iOBit Driver Booster Pro 5.5 gratis statt 26,99 € (Halbjahreslizenz)

4519e841f082d2476f9dcac0ceaaca66-2

ACHTUNG !!! Der Deal läuft am 09.07.2018 um 09:59 Uhr aus !!!

Treiber sollte man immer aktuell halten. Meist bieten neue Treiber mehr Funktionen, manchmal beheben sie Bugs. Auch wenn einige von Euch der Meinung sind, dass man die Finger von solchen Tools lassen soll, kann ich dieses Tool empfehlen. Denn es läuft auf meinem Rechner und ich hatte bisher noch nie Probleme damit gehabt. Richtig ist, dass mann vorher seine wichtigen Daten sichern soll, da Treiber oft tief ins System eingreifen.

Heute bekommt Ihr Driver Booster Pro 5.5 als Halbjahresversion. Nach den 6 Monaten schaltet das Tool in die Freeware-Version um. Also mit eingeschränkten Funktionen. Wenn Ihr Glück habt, dann bekommt Ihr auf dieser Seite das Tool innerhalb der nächsten 6 Monate nochmal. Dann habt Ihr sogar 1 Jahrlang das Tool kostenlos. iOBit stellt immer wieder seine Tools hier kostenlos bereit.

  • Ersetzt veraltete Treiber
  • sichert alte Treiber um bei Problemen die Installation rückgängig zu machen (Treiber-Backups)
  • unterstützt Systemwiederherstellung
  • optimiert die Einstellungen für Gaming-Programme
  • Räumt die Treiber von abgehängten Geräten ab

Der Download ist eine ZIP-Datei (Bitte nicht auf den Werbebanner „Free Download“ (oder ähnlich) klicken, sondern auf „Jetzt herunterladen …“ – Button neben dem Counter). In dieser Datei befindet sich eine Textdatei (meist readme.txt). Dort steht die Seriennummer bzw. die Anleitung, wie Ihr das Programm freischalten könnt. Bitte diese Datei genau durchlesen !!!

Weitere Informationen erhaltet Ihr auf der Herstellerseite: https://www.iobit.com/de/driver-booster-pro.php

Systemvoraussetzungen: Windows XP/ Vista/ 7/ 8/ 8.1/ 10; 1 GHz Prozessor oder schneller; 512 MB RAM-Speicher; 50 MB freier Festplattenspeicher

Immer aktuelle Treiber für Euch, Euer Tippi

Jetzt gratis Abo abstauben

Kostenlos zum Newsletter anmelden und GRATIS-Jahresabo abstauben

Zur Anmeldung »
Zeitschriften Abo - Dealdoktor

pBasti

08.07.2018, 11:15 Antworten Zitieren #

Mein System kann ich mir auch anders verunstalten, da brauch ich keinen „Driver Booster“

DET-Metal

08.07.2018, 12:39 Antworten Zitieren #

Also ich habe den Driver Booster in der „Free“-Version und bin eigentlich ganz zufrieden mit dem Programm. Und wirklich verunstalten kann das Programm ja eigentlich gar nicht: es hält die Treiber aktuell, mehr nicht. Das pfuscht ja nicht in der Registry rum oder räumt Dir die Festplatte leer. Und selbst wenn etwas beim updaten schief laufen sollte: es wird vorher immer ein Systemwiederherstellungspunkt erstellt.

Tippi

08.07.2018, 12:51 Antworten Zitieren #

@DET-Metal:
Danke für Deine Rückmeldung.

Es erstellt nicht nur den Systemwiederherstellungspunkt, sondern sichert auch den alten Treiber, so daß man nur den alten Treiber rückschreiben kann, wenn was schiefgeht.

    DET-Metal

    08.07.2018, 13:07 Antworten Zitieren #

    @Tippi:
    Stimmt, aber die Treibersicherung geht meines Wissens nach nur in der Pro-Version. Und da ich aktuell die Free-Version habe, müsste ich auf den Systemwiederherstellungspunkt zurückgreifen…

Tippi

08.07.2018, 13:12 Antworten Zitieren #

@DET-Metal:
Alles klar.
Ich nutze ja die Pro, deswegen wußte ich diese Einschränkung nicht.

unrealmirakulix

08.07.2018, 14:44 Antworten Zitieren #

generell gut, schade nur, dass es zunehmend immer kürzere Zeiträume der Gratissoftware gibt. Ein halbes Jahr ist schon wenig, fast schon eine Testversion. Aber die Funktion mit den Backups der Treiber ist sicher gerade bei alten externen Geräten sehr sinnvoll. Oder alten Grafikkarten 😉

    Tippi

    08.07.2018, 14:57 Antworten Zitieren #

    @unrealmirakulix:
    6 Monate ist immer noch besser als die Trial-(30-Tage)-Versionen. Du kannst ja die Freeversion nutzen. Das Tool schaltet nach Ablauf automatisch in diese Version.
    Und denke daran. Die Firmen wollen ja auch Geld verdienen.

      unrealmirakulix

      08.07.2018, 15:39 Zitieren #

      @Tippi:
      absolut. Für uns ist es schade, aber letztlich ist es die Entscheidung des Unternehmens und ein halbes Jahr ist eine nette Sache. Da das Tool wirklich gut zu sein scheint, darf iobit damit gerne Geld verdienen 😉 Habe in der Vergangenheit mit dem Unternehmen durchwegs gute Erfahrungen gemacht.

      Tippi

      09.07.2018, 08:00 Zitieren #

      @unrealmirakulix:
      Bei mir laufen mehrere Tools von iOBit.

Marcel Fink

08.07.2018, 16:03 Antworten Zitieren #

Das Programm ist richtig gut!

FreeFlo

08.07.2018, 18:15 Antworten Zitieren #

Das Programm braucht man nicht. Performancemäßig lohnt es sich am ehesten sowieso nur bei Grafiktreibern, wenn man überhaupt einen Gaming-PC besitzt. Wenn man seine Gerätetreiber aktualisieren will, kann man des auch automatisch über Windows machen. Und sollte es mal zu Sicherheitsbedenkten Treiberupdates kommen müssen, wie beispielsweise bei den Prozessoren, weiß man darüber sowieso bescheid und lädt sie sich direkt vom Hersteller.
Klar wenn man faul ist übernimmt einem das Programm die Arbeit. Aber es sollte einem zumindest zu denken geben, wenn das Programm einem Treiberversionen anbietet die nicht mehr der Hersteller selbst anbietet.

    Tippi

    09.07.2018, 08:16 Antworten Zitieren #

    @FreeFlo:
    Danke für Deine Meinung.

    Schade dass Du die Leute, die solche Tools nutzen, als faul bezeichnest. Könnte es vielleicht sein, dass es User gibt, die sich mit Rechnern nicht so aus kennen ? Man sollte mit seiner Meinung nicht so überheblich sein.

    Das Treiberupdate von Windows scheint nicht so zu funktionieren. Denn ich bekomme durch dieses Tool immer wieder mal den Hinweis, dass es neue Treiber gibt, die es auf Wunsch dann auch gleich aktuallisiert.

    Deiner Meinung entnehme ich, dass Treiberupdates nur zur Leistungssteigerung dienen und das lohnt sich wohl nur für Grafiktreiber. Schon mal drüber nachgedacht, dass solche Updates nicht nur zur Leistungssteigerungen dienen sondern eventuell auch Sicherheitslücken schließen ?!

    Wenn Du die Treiberupdates manuell machst ist es schön für Dich. Aber nicht jeder ist so fit und für die sind solche Tools sinnvoll.

Jubella

08.07.2018, 19:22 Antworten Zitieren #

Man sollte beachten, die Lizenz beinhaltet keine Upgrademöglichkeiten auf neue Programmversionen und man bekommt auch keinen technischen Support bei Problemen.

    Tippi

    09.07.2018, 08:19 Antworten Zitieren #

    @Jubella:
    Ich weise im Dealtext immer darauf hin, dass man die Readme.txt unbedingt lesen soll. Da stehen diese Informationen immer drin.
    Da die Bedigungen nicht unbedingt immer gleich sind und ich nicht jedes Programm testen möchte, glaube ich, dass ich mit dem Hinweis auf diese Datei ausreichend hingewiesen habe.

bd19440

09.07.2018, 11:10 Antworten Zitieren #

Das Tool ist schon in der Free Version gut. Wenn der neue Treiber nicht funktioniert – bei mir war es der Soundtreiber – dann geht es problemlos zurück. Auch in der Free Version.
Es werden auch Treiber für Geräte gefunden die nicht mehr supported werden.

xDuk35

09.07.2018, 18:09 Antworten Zitieren #

zum Thema:
Wiederherstellungspunkte und Treiber zurücksetzen, das macht Windows auch von alleine. Wer nicht weiß wie und wo, ist mit Google sicher schneller als Driver“Booster“ zu installieren und Leute welche „nicht so fit“ sind, sollten auch nicht einfach so Dinge installieren. Ich möchte nicht wissen, welchen Schwachfug dieser Geldbrenner noch so mit installieren will. Kurz gesagt Finger weg!
Ein schlankes System ist sicherer und schneller als ein Bloat-System

    Tippi

    10.07.2018, 08:05 Antworten Zitieren #

    @xDuk35:
    Danke für Deine Meinung.

    Du scheinst Dich gut mit Hardware auszukennen. Aber es klingt in Deinem Kommentar eine Menge Überheblichkeit. Es gibt genügend Leute, die keine Ahnung haben und man muß diese auch nicht unbedingt haben.

    Zu Google und Windows. Ja es geht auch so. Aber es ist viel Handarbeit nötig und man benötigt gute Kenntnisse über sein System und viel Zeit beim suchen. Außerdem sind viele Herstellerseiten in Englisch, was auch nicht jeder kann.

    Übrigens habe ich früher auch versucht manuell zu installieren und habe manchmal mehr kaputt gemacht, weil ich doch den falschen Treiber erwischt habe.

    Driver Booster läuft bei mir schon mehrere Jahre. Es hat noch nie einen falschen Treiber installiert, da alles bisher glatt lief und ich bekomme sofort die neuesten Treiber. Ich brauche mich um nichts kümmern. Mache ich es manuell müßte ich regelmäßig schauen und vergeude somit auch noch viel Zeit.

    Driver Booster installiert auch keine zusätzliche Software, Auf alles habe ich Einfluß.

    Es ehrt Dich vielleicht, wenn Du das notwendige Wissen hast. Aber bedenke, es gibt genügend Laien, die dankbar für solche Tools sind. Treiberupdates sind nicht nur zur Leistungsoptimierung da. Sie bringen teilweise neue Funktionen mit sich und schließen Sicherheitslücken. Beachte auch diesen Fakt bitte.

    Ich wünsche Dir einen schönen Tag

Kommentar verfassen

Bild zum Kommentar hinzufügen (JPG, PNG)

Mit der Anmeldung zum Newsletter erklärt du dich damit einverstanden, dass dich der DealDoktor (TriMeXa GmbH) per E-Mail über ausgewählte Themen und Angebote informieren darf. Du kannst deine Einwilligung jederzeit widerrufen, indem du auf den in jeder solchen E-Mail enthaltenen Abmeldelink klickst.

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.