Über 200 kostenlose Kündigungsvorlagen bei chip.de

Über 200 kostenlose Kündigungsvorlagen als Downlaod bei chip.de

von 1&1 über Deutsche Bank bis Yellow Strom

Bankverbindung, Stromanbieter, Mobilfunkverträge, Versicherungen, Zeitschriften usw.

80.000+ begeisterte Leser

Du willst keine Gratisartikel mehr verpassen?

Jetzt E-Mailadresse eintragen (kostenlos und jederzeit abmeldbar)

DealDoktor

Stephi

10.07.2017, 10:43 Antworten Zitieren #

Cool. Sehr nützlich. Den Link habe ich sofort zu meinen Lesezeichen hinzugefügt.

Danke dafür!!

Prospektleser

10.07.2017, 10:48 Antworten Zitieren #

Man sollte aber schon anmerken, daß der Anbieter Aboalarm ist. Da kann man direkt hingehen.

PeterPan18

10.07.2017, 11:02 Antworten Zitieren #

Da werden dann scheinbar auch gleich alle Vertragsdaten bei Abo-Alarm gesammelt.

steveband

10.07.2017, 11:40 Antworten Zitieren #

Schöne Sache. Können wir Schnäppchenjäger gut gebrauchen😉

mmgp

10.07.2017, 12:16 Antworten Zitieren #

würde vorsichtig sein

0alex0

10.07.2017, 12:20 Antworten Zitieren #

@mmgp: Womit? Chip.de ist sehr vertrauenswürdig, Aboalarm ebenso – habe schon einige Verträge damit gekündigt.

Prospektleser

10.07.2017, 12:21 Antworten Zitieren #

Hier ein wenig Hintergrund:
https://www.aboalarm.de/hilfe

Mic1

10.07.2017, 12:39 Antworten Zitieren #

Aboalarm…. Zwischen 3 und 5 Euro pro Kündigung….
😂😂😂😂
Kann man nicht alles per Mail kündigen, was man online abschließt?

holly351

10.07.2017, 12:42 Antworten Zitieren #

Juju! Wie praktisch!

    cleverclaus

    10.07.2017, 12:46 Antworten Zitieren #

    @holly351:
    Die 2-3 Sätze für eine Kündigung kriegt wohl jeder noch selbst hin, oder????

      eujeujeu666

      11.07.2017, 07:08 Zitieren #

      @cleverclaus:
      Das sehe ich auch so.Warum soll man dafür Geld ausgeben.

      cleverclaus

      13.07.2017, 12:42 Zitieren #

      eujeujeu666: @cleverclaus:
      Das sehe ich auch so.Warum soll man dafür Geld ausgeben.

      Einige tun sich anscheinend damit schwer, aber wie es aussieht, will wohl auch keiner für so einen Service Geld ausgeben…

Prospektleser

10.07.2017, 12:51 Antworten Zitieren #

@Mic1: Die Kosten kommen nur auf dich zu, wenn du die Kündigung durch Aboalarm durchführen lässt, was ich durchaus als angemessen erachte, da in dem Fall auch die „Nachsorge“ erledigt wird.
Die Erstellung der Kündigungsschreiben ist kostenlos, sogar ohne Registrierung.
Punkt 2: Nein. Wenn der Anbieter auf einen anderen Informationsweg besteht und dieses, meist in den AGB, bei Vertragsabschluss, kund tut, ist Essig mit E-Mail a la „Hab isch kein Empfang, will ich nix mehr Vodadings, tu misch kündigen, Alter. Weisst, wer isch bin? “ (Original SMS, kein Fake. zur besseren Lesbarkeit mit Satzzeichen versehen)

holly351

10.07.2017, 12:56 Antworten Zitieren #

@cleverclaus: ich hoffe doch sehr cleverer Klaus! Ich für meine Person finde es jedenfalls sehr praktisch dass ich nur noch die persönlichen Daten eintragen muss und es abschicken kann! Ist natürlich nichts gegen deine sehr individuelle Kündigung!! 👍🍺

mxflo

10.07.2017, 16:00 Antworten Zitieren #

Klasse, find ich toll

0alex0

10.07.2017, 16:12 Antworten Zitieren #

@Mic1: Wat??? Seid wann das jetzt, 3-5€??? War es nicht nen knappen 1€ vor einem Jahr gewesen? Haben sie nicht alle?!?!?!

naf

10.07.2017, 17:01 Antworten Zitieren #

Sehr cool und vor allem nützlich

Mic1

11.07.2017, 13:04 Antworten Zitieren #

@0alex0: hab ich im Kleingedruckten gelesen… Aber wie andere Nutzer schreiben, wohl nur wenn man die die Arbeit machen lässt

Santafee

11.07.2017, 15:59 Antworten Zitieren #

Das ist ja echt ein toller Tip. Danke. Ich hab mir den Link gleich gespeichert. Manchmal ist es doch nicht immer so einfach mit den Kündigungsschreiben.

holly351

11.07.2017, 17:18 Antworten Zitieren #

@cleverclaus: Ehre wem Ehre gebührt!😜

Draki

14.07.2017, 03:57 Antworten Zitieren #

@Prospektleser:
Herrlich! Hab‘ mich gerade weggeschmissen, als ich Deinen Post gelesen habe. 😂

JennyHoney

16.07.2017, 11:46 Antworten Zitieren #

Perfekt, genau das brauche ich gerade

Kommentar verfassen

Bild zum Kommentar hinzufügen (JPG, PNG)