Kindle eBook gratis: Aufschrei gegen das Vergessen: Erinnerungen an den Holocaust

51_2B2ar8qXeL

Heute möchte ich Euch mal kein Roman oder Krimi vorstellen, sondern eine Autobiographie von Manny Steinberg (1925-2015). Dieser Mann hat die Konzentrationslager Auschwitz, Vaihingen an der Enz und Dachau überlebt.

Ich finde solche Augenzeugenberichte extrem wichtig. Wenn ich mir Filme vom 2. Weltkrieg anschaue stehen mir immer die Nackenhaare hoch. Irgendwie bewegt sich Deutschland wieder in diese Richtung. AFD im Bundestag. Ausweitung der Niedriglohn-Jobs. Die kleinen Leute werden immer unzufriedener und Deutschland hat keine Funktionierende Regierung. Ich hoffe, dass die Leute endlich aufwachen und verhindern, dass es wieder solche Autobiographien geschrieben werden:

Aufschrei gegen das Vergessen: Erinnerungen an den Holocaust

  • Autor(in): Manny Steinberg
  • Seiten: 204
  • Bewertung / Anzahl: 4,7 / 5

Manny Steinberg (1925-2015) verbrachte seine Jugendzeit in den Konzentrationslagern Auschwitz, Vaihingen an der Enz und Dachau. Steinberg war insgesamt sechs Jahre in diesen Konzentrationslagern interniert und nahm sich nach seiner Befreiung vor, seine Autobiographie „Aufschrei gegen das Vergessen. Erinnerungen an den Holocaust“ zu schreiben.

Damit erfüllte er sich ein selbst auferlegtes Versprechen. Es dauerte zehn Jahre, bis er seine Lebensgeschichte zu Papier gebracht hatte und jetzt wird „Aufschrei gegen das Vergessen“ von so vielen Lesern auf der ganzen Welt gelesen. Es erfüllt den Autor mit Dankbarkeit, dass seine Stimme gehört wird.

Steinberg wollte Deutschland nie wieder besuchen, änderte aber jüngst seine Meinung im April 2015. Der 90-jährige wurde mit weiteren sieben Überlebenden eingeladen, um an der Gedenkfeier zur 70-jährigen Befreiung des Konzentrationslagers Vaihingen an der Enz beizuwohnen, dem letzten Konzentrationslager, in dem Steinberg inhaftiert war. Begleitet wurde er auf dem für ihn sehr bewegenden Besuch von seiner Familie und von Freunden. Er besuchte mit ihnen auch das Konzentrationslager Dachau.

Steinbergs Lebensgeschichte umfasst das Wunder, wie ein Mann dazu bestimmt war zu überleben. Das Buch ist einerseits zwangsläufig ein Bericht menschlicher Grausamkeit, andererseits ein Zeugnis der Kraft von Liebe und Hoffnung. Durch die Veröffentlichung seiner Holocausterinnerungen wollte der Autor sicherstellen, dass auf der Welt niemals vergessen wird, was sich während des Zweiten Weltkriegs ereignete.

„Es vergeht kein Tag, an dem ich nicht an meine Kindheit oder an meine Familie denke, aber so lange es mir erlaubt ist, auf dieser Erde zu sein, wache ich jeden Morgen mit dem Gefühl von Glück und Segen auf.“

„Als die deutschen Soldaten die Menschen töteten, die ich liebte, erkannte ich, dass mein Lebenszweck nicht bloß darin bestand auf der Welt zu sein, sondern zu leben.“

Euch viel Spaß bei dem Thema zu wünschen wäre makaber. Ich hoffe, dass einige mal drüber nachdenken und mal zum Nachbar schauen wie es ihm geht und nicht wegschauen, weil man einen guten Job hat und sich fast alles leisten kann, Euer Tippi

Jetzt gratis Abo abstauben

Kostenlos zum Newsletter anmelden und GRATIS-Jahresabo abstauben

Zur Anmeldung »
Zeitschriften Abo - Dealdoktor

It_is_cool_man

22.02.2018, 22:36 Zitieren #

Warum werden die "Kleinen Leute" immer unzufriedener? Sicher nicht wegen der AFD. Aber, es wird etwas getan. So können sich bei der Tafel in Essen nur noch für Menschen mit einem deutschen Pass als Neukunden anmelden.

    Tippi

    23.02.2018, 15:44 Zitieren #

    @It_is_cool_man:
    Weil vieles nur auf Billiglohn-/Leiharbeit gemacht wird. Gute qualifizierte Arbeitnehmer werden als Hilfsarbeiter für nur Mindestlohn verbrannt. AFD als rechte Partei erstarkt immer mehr. Und wenn Du es als positiv ansiehst, dass Deutsche auf Tafeln angewiesen sind, dann hört bei mir das Verständnis völlig auf. Warum ist es nötig, dass Menschen im "reichen" um Essen "betteln" müssen. Wie verblendet muß man von der Merkel sein. Sorry aber ich fange bei solchen Argumenten an zu kochen.

Bric0612

22.02.2018, 22:42 Zitieren #

Bin vollkommen deiner Meinung! Vielen Dank

Bric0612

22.02.2018, 22:48 Zitieren #

Bric0612: Mein "Danke" ist für dich bestimmt, Tippi

steinbrei

23.02.2018, 07:14 Zitieren #

👍mehr braucht man dazu nicht sagen

Petra Sera

23.02.2018, 11:28 Zitieren #

Schade kostet schon wieder

__Gelöschter_Nutzer__

23.02.2018, 11:30 Zitieren #

Andauernde Unzufriedenheit mit der Gesamtsituation ist doch deutsches Kulturgut.

    Tippi

    23.02.2018, 15:49 Zitieren #

    @Couponking:
    Wenn Du als Dipl.-Ing. (FH) nur noch in der Zeitarbeit einen Job findest, nur noch als Hilfsarbeiter eingesetzt wirst und, weil Du den Mund gegen Lohndumping aufgemacht hast, bei den Behörden verunglimpft wirst, damit man dich als Behinderten rausschmeißen kann. Da frage ich mich, wo man da noch ein Funken Zufriedenheit finden kannst. Als Leiharbeiter wirst Du nur noch verheizt. Mach endlich Deine Augen auf und schaue nicht nur, wie es Dir geht !!!

      __Gelöschter_Nutzer__

      23.02.2018, 15:59 Zitieren #

      @Tippi: In anderen Ländern geht es wesentlich schlimmer zu, kein Essen, kein sauberes Trinkwasser, keine medizinische Versorgung, etc. Den Menschen in Deutschland und Europa geht es vergleichsweise überwiegend gut. Lohndumping…keinen Kiga-Platz bekommen…mimimimimi…Wann musstest das letzte Mal bei 40 Grad 30 km weit deinen Krug zum Wasserloch schleppen um schmutziges Wasser zu holen oder wann bist das letzte Mal an Malaria erkrankt?

      Tippi

      23.02.2018, 16:04 Zitieren #

      Sorry, das es anderen Menschen schlechter geht, weiß ich selber. Ich lebe nun mal in Deutschland und betrachte da die Entwicklung. Und die geht mehr als dem Bach runter.

      Es wird in Deutschland nur noch geheuchelt und gelogen. Auf das Volk wird nicht mehr geachtet. Aber ich habe keine Lust mehr hier drüber zu diskutieren. Rede Dir Deutschland weiter schön und ich habe meine Ruhe.

Guest

23.02.2018, 16:17 Zitieren #

@Tippi:

👌👍
Laufe nicht gegen den Wind,
bleib' stehen
und du kommst genauso weit.

__Gelöschter_Nutzer__

23.02.2018, 16:23 Zitieren #

@Tippi: Deutschland ist im Vergleich zu Schwellen- und 3.Welt-Ländern ein Schlaraffenland, kein Wunder, dass es bei Einwanderern sehr beliebt ist. Leiharbeit ist immer noch besser, als keine Arbeit oder Kinderarbeit. Und nein ich habe nicht die CDU gewählt.

    Tippi

    23.02.2018, 16:33 Zitieren #

    @Couponking:
    Bist Du denn Leiharbeiter ? Ich seit 10 Jahren und der Verdienst geht immer weiter runter. Selbst Hartz IV Leute leben besser, da sie keine Kosten haben und das Wichtigste bezahlt bekommen.
    Aber lass es. Hauptsache Du bist glücklich !

      __Gelöschter_Nutzer__

      23.02.2018, 16:43 Zitieren #

      @Tippi: Nein ich bin kein Leiharbeiter, sondern selbständig. Ich muss auch mal nachts oder komplette Wochenenden durcharbeiten und beschwere mich nicht. Vielleicht liegt es auch an dir selbst. Aber was du jetzt anfängst über Sozialhilfeempfänger zu schreiben, das ist reiner Populismus. Da bewegst du dich auf dem Level der AfD.

      Tippi

      23.02.2018, 16:52 Zitieren #

      Schön dass Du mich so genau kennst. Ich kann Dir ja vorrechnen, was bei mir nach allen Kosten übrig bleibt. Das hat mit Populismus nichts zu tun.

      Du als Selbständiger arbeitest in Deine Tasche, als Leiher arbeitest Du für eine Firma und für die Leihbude. Das kannst Du wohl kaum vergleichen. Ich merke aber schon, dass Du von Leiharbeit nicht die geringste Ahnung hast. Deswegen brauchen wir hier nicht weiter zu machen.

Guest

23.02.2018, 17:23 Zitieren #

@Tippi
+ @Couponking:

…und wahrscheinlich hat auch keiner von Euch wirklich Ahnung von Hartz IV-Leuten. Deutschen Arbeitslosengeld II-Empfängern. Von solchen, die es nicht darauf anlegen.

Guest

23.02.2018, 17:52 Zitieren #

@Tippi:

Ob Du es glaubst oder nicht,
ich verstehe Dich, wenigstens ein bisschen,
wollte aber noch einen Knochen aus meiner Herzgegend hier reinwerfen.
Punkt.

Kommentar verfassen