UseNeXT volle 30 Tage inklusive 600 GByte Traffic kostenlos testen

Bei UseNext könnt Ihr im Normalfall 14 Tage den Dienst testen mit 10 GB Datenvolumen testen.

Heise und UseNext haben einen Deal ausgehandelt bei dem Ihr 30 Tage den Dienst testen könnt mit einem Datenvolumen von 600 GB, davon 30 GB im Highspeed.

Wie lange der Deal gilt weiß ich nicht. Es geht leider nicht hervor, ob es ein Tages- oder Wochendeal ist. Also wenn es Euch interessiert lieber heute als Morgen den Deal sichern.

ACHTUNG !!! Ihr müßt den Vertrag innerhalb der Probezeit kündigen, sonst geht er über in ein Jahres-ABO für 7,95 €/Monat im Tarif Smart+ mit 30 GB Datenvolumen.

Was ist UseNext ?:

  • bietet den Zugang zum weltweit größten Diskussionsforum mit 100.000 Newsgroups und über 9.000 TByte an Inhalten
  • es wird ein gesonderter Client (Newsreader) benötigt (kostenoser Download)
  • bis zu 30 Verbindungen zeitgleich möglich
  • Sicherheit durch eine 256-Bit SSL Verschlüsselung
  • Beiträge werden 3.000 Tage vorgehalten.
  • 25 Petabyte an Daten und Meinungen
  • 6 Serverfarmen garantieren höchste Geschwindigkeit und Datenvollständigkeit

Viel Spaß im UseNext wünscht Euch Tippi

80.000+ begeisterte Leser

Du willst keine Gratisartikel mehr verpassen?

Jetzt E-Mailadresse eintragen (kostenlos und jederzeit abmeldbar)

DealDoktor

Mutzelbart

26.05.2017, 10:15 Antworten Zitieren #

Mediafire bietet 10Gb gratis ohne Laufzeit. Wer mehr braucht, muss upgraden. Nutzt überhaupt noch jemand Usenext, bei den ganzen kostenlosen Anbietern ?

    Tippi

    26.05.2017, 10:33 Antworten Zitieren #

    @Mutzelbart:
    Leider alles nur in Englisch 🙁

    Ich bin gerade dabei UseNext zu testen.

ranger

26.05.2017, 12:18 Antworten Zitieren #

Uralt und braucht kein Mensch

dollasmike

26.05.2017, 12:46 Antworten Zitieren #

hitnews.eu ist wesentlich günstiger und das in Prinzip unbegrenzt

    DealDoktor

    26.05.2017, 14:08 Antworten Zitieren #

    @Tippi:
    Links von „franziskus der fromme“ bitte ignorieren. Diese führen auf eine illegale Seite.

      Tippi

      27.05.2017, 08:03 Zitieren #

      DealDoktor:
      Links von „franziskus der fromme“ bitte ignorieren. Diese führen auf eine illegale Seite.

      Danke, dass Du seinen Kommentar gelöscht hast.

      Mir geht es eigentlich darum, dass die User, wenn sie Alternativen haben, auch den entsprechenden Link liefern. Behaupten kann ich nämlich viel.

wwallace1979

26.05.2017, 16:41 Antworten Zitieren #

Bei Hitnews.eu muss man 1,50€ bezahlen um es kostenlos zu testen. Was für eine Logik.
Und mit Mediafire kommt man nicht ins Usenet. Das ist ein Multilateralen und hat also mit dem Usenet nichts zu tun.
Und @Ranger ja das Usenet ist alt aber dafür im download deutlich schneller und aktueller als die Files die man über Multihoster downloaden könnte.

JennyHoney

26.05.2017, 17:42 Antworten Zitieren #

Also ich fande Usenext vor ein paar Jahren echt gut, aber in der heutigen Zeit gibt es andere Alternativen

Mutzelbart

26.05.2017, 18:23 Antworten Zitieren #

Mag ja sein, aber wer nur Dateien sichern will und/oder die mit anderen teilen will, kann das auch kostenlos haben.

    Tippi

    27.05.2017, 08:10 Antworten Zitieren #

    @Mutzelbart:
    Es kommt immer darauf an, was man will. Die kostenlosen Alternativen die ich kenne sind meist eingeschränkt in ihrer Kapazität. Wenn man viele Daten tauschen will grenzt das schon ein.

    Übrigens wäre es schön, wenn Du die Links zu den kostenlosen Alternativen hier den Usern zur Verfügung gestellt hättest.

Tippi

26.05.2017, 18:44 Antworten Zitieren #

@JennyHoney: Welche​ ???? Behaupten​ kann ich viel !!!

mxflo

26.05.2017, 20:26 Antworten Zitieren #

@Tippi: alle Geheimnisse darf man doch nicht verraten. 😁

    Tippi

    27.05.2017, 08:13 Antworten Zitieren #

    @mxflo:
    Wenn Trump den Russen seine Geheimnisse erzählen kann, dann können wir das hier beim Doc erst recht !!! 😀

dollasmike

27.05.2017, 01:14 Antworten Zitieren #

Bin seit Jahren bei hitnews. Bei Usenext zahlt man rund 8 Euro für 30 Gig. Bei Hitnews unbegrenzt. Die 1,5 Euro sind relativ neu und dienen dem Schutz vor Missbrauch, früher konnte man kostenlos testen, das wurde aber durch multiple Konten ausgenutzt. Auf Hitnews.eu findet ihr alle Angaben.

    Tippi

    27.05.2017, 08:15 Antworten Zitieren #

    @dollasmike:
    Mag ja sein, aber dann soll man nicht groß anpreisen, dass es kostenlos ist. Dann soll man ehrlich sein und sagen, dass die 1,50 € Schutzgebühren sind.

mxflo

27.05.2017, 08:29 Antworten Zitieren #

@Tippi: ein sehr gutes Argument 👍

Kommentar verfassen

Bild zum Kommentar hinzufügen (JPG, PNG)