WDR print Magazin

wdr-print-juli-xviii-100_v-ARDAustauschformat

Mal was für den Briefkasten:

WDR print das kostenlose Magazin des Westdeutschen Rundfunk mit Reportagen, Interviews, Porträts und Essays über aktuelle Themen aus dem Sender kann man kostenlos auf der Website des Senders abonnieren, online lesen oder als PDF downloaden.

Ich finde die Mischung an Themen sehr interessant und informativ, so ist man immer auf dem Laufendem was den WDR betrifft.

Jetzt gratis Abo abstauben

Kostenlos zum Newsletter anmelden und GRATIS-Jahresabo abstauben

Zur Anmeldung »
Zeitschriften Abo - Dealdoktor

eujeujeu666

09.07.2018, 17:11 Antworten Zitieren #

Gefällt mir.Printausgabe als Abo gleich bestellt.

Ralf69

09.07.2018, 17:21 Antworten Zitieren #

Dito…cooler Deal…danke😁

chrisstudent

09.07.2018, 17:29 Antworten Zitieren #

Die sollten eher sich auf ihr Metier konzentrieren und nicht unnötig Geld für Printmedien raushauen. Verschwendung von Gebührengeldern. Die GEZ-Gebühren könnten locker um 15-20% reduziert werden, wenn es nicht so viele unnötige Spartenkanäle gäbe und mehr gespart würde!

cleverclaus

09.07.2018, 17:53 Antworten Zitieren #

Finde ich auch. Magazine von GEZ-Gebühren müssen nicht sein. Hoffentlich veröffentlichen sie da wenigstens die absurd hohen Jahresgehälter der Chefetage.

    anastacia

    10.07.2018, 20:19 Antworten Zitieren #

    @cleverclaus:
    das denkst DU! die erhöhen sich doch bestimmt glattweg für diese 'superidee', ein magazin herauszubringen, gleich nochmal die bezüge bzw gehälter!

Jule192

09.07.2018, 18:51 Antworten Zitieren #

Geht das für ganz Deutschland?

FreiTheater

09.07.2018, 22:16 Antworten Zitieren #

Wer die GEZ ärgern möchte, kann das Magazin auch für die eigene Nachbarschaft, die eigenen Straße oder gar die eigene Stadt, ach was schreibe ich, für ganz Deutschland abonnieren.

    chrisstudent

    10.07.2018, 16:18 Antworten Zitieren #

    @FreiTheater:
    Etwas mehr Sachlichkeit wäre schön. Mal im Ernst, wer sollte sich beim WDR darüber auch nur Gedanken machen…????

    steinbrei

    10.07.2018, 20:15 Antworten Zitieren #

    @FreiTheater:

    Wenn du unbedingt meinst, das machen zu müssen, dann können wir auf viele Jahre die FreiTheater freie Zeit beim Dealdoktor genießen.

FreiTheater

09.07.2018, 22:22 Antworten Zitieren #

Wer das Abo haben möchte, muss allerdings ein Frage beantworten. Nur wer richtig liegt, bekommt das Blabla. Wo bei ich dachte, man darf hier keine Gewinnspiele posten? Um das zu umgehen, hier die Frage und auch die Antwort:

Welche Farbe hat die gelbe Ente aus der Sendung mit der Maus?

GELB

Da sage noch mal einer etwas über das abgehobene Niveau der ARD-Zuschauer.

    Miroslav

    10.07.2018, 01:24 Antworten Zitieren #

    @FreiTheater:
    Ernsthaft, Gewinnspiel? Das Captcha zu lösen sollte kein Gewinnspiel darstellen. Und um das so zu kommentieren biste extra auf die Seite gegangen und hast dich durchgeklickt, manmanman…

steinbrei

10.07.2018, 03:31 Antworten Zitieren #

@chrisstudent: Mit etwas nachdenken wirst du irgendwann darauf kommen, dass es ersten keine GEZ mehr gibt, zweitens ein Medium wie die öffentlich rechtlichen Sender wichtig für unsere Demokratie sind (warum meinst warum die AFD so sehr dagegen sind) und drittens sind private Sender ebenfalls nicht kostenlos.

    chrisstudent

    10.07.2018, 16:11 Antworten Zitieren #

    @steinbrei:
    Du hast natürlich Recht, dass der Rundfunkbeitrag heutzutage nicht mehr von der GEZ sondern direkt von den Rundfunkanstalten (z.B. WDR) eingezogen wird. Aber es weiss halt jeder, was gemeint ist, wenn man von GEZ-Gebühren spricht. Wer verwendet schon im Alltag den Begriff "Rundfunkbeitrag"? Öffentl./rechtliche Sender sind wichtig und unverzichtbar, das ist keine Frage. Die meisten Sendungen, die ich schaue, sind von privaten, sprich werbefinanzierten Sendern, die für mich wirklich kostenlos sind.

      steinbrei

      10.07.2018, 16:49 Zitieren #

      @chrisstudent:
      Die bezahlen alle, die Produkte kaufen, die Werbung bei den Privaten schalten. Heute schon an der Supermarktkasse deine "Rundfunktgebühr" bezahlt? Die vielen Werbeunterbrechungen kosten zusätzlich wertvolle Lebenszeit. Von kostenlos kann man da bestimmt nicht reden.

steinbrei

10.07.2018, 03:36 Antworten Zitieren #

@Miroslav: tja, das sind die Folgen von RTL und Co, die diese Sender in unserer Gesellschaft hinterlassen. Seit einiger Zeit sinkt der IQ in den Industrieländern wieder. Ständig Werbung und Frauentausch bleiben nicht folgenlos.

Hermine

10.07.2018, 08:48 Antworten Zitieren #

Sehr cool

dirgis

10.07.2018, 10:34 Antworten Zitieren #

Danke, interessantes Magazin.

Sophisticat

10.07.2018, 20:46 Antworten Zitieren #

Diesen dusseligen Neiddiskussionen habe ich wenig Lust, zu folgen, trotzdem zwei Anmerkungen von mir.
1. Die Bezüge des Vorstandes werden ausge- und verhandelt und sind im Vergleich zum Einkommen in der freien Wirtschaft äußerst moderat. Es steht außerdem Jedem frei, ein Beschäftigung im öffentlich rechtlichen Rundfunk anzustreben. Man muss halt nur die nötige Qualifikation und Motivation haben. Da fehlt es leider Vielen daran.
2. Zu meiner Jugendzeit konnte man sich, und man kann es, glaube ich, noch heute, das aktuelle (Hörfunk) Programm im Abo kostenfrei schriftlich zusenden lassen. Der Grund stand früher immer drauf: "Denn es sind ihre Gebühren"
Immer noch besser ein Print-Magazin kostenlos (gebührenfinanziert) zu vertreiben, als kreischende Möchtegernreporterinnen mit Filmteam nach Thailand zu schicken, um Achterbahnen zu testen. Dafür muss ich mir nämlich Werbung anschauen, die größtenteils mein persönliches Empfinden für Qualität beleidigt und beim mehrmaligen Sehen für einen Hirnstillstand sorgt.

Petielein

10.07.2018, 21:04 Antworten Zitieren #

Man die Verdienen ja wenig WDR Vorstandsgehalt 399 000 € 😢

Kommentarbild von Petielein

Sophisticat

10.07.2018, 21:15 Antworten Zitieren #

@Petielein: Dann schau dir bitte die Summen in der freien Wirtschaft an:
http://www.manager-magazin.de/unternehmen/karriere/a-509172-6.html
Zur Einschätzung:
Der WDR (dein Beispiel) hat knapp 5000 Mitarbeiter (festangestellt) plus diverse Freischaffende.

herzkoenig

10.07.2018, 22:45 Antworten Zitieren #

Danke für den Deal 🙂
Habe gleich mal bei meinem Haussender bestellt.

What.Zid.Tooya

17.07.2018, 14:43 Antworten Zitieren #

Apropos GEZ Gebühren: Man sieht oft genug dass es mehrere Kamerateams von einem Sender bei z.b. einer Pressekonferenz gibt. Ich hab schonmal 4 Teams von der ARD gesehen. Die können mir nicht erzählen dass eins von der ARD war und das andere vom WDR. Dann würde es auf dem Mikro stehen. Und selbst wenn können sie Kosten sparen wenn sie das Material untereinander tauschen würden.

palmenbaum

21.07.2018, 16:20 Antworten Zitieren #

Hin oder her, habe jetzt die Printausgabe bestellt und freue mich drauf.

Kommentar verfassen

Bild zum Kommentar hinzufügen (JPG, PNG)

Mit der Anmeldung zum Newsletter erklärt du dich damit einverstanden, dass dich der DealDoktor (TriMeXa GmbH) per E-Mail über ausgewählte Themen und Angebote informieren darf. Du kannst deine Einwilligung jederzeit widerrufen, indem du auf den in jeder solchen E-Mail enthaltenen Abmeldelink klickst.

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.