Kindle-eBook: Sicher durch die MPU!

Okay, es gab heute schon ein Buch. Aber beim stöbern bin ich auf dieses Buch gestoßen.

Ich glaube dass der eine oder andere am Neujahrstag eine böse Überraschung erlebt hat, nachdem er sich an’s Steuer gesetzt hat. Bei wem die Fleppen weg sind muss eventuell den „Idiotentest“ machen. Dabei kommt es nicht auf die richtige Beantwortung der Fragen an, sondern die Einsicht, dass man was falsch gemacht hat. Wer dass nicht verstanden hat, hat nicht viel Chancen durchzukommen.

Also wer die MPU machen muß dem sei dieses Buch an’s Herz gelegt:

Sicher durch die MPU!: Mit dem richtigen Wissen zum erfolgreichen Gutachtergespräch

  • Autor: Inke Jochims
  • Seiten: 74
  • Bewertung / Anzahl: 5,0 / 1

In diesem Buch erfahren Sie die Spielregeln für ein erfolgreiches Gutachtergespräch während der MPU. Es kommt weniger darauf an, wenn man bei der MPU erfolgreich sein möchte, Unmengen von Fragen auswendig zu pauken, sondern man sollte das verstehen, was der Psychologe während des Gespräches hören möchte, dann ist man in der Vorbereitung einen sehr großen Schritt weitergekommen. Wir bleiben nicht bei oberflächlichen Ratschlägen wie „Bagatellisieren Sie nicht“ stehen, sondern erklären, was damit eigentlich gemeint ist. Welche Formulierungen gelten als glaubwürdig und welche nicht? Es wird dargestellt, warum die Antwort auf die Frage: „Warum war es falsch, über eine rote Ampel zu fahren? eben nicht sein darf: „Weil es verboten ist…“ Und wir sagen auch, was man tatsächlich sagen darf. Gleiches gilt für die Motivation für neues Verhalten – Welche Motivation wird akzeptiert und welche nicht. Welche Ursachen für das alte Verhalten führen dazu, dass man durchfällt und welche sind „erlaubt“. Dieses Buch gehört zu einem Online-Kurs, ist aber auch ohne den Kurs vollständig nutzbar. Sie erhalten wertvolle Informationen, die Sie sonst nirgends finden.Das Buch ist Teil eines Online-Kurses, den Sie auf der Seite http://www.sicher-durch-die-mpu.com finden (Grundkurs). Sie erhalten dort 15 Videos und vier Hypnose-Sitzungen zur optimalen Vorbereitung auf die MPU. Angesprochene Themen: Welche Fachleute brauchen Sie. Die fünf Prinzipien erfolgreicher MPU Teilnehmer. Stress und die MPU. Auseinandersetzung mit dem Delikt, Beziehung zum Prüfer, Körpersprache, Vorbereitung auf den Fragebogen, Ernährung am Tag der MPU.

80.000+ begeisterte Leser

Du willst keine Gratisartikel mehr verpassen?

Jetzt E-Mailadresse eintragen (kostenlos und jederzeit abmeldbar)

DealDoktor

Lenniey

10.01.2017, 08:30 Antworten Zitieren #

Ich finde es hat nen Grund, warum Jmd zur MPU muss. Das sollte man dann nicht noch unterstützen. Gibt genug Leute bei denen ich mich frage, warum die noch nen Führerschein haben..

    Tippi

    10.01.2017, 10:24 Antworten Zitieren #

    @Lenniey:
    Da gebe ich Dir recht.

    Aber es gibt auch Umstände, wo man die Fleppen schnell los wird, obwohl man sonst verkehrsgerecht fährt. U.U. muss man dann doch die MPU machen. Diese Unbelehrbaren werden das Buch sowieso nicht oder kaum lesen, da sie der Meinung sind, es ist alles richtig was sie machen.

    Aber warum soll man denen die es ehrlich meinen nicht son Buch bereitstellen. Es gibt immer ein Für und Wider.

schweden

10.01.2017, 09:22 Antworten Zitieren #

@Lenniey: man warnt doch auch andere Autofahrer wenn man einen Blitzer gesehen hat- also Hilfe muss man auch mal possitiv sehen!

    Tippi

    10.01.2017, 10:25 Antworten Zitieren #

    @schweden:
    Blitzerwarner gebe ich z.B. nicht. Sollen sie doch reinfahren. Gibt genügend Raser.

      steinbrei

      10.01.2017, 10:41 Zitieren #

      @Tippi:
      Manchmal ist man zu schnell weil man ein Schild übersehen hat. Das Navi sagt leider nicht immer das richtige Tempolimit an und wenn dann reagiert es oft zu träge.

      Aber bald gibt es ja selbstfahrende Autos. Müssen die dann auch um Idiotenteste wenn sie ständig zu schnell unterwegs sind oder weil mal wieder zuviel Alkohol im Benzin war?

      Tippi

      10.01.2017, 11:26 Zitieren #

      steinbrei: @Tippi:
      Manchmal ist man zu schnell weil man ein Schild übersehen hat. Das Navi sagt leider nicht immer das richtige Tempolimit an und wenn dann reagiert es oft zu träge.

      Aber bald gibt es ja selbstfahrende Autos. Müssen die dann auch um Idiotenteste wenn sie ständig zu schnell unterwegs sind oder weil mal wieder zuviel Alkohol im Benzin war?

      Nicht der Halter muß dahin sondern die Ingeneure der Wagenbauer !
      Nur wenn Du mit Alkohl tankst bist Du dran.

DoktorSpieler

10.01.2017, 11:02 Antworten Zitieren #

Gute Sache – auch wenn ich hoffe, dass ich es nie benötigen werde 😉

Sony1984

11.01.2017, 00:28 Antworten Zitieren #

Zur Vorbereitung ist es doch nicht schlecht sich etwas Wissen darüber anzueignen. Auch wenn es Leute gibt die besser niemals einen Führerschein bekommen sollten.

Kommentar verfassen

Bild zum Kommentar hinzufügen (JPG, PNG)