Kindle eBook gratis: Aphrodite und das rote Bild mit Pferden: Ein Kunst-Krimi aus der Welt des schönen Scheins

51p-I30eLJL

Was war denn Rosenmontag in Köln los. Eigentlich sollte da richtig Faschingstimmung sein. Doch zuerst explodiert eine Autobombe, dann werden 2 Gallerien auch noch in Brand gestzt. Und als ob das noch nicht genug ist wird der Professor Dr. Peter Ludwig entführt und eine Gallerie ausgeraubt.

War das alles geplant ? Hängen diese Ereignisse zusammen ? Das erfahrt Ihr, wenn Ihr diesen Roman lest:

Aphrodite und das rote Bild mit Pferden: Ein Kunst-Krimi aus der Welt des schönen Scheins

https://www.amazon.de/dp/B07CTFT9SQ/

  • Autor(in): Ralph P. Breuer
  • Seiten: 473
  • Bewertung / Anzahl: keine

Köln, immer wieder Köln. In der Domstadt herrscht das vollkommene Chaos: Erst explodiert eine Autobombe vor der jüdischen Synagoge, dann werden der ‚Showroom‘ und die Galerie Gmarzunsky überfallen und bei einem Brandanschlag völlig zerstört. Und als wäre das noch nicht genug, wird der international angesehene Kunstmäzen und Sammler Dr. Peter Ludwig nach einem Empfang des Kuratoriums und des Fördervereins des Museum Ludwig entführt und das Museum ausgeraubt. Und das Ganze in der Nacht zum Rosenmontag, dem Höhepunkt des Kölner Karnevals, während dessen in der ganzen Stadt der absolute Ausnahmezustand herrscht. Aber wie sind die Täter in das Museum Ludwig gelangt, aus dem sie vier Gemälde rauben, Peter Ludwig verschleppen und einen Wachmann erschießen?

In Ermangelung anderer Abteilungsleiter und weil die Zeit (und Polizeipräsident Mathies, der ebenfalls einer der Gäste der Ludwigs beim Empfang des Kuratoriums war) drängt, bestimmt Polizeioberrat Dörpinghaus Charlotte Schmitz, Hauptkommissarin bei der Abteilung Vermögensdelikte und Wirtschaftskriminalität der Kripo Köln, als vorläufige Leiterin der „SoKo Ludwig“. Da Charlotte Schmitz nach eigener Aussage soviel Ahnung von Kunst hat, wie ihr Vorgesetzter von Mitarbeiterführung und -motivation, und aufgrund der Dringlichkeit und Bedeutung des Falls, wird ihr Uta Klein, Oberkommissarin des LKA in Düsseldorf und studierte Kunsthistorikerin, zur Seite gestellt.

Charlotte Schmitz und Uta Klein zicken sich vom ersten Moment an und pflegen eine latente unterschwellige Stuten-Bissigkeit, in der sich aber dennoch auch ein gewisser Respekt vor der jeweils anderen widerspiegelt (vor Kleins Intellekt und Sachverstand bzw. vor Schmitz’s Hartnäckigkeit, menschlicher Erfahrung und Professionalität), aus der sich schließlich sogar echter Teamgeist und eine Art Freundschaft der beiden entwickelt.

Zunächst aber tritt man gehörig auf der Stelle. Statt Antworten gibt es jede Menge Fragen. Warum melden sich die Entführer von Ludwig nicht? Wieso haben die Täter außer den drei Pop Art-Gemälde einen Picasso gestohlen, der sich im 2. Stock in der Abteilung Kunst des 20. Jahrhunderts befunden hat, in dem die Täter nach Aussage des Museumsdirektor von Basedow, der kurze Zeit später ebenfalls ermordet wird, doch gar nicht waren.

Das der Fall ‚Ludwig‘ etwas mit einem etwaigen Versicherungsbetrug oder mit einer Lösegeld-Erpressung zu tun haben könnte, erweist sich sehr schnell als Irrtum, denn kurze Zeit später wird Ludwig Mitten in Köln und kopfüber im Schlamm des Aachener Weihers steckend gefunden, um den Hals die Bronzeplastik der „Aphrodite“ des Malers und Bildhauers Markus Lüpertz, allerdings, wie sich erst später herausstellt, nicht der echten, sondern einer überaus gut gemachten Kopie, eine Fälschung von Meisterhand.

Spätestens jetzt wird Charlotte Schmitz und Uta Klein klar, dass der schöne Schein trügt: Was zunächst nach einem Auftragsdiebstahl aussieht, bei der die Entführung nur als lohnendes „Nebenprodukt“ eine Rolle zu spielen scheint, entpuppt sich immer mehr als Abgrund und Sumpf menschlicher Tragödien und Schicksale. Langsam blättert der makellose Glanz, die übertünchte Fassade der glamourösen Welt des Kunstbetriebes ab und es tritt ein Schreckensszenario zu Tage, dass selbst für eine scheinbar hartgesottene Kriminalistin über das erträgliche Maß hinausgeht.

Erst allmählich begreifen Charlotte Schmitz und ihr Team, dass es sich auch nicht um Kunstfälschungen dreht, wie sie zunächst ermitteln, zumindest nicht vordergründig, sondern um ein ausgeklügeltes System von Geldwäsche der organisierten Kriminalität.

„Aphrodite und das rote Bild mit Pferden“ erzählt die Geschichte einer düsteren Verstrickung von Menschen, die ihre Leidenschaft für die Kunst zusammengeführt hat. Liebe, Leidenschaft, Habgier und Mord in der geheimnisvollen Welt der Kunstszene beherrschen diesen subtilen und bisweilen bitter-bösen Roman, in dem Täter und Opfer gleichermaßen Masken tragen.

Einen sonnigen Sonntag wünscht Euch Tippi

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

HINWEIS für die, die es vielleicht noch nicht wissen. Zum lesen der eBooks ist ein Account bei Amazon notwendig, sowie ein Kindle-Reader von Amazon. Wer keinen entsprechenden Reader hat, kann für Android, Windows & Co sich die entsprechende Kindle-APP aus dem Store laden.

Die von mir eingestellten eBooks sind zum größten Teil nur zeitweise kostenlos. Solltet Ihr versehentlich auf ein kostenpflichtiges Buch geklickt haben, so könnt Ihr dieser Seite entnehmen, wie Ihr das Geld wieder erstattet bekommt: https://www.amazon.de/gp/help/customer/display.html?tag=&nodeId=201175200

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~


Jetzt gratis Abo abstauben

Kostenlos zum Newsletter anmelden und GRATIS-Jahresabo abstauben

Zur Anmeldung »
Zeitschriften Abo - Dealdoktor
Kommentar verfassen

Bild zum Kommentar hinzufügen (JPG, PNG)

Mit der Anmeldung zum Newsletter erklärt du dich damit einverstanden, dass dich der DealDoktor (TriMeXa GmbH) per E-Mail über ausgewählte Themen und Angebote informieren darf. Du kannst deine Einwilligung jederzeit widerrufen, indem du auf den in jeder solchen E-Mail enthaltenen Abmeldelink klickst.

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.