

    Tippi

    31.10.2017, 10:07 Antworten Zitieren #

    @Prospektleser:
    Das mag sein. Da kenne ich mich nicht aus.
    Wir haben genug Messer und auch aus Keramik ein oder 2. Aber geschliffen habe ich noch nie welche und sie schneiden seit Jahrzehnten. Einen Messerschärfe habe ich zwar, damit habe ich aber max. meine Taschenmesser mit geschliffen.
    Ich weiß ja nicht was die Leute damit schneiden. Wahrscheinlich Nägel wie in den Werbespots immer dargestellt wird 😀 😀

Prospektleser

31.10.2017, 10:29 Antworten Zitieren #

@Tippi: Stahlklingen ziehe ich gelegentlich, wenn denn nötig, auf einem Abziehstein ab. Keramikmesser, die nicht mehr schneiden, sammle ich und, da ich in der komfortablen Situation bin, das es nach Solingen nicht weit ist, bringe ich sie alle 1 – 2 Jahre dorthin und lasse sie dort vom Schleifer meines Vertrauens für 2-3€ pro Klinge in einen perfekten Zustand bringen. Das ausgegebene Geld sparen ich dann direkt wieder im Haribo Werksverkauf ein. 😆

Kommentar verfassen

Bild zum Kommentar hinzufügen (JPG, PNG)