Mundraub in Bielefeld und anderswo erwünscht – kostenlos Obsternten, was und wie viel man will

Tipp Dieser Deal ist älter als ein Jahr und daher ggf. nicht mehr aktuell. Wenn du solche Schnäppchen nicht mehr verpassen willst, kannst du dir in der DealDoktor App einfach einen persönlichen Deal-Alarm für deine Stichwörter & Suchbegriffe einstellen!

► DealDoktor App GRATIS downloaden ◄

Um immer auf dem Laufenden zu bleiben, kannst du ansonsten auch den Newsletter abonnieren, DealDoktor auf Facebook liken oder auf Instagram folgen.

Apfelbaeume_Collage

Wer hätte das gedacht?

Bielefeld gibt es wirklich 🙂

Jetzt ist sogar Mundraub in Bielefeld ausdrücklich erwünscht!

Mehr als 3100 städtische Bäume gibt es im Stadtgebiet, an denen sich die Bielefelderkostenhlos bedienen können – und eine Übersicht über die Standorte und Früchte gibt es jetzt erstmals im Internet.

Erfasst sind im Online-Kartendienst nur Bäume, keine Sträucher wie Johannis- oder Stachelbeere.

Zur Freude aller darf kostenlos geerntet werden – jeder, was und wie viel er mag.

An den Standorten gibt es z. B.

  • Äpfel der Sorte Ravensberger Renette, Hausbirnen, Kulturpflaumen oder Zwetschgen
  • Quitten, Maulbeeren, Esskastanien, Mirabellen und Blutpflaumen
  • Weintrauben (an den Reben in den Winzerschen Gärten am Hang des Johannisbergs).

Hier der direkte LINK zum Kartendienst:

https://stadtplan.bielefeld.de/app/natur_online/#?sidebar=overlay&sidebarStatus=closed&map=8,468152.5616,5764386.17546,EPSG:25832&layers=urban_gardening_p,urban_gardening_360_p,stadtplan_bi_gruen

Wer jetzt mein, so etwas gäbe es nur in Bielefeld, der irrt.

Hier gibt es ein Deutschland- und teilweise sogar europaweites Register, wo man kostenlos ernten darf:

https://mundraub.org/map#z=6&lat=50.46449795300867&lng=11.0302734375

Also viel Spaß beim eigenen Ernten. Das schont den Geldbeutel und macht dazu noch viel Vergnügen!

Jetzt gratis Abo abstauben

Kostenlos zum Newsletter anmelden und GRATIS-Halbjahresabo abstauben

Zur Anmeldung »
Zeitschriften Abo - Dealdoktor

Korrekt

05.08.2019, 12:39 #

Ja dann, viel Spaß beim Ernten 😉

sterni124

05.08.2019, 12:55 #

ich seh die leute schon mit Eimern vor den bäumen stehen, wild herumklettern und das ganze Astwerk zerstören….
Ganz unrecht hat gimbelo nicht….

0alex0

05.08.2019, 13:22 #

Nicht gesoffen, aber irgendwie blicke ich nicht durch die Karte – wo ist was zu ernten. Naja, wenn ich wirklich mal Zeit dafür finde, versuche mal damit auseinander zu setzen.

Ron77

05.08.2019, 14:37 #

Die Idee finde ich gut. Muss persönlich nur schmunzeln, wenn ich sterni's Kommentar lese, ich glaube nicht das auf einmal 100te wie wild durch die Straßen rennen mit Rucksäcken, Anhänger und IKEA Taschen um Bäume zu plündern 🙂

Caesi

05.08.2019, 14:45 #

Das nutze ich seit Jahren und habe auch schon Einträge auf der Deutschlandkarte vorgenommen. Dort kann man auch Sträucher eintragen.

Befana1976

05.08.2019, 14:49 #

Ich lebe auf dem Lande und sehe beim Gassigehen den Plünderern zu, mit dem Auto bis zum Baum, plündern und dabei den Hund einfach aus dem Kofferraum für 10 Minuten auf den Grundstücken springen lassen, ganz egal, ob es eingezäunt ist,

    Ron77

    05.08.2019, 14:51 #

    @Befana1976:
    Es sind KEINE Plünderer !!!!!!!!!!!!!

      Befana1976

      07.08.2019, 21:54 #

      @Ron77:
      Sorry, die steigen über (und beschädigen) den Zaun, reißen Äste herunter um weitere Ästen damit zu kloppen, stehlen Walnüsse, lassen ihren Hund sich erleichtern, hinterlassen Reifenspuren auf der Wiese kaum, dass der Eigentümer 5 Minuten weg ist. Das sind keine freundliche Menschen, die etwas was am Boden liegt aufheben.
      Mit Plünderung (von mittelniederdeutsch plunder für ‚Hausrat, Wäsche‘) bezeichnet man den Diebstahl und Raub von Waren und Gütern durch Personen, Gruppen oder Truppen. Im Allgemeinen steht der durch Plünderung verursachte Schaden in keinem Verhältnis zum widerrechtlich beschafften Vorteil der Plünderer, die oftmals mit massiver Gewalt vorgehen.

      Ron77

      07.08.2019, 22:00 #

      @Befana1976: @Ron77:
      Sorry, die steigen über (und beschädigen) den Zaun, reißen Äste herunter um weitere Ästen damit zu kloppen, stehlen Walnüsse, lassen ihren Hund sich erleichtern, hinterlassen Reifenspuren auf der Wiese kaum, dass der Eigentümer 5 Minuten weg ist. Das sind keine freundliche Menschen, die etwas was am Boden liegt aufheben.
      Mit Plünderung (von mittelniederdeutsch plunder für ‚Hausrat, Wäsche‘) bezeichnet man den Diebstahl und Raub von Waren und Gütern durch Personen, Gruppen oder Truppen. Im Allgemeinen steht der durch Plünderung verursachte Schaden in keinem Verhältnis zum widerrechtlich beschafften Vorteil der Plünderer, die oftmals mit massiver Gewalt vorgehen.

      Huhu. Nun, es wird sicher nicht jeder so handhaben, es gibt immer außnahmen, das ist überall so. Man kann nicht alle über einen Kamm scheren. Sicher mag es nicht schön sein, wenn sich manche so verhalten, aber für mich klingt das so, als wenn hier 100te wie die verhungernden über die Bäume herfallen und die bis auf die letzte Frucht abgrasen. Bei uns hier in der Umgebung gibts auch Bäume zum selbstpflücken, ich habe auch schon Eltern mit Kindern oder Oma / Opa gesehen, die sich was holen, mir persönlich ist so ein Bild, wie du es beschreibst, bislang noch nie vor die Augen gekommen.

      Nachtrag: Es gibt auch oftmals Anzeigen in einem Portal (kennt jeder) wo Leute, die zuviel haben dort die Orte veröffentlichen (oftmals die eigenen) wo man Johannisbeeren / Stachelbeeren etc.pp. pflücken darf. Auch hier waren wir schon vor Ort und bei uns gabs keinen Kampf 🙂

Befana1976

05.08.2019, 14:49 #

Aber ich finde den Deal gut

mummelchen

05.08.2019, 15:10 #

@Ron77: Doch, sind sie! Frag' mal die Vögelchen und die Eichhörnchen z.B., was sie von der Aktion halten. Die können noch so einfach zum Rewe rein, Obst kaufen.

    Ron77

    05.08.2019, 15:13 #

    @mummelchen:
    Sorry aber jetzt werden wir kindisch oder? Du magst mit denen reden, aber bitte lass mich da raus ……..

mummelchen

05.08.2019, 15:12 #

Nicht noch, sondern nicht. Und zum Edeka auch nicht.

lexmarkz13

05.08.2019, 15:32 #

Nette Idee – wer es nutzen kann

baerenkurde

05.08.2019, 15:38 #

Jetzt nicht bei mir mal um die Ecke, aber schön, dass es so was gibt. Wäre doch Schade, wenn alles einfach schlecht werden würde.

What.Zid.Tooya

05.08.2019, 15:43 #

Haha. Bielefeld gibt es? Wer es glaubt. Ich habe in meinem Leben noch keinen kennen gelernt der angeblich von dort her kommt.
Kleiner Witz am Rande: Bin mit meinen Eltern Zug gefahren.
Als der Zug in Bielefeld anhielt frag ich:"Mama, wo sind wir hier?"
Sie:"In Bielefeld."
Ich:"Haha, das glaubst du nicht wirklich. Bielefeld gibts doch gar nicht."`
Die Leute haben mich richtig sauer angeguckt. Eine Frau hat den Kopf geschüttelt.

mummelchen

05.08.2019, 15:46 #

@Ron77: Du musst nicht "sorry" sein. Das Leben bietet immer wieder Gutes. Wird schon wieder werden!

rolambe

05.08.2019, 15:55 #

Ganz tolle Idee, sowas gibts in unserer Gegend auch aber viel zu wenig.
Top👍

BORG

05.08.2019, 16:22 #

Die Infos auf Mundraub.org sind mitunter mit Vorsicht zu genießen. Da dort jeder was eintragen kann, sind oft Standortdaten völlig falsch, oder es handelt sich um Privatbesitz OHNE allgemeine Genehmigung, etc.

Also bitte mitdenken und im Zweifelsfall einfach selbst nochmal nachrecherchieren.

BORG

05.08.2019, 16:29 #

@Ron77: es gibt sehr wohl einige Plünderer die solche Angebote nutzen. Die meisten Menschen sind aber zum Glück keine, und benehmen sich/schalten ihr Hirn ein.

rolambe

05.08.2019, 16:45 #

@BORG: da gibts bei uns die Lösung mit einem gelben Band. Jeder Baum der ein gelbes Band um den Stamm hat darf geerntet werden.

mummelchen

05.08.2019, 16:58 #

@rolambe: Gibt es bei euch auch schon die Profis, die in ihrem Obstkorb zur Sicherheit auch ein gelbes Band mitführen? 😎

rolambe

05.08.2019, 17:06 #

@mummelchen: da bin ich leider nicht informiert. Ich nutz das Angebot nicht. Hab jetzt aber so auch nichts mit bekommen. Tja, schwarze Schafe wirds wohl immer geben.

mummelchen

05.08.2019, 17:39 #

@rolambe: Hm. War ein Scherz. Ich lasse meine Nachbarn an alle Obstbäume. Ich gehe auf keine Leiter mehr, zu alt dafür. Kriege dafür ungefragt Eingemachtes.

Und über der Rest freuen sich wirklich die Vögel, über den großen Apfelbaum auch noch im Winter, auch wenn vorhin einer meinte, das sei kindisch.

rolambe

05.08.2019, 17:52 #

@mummelchen: alles Gut, könnte mir aber schon vorstellen, dass da jemand drauf kommt und sein eigenes Band um einen Baum macht😉

steveband

05.08.2019, 18:00 #

@mummelchen: Ich sehe das zwar auch etwas skeptisch, aber ich war am Wochenende auch auf einer "ungenutzen" Baumfläche und das haben sich die von Dir genannten Tierchen null für die Tonnenweise Früchte, die auf dem Boden lagen interessiert. Einfach schade drum.

AndreaSa

05.08.2019, 20:21 #

Tolle Idee! 😊

Florabell

05.08.2019, 20:48 #

@Caesi: in welcher Gegend?

etla786

05.08.2019, 21:42 #

Also mein Bruder pflückt jedes Jahr mit seinen Töchtern Äpfel von Bäumen am Strassenrand. Dann bringt er die in eine mosterei und bekommt dafür natürlichen Apfelsaft. Für die Glasflaschen hat er ein Mal Pfand bezahlt. Und so tauscht er jedes Jahr.

Guest

05.08.2019, 22:28 #

@etla786:

Du meinst, so einfach ohne zu wissen, ob die jemandem gehören, der sie nicht freigegeben hat…? Nur, weil sie am Strassenrand stehen…?
Finde ich nicht gut, gar nicht gut.
Auf diese Weise wird nämlich auch unser Walnussbaum neuerdings seit zwei oder drei Jahren unerlaubt um seine Früchte erleichtert. 🙁

löwenzahn

05.08.2019, 22:52 #

Mundraub – die Seite ist immer wieder einen neugierigen Blick wert!😍

bd20329

05.08.2019, 23:40 #

Ein genialer Deal. Bisher ging ich an den Obstbäumen vorbei und habe immer die heruntergefallenen Beeren und Äpfel bedauert, die keiner pflückt, so dass sie nur vergammeln.

Tlna

06.08.2019, 07:52 #

das ist mal echt eine super Idee 🙂

Heidrun51

06.08.2019, 07:53 #

Super, so verfault das Obst nicht sondern wird gut verarbeitet. Daumen hoch👍

evafl21

06.08.2019, 07:58 #

Mundraub gibt es doch schon einige Jahre inzwischen… Und da macht die Stadt Bielefeld jetzt halt drauf aufmerksam… hm.

BORG

06.08.2019, 16:20 #

@rolambe: ein gelbes Band ist eine super Lösung für Bäume. Das sollte man allgemein so einführen.

babe0404

06.08.2019, 17:00 #

Wow, ordentlich was los rund um mich herum. Interessieren tut mich am meisten ein Walnussbaum, der an schwer zugänglicher Stelle steht. ABENTEUER 🤗 !!!

Guest

06.08.2019, 17:05 #

@babe0404:

Haha! 😁

schmuggler

06.08.2019, 17:42 #

Schöne Idee. Geh mal von Bio-Obst aus. Spart den städtischen Arbeitern viel Arbeit 🙂

Lule5

08.08.2019, 08:09 #

Viele Leute sind froh wenn jemand ihre Bäume aberntet. Wir haben eigene Bäume, ernten aber jedes Jahr noch einige Bäume in der Nachbarschaft ab. Allerdings in Absprache, denn die Nachbarn haben uns gefragt ob wir nicht zufällig noch Quitten, Pflaumen etc gebrauchen können. Wenn ein gutes Jahr ist, sind es meistens zuviele Früchte für den Eigenbedarf. Viele kochen auch keine Marmelade mehr ein. Dafür geben wir im Sommer überzähliges Gemüse an die Nachbarschaft weiter. Außerdem freuen sich die Nachbarn das ihre Wiese ordentlich ist und keine Wespen von vergammelten Früchten angelockt werden. Wenn man Obst vor Ort erntet ist das auch super für die Umwelt. Keine Verpackung, kein Transport etc.

Eine Frau

09.08.2019, 01:04 #

@BORG: Danke fūr den Tipp bzgl. ,Mundraub.org"

Kommentar verfassen