Mobilcom-Debitel – Kündigung „zu früh“ vormerken und in 2 Minuten 5€ abstauben

2730

Hi zusammen,

na, bringt euch Mobilcom-Debitel auch manchmal in Rage? Die Deals sind ja immer ganz cool und auch preislich in Ordnung bis Top!

Auch was das Kündigen des Vertrags angeht, ist es eigentlich relativ einfach bei MD zu kündigen.

In der App „Kündigung vormerken“ und per Anruf bei 040 / 55 55 41 540 dies telefonisch bestätigen. Geht IMMER! Lasst euch von der Frau/ dem Mann am anderen Ende des Hörers nix anderes erzählen und bleibt hartnäckig!

AUßER: Ihr wollt 5€ abstauben!

Denn: Es kann auch vorkommen, dass euch gesagt wird: „Oh moment, Sie können ja noch gar nicht kündigen! 😱 “ Dann folgt meist im nächsten Satz: „Aber als Entschädigung für ihre Mühen möchte ich Ihnen gerne 5€ auf ihrem MD-Account gutschreiben.“ Euch wird ein „frühestmöglicher“ Kündigungstermin (Lüge! Kündigen geht, wie gesagt, immer!) genannt und dann werdet ihr per Bandaufnahme bestätigen müssen, dass ihr (noch) nicht kündigt. (Rechtssicherheit ist MD ja wichtig).

Alles in allem waren das 3 Minuten Aufwand, zum Glück war keine Warteschlange, und ich bekomme auf meiner nächsten Rechnung 5€ gutgeschrieben.

Keine Abstaubberatung! Ihr handelt nach eurem Gutdünken!

Viel Spaß beim Probieren!

Jetzt gratis Abo abstauben

Kostenlos zum Newsletter anmelden und GRATIS-Halbjahresabo abstauben

Zur Anmeldung »
Zeitschriften Abo - Dealdoktor

Rapunzeloid

14.04.2021, 23:58 #

Bei MD anzurufen ist aber meiner Erfahrung nach sehr gefährlich. Sobald man dort mal »Ja« sagt – und sei es nur, um die Adresse zu bestätigen – hat man schon einen neuen Vertrag oder irgendwelche Zusatzoptionen an der Backe … 🤬

    Thalos

    15.04.2021, 01:39 #

    @Rapunzeloid: Ist das wirklich so? Weil ich vielleicht von Congstar zu MD demnächst wechseln werde😕

      dealmonger

      15.04.2021, 08:36 Antworten #

      Nein, keine wirkliche Gefahr. Kann nur ein diesbezüglich eifriger Mitarbeiter sein. Im Falle des Falles erboster Anruf dort und gut.
      Das Zusammenschneiden von Anrufsfetzen zu einer Willensäußerung "nach Maß" ist Betrug, und den Schuh kann sich ein solches Unternehmen nicht anziehen.

      dealmonger

      15.04.2021, 08:37 Antworten #

      Betrug sollte eher heißen: Urkundenfälschung.

      Rapunzeloid

      15.04.2021, 23:45 Antworten #

      @Thalos:

      Ja, ich habe das leider zweimal erlebt. Während ich beim ersten Mal aber noch dachte, selbst einen Fehler gemacht und nicht richtig zugehört zu haben, wurde mir bei einem späteren Anruf, als ich das Telefonat dann selbst mit­schnitt, klar, wie das läuft. Da wurde mir nämlich, als ich eine fehlerhafte Rechnung reklamierte und gefragt wurde, ob ich als Wieder­gut­machung mit einer 5-Euro-Gutschrift einverstanden sei (der strittige Betrag war geringer) und dies erwartungsgemäß bejahen wollte, in meine Antwort hinein noch fix eine Zusatzoption untergejubelt. Und auf dem Telefon­mit­schnitt (MD zeichnet die Gespräche ebenfalls auf) hätte man das dann natürlich so gedeutet, als ob mein »Ja« der kostenpflichtigen Zusatz­option gegolten hätte …
      Vergleichbare Erfahrungen finden sich im Netz übrigens hundertfach, so z. B. auch auf jener Plattform, auf der der Dealdoktor um Be­wer­tungen bittet (man ver­gleiche hier ruhig einmal 🙃):

      https://de.trustpilot.com/review/www.mobilcom-debitel.de

      Ich vermute ja, daß die MD-Mitarbeiter nur ein sehr bescheidenes Grund­gehalt, dafür aber relativ hohe Provisionen für Abschlüsse bekommen …
      Auf jeden Fall führe ich meine Konversation mit denen bis zur Kündigung nur noch schriftlich – und dann nimmermehr!

      Miroslav

      15.04.2021, 23:52 Antworten #

      @Rapunzeloid:
      Zumindest das mit dem schriftlich tue ich schon derzeit mit denen rein intuitiv, aber per Whatsapp – dort sind sie auch sehr hilfreich, sobald man den Türsteher-Bot erfolgreich umrundet hat.

      Rapunzeloid

      16.04.2021, 00:16 Antworten #

      @Miroslav:

      Haha, an den Türstehern 💂‍♂️ vorbei zu kommen, ist manchmal wirklich nicht so leicht, wenn man nicht zur bevorzugten Klientel gehört. 😅
      Aber normalerweise schätze ich eigentlich ein persönliches Gespräch, weil sich da – zumindest wenn das Gegenüber unfallfrei Deutsch spricht und halbwegs kompetent ist – erfahrungsgemäß viele Dinge leichter klären lassen.

    steinbrei

    15.04.2021, 11:18 #

    @Rapunzeloid:
    Mit anderen Worten man wird die Cholera los und handelt sich dafür die Pest und Corona gleichzeitig ein.

Berthold_

15.04.2021, 00:39 #

ARTHUR ARTHUR ARTHUR ARTHUR ARTHUR ARTHUR ARTHUR ARTHUR

benny222

15.04.2021, 02:46 #

Ich habe das Problem nicht, zeitnah angerufen und gekündigt. Bestätigung per Email bekommen.
Klar Angebote bekommen zum bleiben. Aber alles kein Problem

lexmarkz13

15.04.2021, 03:50 #

Ich muss auch kündigen, möchte aber auch nicht dort anrufen 🙃😂

    dman

    15.04.2021, 06:37 #

    @lexmarkz13:
    Wenn Du nicht telefonieren möchtest kannst Du per Mail ([email protected]) oder per Brief (mobilcom-debitel GmbH, Kundenservice, 99076 Erfurt) kündigen! Ich kann Dir aber versprechen das mobilcom dich dann versucht zu überreden deinen Vertrag zu verlängern. Das geschieht dann über alle Kommunikationskanäle!

Ben7

15.04.2021, 07:08 #

Allein die Aussage, dass Kündigen nicht möglich sei, weil es zu früh ist, macht das Unternehmen unseriös. Ist eine Frechheit!

MrSteen

15.04.2021, 09:22 #

Immer wieder interessant wie "speziell" MD ist!

steinbrei

15.04.2021, 11:17 #

Rechtzeitige/Termingerechte Kündigungen sind ein echtes Problem wenn man nicht ständig die Termine im Auge behält. Hilfe ist da immer willkommen.

Kommentar verfassen