Kostenloser Organspendeausweis als Scheckkarte (Plastik) oder PDF zum selber ausdrucken

temp_48a91592-14f6-4781-b8bb-57c22ac6fae4

Eine freiwillige Organspende rettet das Leben von anderen, die sonst sterben müssen.

Daher sollte jede(r), die/der es freiwillig machen möchte, einen Organspendeausweis immer bei sich führen.

Diesen Organspendeausweis gibt es jetzt auch Blanko zum selber ausfüllen im Scheckkartenformat als Plastik-Karte kostenlos. Lieferzeit etwa 5 – 7 Werktage.

Alternativ könnt ihr auch die Daten eingeben und bekommt dann ein PDF-Format zum selber ausdrucken.

Es können auch mehrere Karten z. B. für Familienmitglieder, Freunde, etc. kostenlos mitbestellt werden.

Due Karte gibt es bei der

Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung

Maarweg 149-161

50825 Köln

Telefon

+ 49 221 8992-0

Fax

+ 49 221 8992-300

E-Mail

poststelle(at)bzga.de

Update:

Danke für den Hinweis von @Philipp_ler:

Wer den Plastikausweis bedruckt haben möchte, kann ihn hier bestellen:

https://www.druck-konzepte.de/organspendeausweis/

Versandkosten:

Brief: 1,50 € / Versichertes Paket: 4,50 €

Lieferzeit: etwa 14 Tage.

Eingetragen mit der DealDoktor App für Android.

Jetzt gratis Abo abstauben

Kostenlos zum Newsletter anmelden und GRATIS-Halbjahresabo abstauben

Zur Anmeldung »
Zeitschriften Abo - Dealdoktor

rolambe

11.02.2020, 18:33 #

Find ich wichtig und hab ich, muß aber natürlich jeder für sich selber entscheiden. Ist wohl auch ein ganz heikles Thema

riboy

11.02.2020, 19:18 #

Die hab ich letztens wo ich besuch war im Krankenhaus. In so ein aufsteller drin gesehen

JulienGianoncelli

11.02.2020, 19:19 #

Ich habe seit Jahren einen. Es ist ein wichtiges Thema und ich hoffe, ein paar Leute nehmen sich hierdurch die Zeit, darüber nachzudenken 🙂

Brankzilla

11.02.2020, 19:46 #

Ehrlich gesagt ich habe noch keinen,habe mal für mich und meine Familie bestellt..Danke

LeMu

11.02.2020, 20:29 #

Wer schlimm wenns nicht kostenlos wäre

thomasf

11.02.2020, 21:00 #

Wieso gibt es keine bedruckten Plastikkarten? Wenn schon…

KiLLuA

11.02.2020, 21:38 #

Kostet halt nur das Leben…

schlaufuchs2

11.02.2020, 21:55 #

Hab's gleich mal bestellt

Denis

11.02.2020, 22:11 #

Geht nicht. Mobil wird nichts angezeigt. Was für ein Rotz für so ein wichtiges Thema…

sebko74

11.02.2020, 22:27 #

Man müsste seine Kontaktdaten eingeben können, damit man jedes Jahr eine ordentliche Dividende bekommt.

Preddy

11.02.2020, 23:36 #

Sehr cool je mehr es machen desto mehr Leute werden evtl gerettet

    krofisch

    12.02.2020, 07:54 #

    @Preddy: Sehr cool je mehr es machen desto mehr Leute werden evtl gerettet

    Es wäre wünschenswert, dass fast jeder freiwillig einen bei sich trägt.
    Vielleicht benötigt man ja selber einmal einen Spender.

    Nemo3838

    12.02.2020, 12:10 #

    So lange das System, was darüber entscheidet, wer ein Organ dringender benötigt, korrupt ist, werden nur die jenigen ein Organ bekommen, die das nötige Kleingeld dafür hat.
    Ich stimme der Aussage "Organspende rettet Leben" zu.
    Leider trifft das für die reichen "Kranken" zu.
    Solche Ärzte, die das schamlos praktiziert haben, werden am Ende auch noch dafür belohnt.
    Danke an die Gesetzgebung.

Hoerbi

11.02.2020, 23:58 #

Der Kommentar von sebko74 ist seit den fast 8 Jahren, in denen ich hier regelmäßig vertreten bin, mit großem Abstand das ALLERLETZTE. Ich bin sprachlos!

Jinx

12.02.2020, 00:56 #

Muss jeder selbst entscheiden, ich mache bei dem Trend nicht mit.

Chilard

12.02.2020, 07:36 #

Gleich bestellt für mich und meine Familie.

Heidrun51

12.02.2020, 08:46 #

Ich besitze seit vielen Jahren einen Ausweis, hatte lange darüber nachgedacht, dann hatte auf Juist das DRK einen Stand, dort gab es Ausweise mit einem Herz. Diesen habe ich gleich mitgenommen und trage ihn von da an bei mir. Ich hoffe sehr das meine Organe irgendwann einmal ein Leben retten mögen.

    krofisch

    12.02.2020, 09:14 #

    @Heidrun51: Ich besitze seit vielen Jahren einen Ausweis, hatte lange darüber nachgedacht, dann hatte auf Juist das DRK einen Stand, dort gab es Ausweise mit einem Herz. Diesen habe ich gleich mitgenommen und trage ihn von da an bei mir. Ich hoffe sehr das meine Organe irgendwann einmal ein Leben retten mögen.

    Das ist vorbildlich. Schließlich kann es Leben retten. Falls man es einmal selber braucht, ist man auch für jeden Spender mehr als dankbar.

Pilzener

12.02.2020, 09:12 #

Was soll ich mit meinem Körper, wenn ich tot bin. Ich habe seit Jahren einen Ausweis und bin ohnehin ein Fan von Gebrauchtwaren!

MErdmann

12.02.2020, 11:59 #

Wer gern einen bedruckten haben möchte.

Kostet nur den Versand.

https://www.druck-konzepte.de/organspendeausweis/

Hoerbi99

12.02.2020, 17:15 #

Was Viele nicht wissen:

Mit dem Ausweis kann man auch bestimmen, daß man *keine* Organe spenden möchte.

Welchen Sinn das macht?:

Wenn Jemand stirbt und z.B. zwei Kinder hat, werden ggf. die Kinder gefragt, ob man dem Verstorbenen ein/mehrere (Organe) entnehmen darf. Was passiert, wenn die Kinder sind nicht einig sind? Der Eine sagt JA, der Andere NEIN.

Okay, dann darf dem Verstorbenen kein Organ entnommen werden. Aber: Es könnte ein großer Streit zwischen den Geschwistern entstehen!

Das könnte man mit dem Ausweis von vornherein verhindern/vermeiden.

    Strubbel

    12.02.2020, 17:21 #

    @Hoerbi99:
    Noch besser wäre es, das seinen Kindern vorher schon mitzuteilen. 😉

      ʇɐɔ!ʇs!ɥdos

      13.02.2020, 15:21 #

      Aber auch da gibt es im Transplantationsgesetz eine Passage, die den Fall des Nichtwissens aufgreift:
      " Nach dem Transplantationsgesetz dürfen nur die nächsten Angehörigen nach dem Wissen der verstorbenen Person entscheiden. Dazu gehören die Ehepartnerin oder der Ehepartner, gefolgt von volljährigen Kindern, den Eltern oder dem Vormund, den volljährigen Geschwistern und den Großeltern. Voraussetzung ist, dass der oder die Angehörige in den letzten zwei Jahren Kontakt zu der verstorbenen Person hatte."

      Strubbel

      13.02.2020, 15:33 #

      @ʇɐɔ!ʇs!ɥdos: Aber auch da gibt es im Transplantationsgesetz eine Passage, die den Fall des Nichtwissens aufgreift:
      " Nach dem Transplantationsgesetz dürfen nur die nächsten Angehörigen nach dem Wissen der verstorbenen Person entscheiden. Dazu gehören die Ehepartnerin oder der Ehepartner, gefolgt von volljährigen Kindern, den Eltern oder dem Vormund, den volljährigen Geschwistern und den Großeltern. Voraussetzung ist, dass der oder die Angehörige in den letzten zwei Jahren Kontakt zu der verstorbenen Person hatte."

      Was hat das jetzt mit meinem Kommentar zu tun? Ich habe mich auf Hoerbis Kommentar bezogen. Aber schön, dass du dein Googlewissen mit uns teilst.

      ʇɐɔ!ʇs!ɥdos

      13.02.2020, 15:44 #

      Falls die Kinder nicht Bescheid wissen, werden sie wohl in den letzten 2 Jahren keinen Kontakt gehabt haben, was durchaus nachgeprüft wird. Damit sind sie aus der Entscheidungsfindung heraus.
      Der Kommentar war auch nicht an dich gerichtet sondern an @Hoerbi99: da ich vermutete, das es dort noch Aufklärungsbedarf gab.
      Danke für deinen Einwurf.

      Strubbel

      13.02.2020, 15:54 #

      @ʇɐɔ!ʇs!ɥdos: Falls die Kinder nicht Bescheid wissen, werden sie wohl in den letzten 2 Jahren keinen Kontakt gehabt haben, was durchaus nachgeprüft wird. Damit sind sie aus der Entscheidungsfindung heraus.
      Der Kommentar war auch nicht an dich gerichtet sondern an @Hoerbi99: da ich vermutete, das es dort noch Aufklärungsbedarf gab.
      Danke für deinen Einwurf.

      Bitte, gerne. 🙂

      ʇɐɔ!ʇs!ɥdos

      13.02.2020, 16:16 #

      Na siehste,
      mir ist das Thema sehr wichtig, da ich selbst in die Situation gekommen bin und als Schwiegerkind keinerlei Einflussmöglichkeit hatte, die Entscheidung meiner Schwiegermutter, Organe zu spenden, die sie mir mehrfach mitgeteilt hatte, durchzusetzen.
      Nach, aber auch vor, dem Tod ihrer Tochter ( meiner Frau ) hatte ich ein sehr gutes Verhältnis zu ihr, aber die Söhne zeigten sich nicht einsichtig und bestanden darauf, das ihre Mutter das niemals gewollt haben könnte.
      Meine Einwürfe wurden niedergeschmettert mit dem Hinweis das ich ein angeheiratetes Verwandschaftsverhältnis habe und dementsprechend meiner Aussage leider kein Vertrauen geschenkt werden kann.
      Nach Aussage der Ärzte hätten mindestens 2, wahrscheinlich aber 4 Organe verpflanzt werden können.
      Soviel zum Thema Organspende in Deutschland😢.

uwebln

12.02.2020, 21:03 #

Habe ihn auch gleich mal bestellt….

tohr

13.02.2020, 15:06 #

Jetzt bin ich neugierig geworden. Toll

erzgebuerger

13.02.2020, 20:14 #

Würde ich gern machen, aber als Krebspatient. Schei…

Equalizer

16.02.2020, 21:32 #

Wo ist hier der Deal?

krofisch

16.02.2020, 22:24 #

@DealDoktor
Kannst du den Deal bitte ab und zu hochholen?
Danke.

Kommentar verfassen