[LOKAL Hamburg] HVV: Kostenlose Monatskarten für alle geschädigten Autobesitzer

DESYCM9XUAEA011

Wie ihr wohl alle mitbekommen habt, sind in den vergangenen Tagen in Hamburg viele Fahrzeuge in Brand gesetzt worden.

Der HVV (Hamburger Verkehrsverbund) möchte den Betroffenen helfen und vergibt deswegen kostenlose Monatskarten für den HVV-Gesamtbereich.

„Ab Montag können die Fahrkarten in der HVV-Servicestelle am Johanniswall abgeholt werden. Betroffene werden gebeten, sich vorab kurz telefonisch unter (040)19449 zu melden.“

(Es ist kein Nachweis erforderlich!) (Anmerkung des DealDoktors: Diese Info können wir aktuell nicht bestätigen.)

Deshalb, bitte nur Geschädigte melden!

Jetzt gratis Abo abstauben

Kostenlos zum Newsletter anmelden und GRATIS-Jahresabo abstauben

Zur Anmeldung »
Zeitschriften Abo - Dealdoktor

mossy

09.07.2017, 14:57 Zitieren #

Top !!!!!!!!!!!!

Botik

09.07.2017, 15:10 Zitieren #

Das ist ja toll. Denke aber das sich nicht nur geschädigte dort melden werden. 😥

    cleverclaus

    12.07.2017, 15:26 Zitieren #

    @Botik: Ich kann mir nicht vorstellen, dass ausgerechnet in D ohne Nachweis die Monatskarte an alle, die sich melden, ausgegeben wird. Zumindest werden sie die Ausweisdaten festhalten und so kann auch im Nachhinein überprüft werden, ob eine Berechtigung vorlag….

ztpmpdop

09.07.2017, 15:12 Zitieren #

@Botik: Ja, manche Menschen sind halt so, ausnutzen, ausnutzen, ausnutzen 😓

    anastacia

    09.07.2017, 19:28 Zitieren #

    @ztpmpdop:
    zahlt doch sicher eh unterm strich alles der steuerzahler…und bei 150 millionen kommts doch auf paar 100000 euros mehr oder weniger auch nicht drauf an…

Tante

09.07.2017, 15:17 Zitieren #

Tolle Aktion!!!!!

Nadine1803

09.07.2017, 15:34 Zitieren #

Tolle Aktion !

yingyang

09.07.2017, 15:35 Zitieren #

Sehr tolle Aktion! Ich hoffe dass sie nicht eingestellt wird, weil Unbeteiligte wieder meinen die Hand aufhalten zu müssen!!!

Koelner12

09.07.2017, 15:51 Zitieren #

Sehr tolle aktion.

camper1953

09.07.2017, 16:06 Zitieren #

Gute Sache

berbon

09.07.2017, 16:07 Zitieren #

…das nenne ich mal unbürokratisch. Tolle Aktion.

mmgp

09.07.2017, 16:14 Zitieren #

Gute Idee kleiner trost

__Gelöschter_Nutzer__

09.07.2017, 16:15 Zitieren #

Ich denke, einen Nachweis kann man durchaus verlangen. Anzeige bei der Polizei oder Meldung an die Versicherung sollte reichen.

Anonymous

09.07.2017, 16:33 Zitieren #

Es ist eine tolle Aktion. Hoffentlich werden so viel wie möglich dieser Gewaltverbrecher gefasst und auch diese Freikarten denen in Rechnung gestellt. Absolut traurig wie 5% der Demonstranten alle in Verruf zu bringen. Ohne Kommentar eine tolle Aktion und wenn auch ein paar dieses Angebot ausnutzen so sollte das hier egal sein.
Absolut ein toller Deal.

    Alptraum

    09.07.2017, 16:36 Zitieren #

    @Anonymous:
    Huch ich war gar nicht Angemeldet. Kann ich das ändern denn als Anonym sollte das wahrlich nicht sein?

      DealDoktor

      09.07.2017, 18:48 Zitieren #

      Hi @Alptraum:

      Nachträglich nicht, aber wir wissen ja jetzt, dass du es warst.

      Liebe Grüße
      Der Doc

    FreiTheater

    09.07.2017, 19:23 Zitieren #

    @Anonymous oder @Alptraum
    Dazu waren ja 10.000 Polizisten im Einsatz. Wie ich höre, hat das auch gut funktioniert. Es wurden ca. 400 Verbrecher festgesetzt – für nicht Mathematiker: 25 Polizeibeamte haben eine Person festnehmen können oder auf die drei Chaos-Tage gesehen, heißt das dann, dass 75 Beamte nötig waren, um eine Person zu schnappen. Für das Aussprechen der obligatorischen Bewährungsstrafe reicht dann allerdings wieder ein Beamter.
    Jetzt versteht jeder, warum die Politiker gerade so stolz sind.

WING2K

09.07.2017, 16:40 Zitieren #

Coole Aktion 👍

naf

09.07.2017, 16:49 Zitieren #

Tolle Aktion

__Gelöschter_Nutzer__

09.07.2017, 17:09 Zitieren #

Gratis Leihwagen für Geschädigte wäre auch nicht schlecht, denn manche sind wirklich drauf angewiesen

__Gelöschter_Nutzer__

09.07.2017, 17:13 Zitieren #

Leihwagenkosten können im Bedarfsfall durch die Versicherung ersetzt werden.

FreiTheater

09.07.2017, 19:16 Zitieren #

Blöd nur, wenn man bereits eine Monatskarte hat.

__Gelöschter_Nutzer__

09.07.2017, 19:23 Zitieren #

@FreiTheater:
Seht ihr, jetzt geht's los.
Boh, mein Auto ist auch kaputt, warum muss ich denn zahlen und die Anderen nicht.
Genau, was ich erwartet hatte. Könnt ihr nicht einfach mal gut sein lassen?
Tolle Aktion, Respekt.

anastacia

09.07.2017, 19:24 Zitieren #

sind die öffies in HH auch so voll und verdreckt wie in B ? ist ja auch immer wieder ein genuss, den frisch produzierten körpergeruch der anderen passanten wegschnüffeln zu dürfen…:-)

__Gelöschter_Nutzer__

09.07.2017, 19:42 Zitieren #

@anastacia: Alle staatlichen Ausgaben werden auf dem Einen oder Anderen Weg durch Steuern bezahlt.
Es gibt ein Recht auf Demonstrationsfreiheit und auf freie Meinungsäußerung, allerdings gewaltlos.
Was in Hamburg gelaufen ist, war abzusehen.
Trotzdem wurden die Demonstrationen genehmigt, unter Auflagen, diese Auflagen wurden nicht erfüllt und dementsprechend konnte die Staatsgewalt gar ich anders handeln.
Mir tun einfach die Menschen leid, die dort leben und die Bürger, die von ihren Rechten Gebrauch machen, demonstrieren, und deren Rechte durch "Chaoten" beschnitten werden, die zu Veranstaltungen fahren, um die Sau raus zu lassen, ungeachtet der politischen Aussage oder Neigung. Einfach mal dagegen sein. Pfui.

    Grish

    10.07.2017, 09:12 Zitieren #

    @Prospektleser:
    Der größte Fehler war G20 mitten in Hamburg stattfinden zu lassen. Mit diesen Auschreitungen konnte sogar jeder Bildzeitungsleser rechnen (man denke beispielsweise nur an G8 in Genua 2001), wie man das ignorieren und den Anwohnern, Polizisten und sonstigen Beteiligten soetwas überhaupt zumuten konnte ist mir schleierhaft.

__Gelöschter_Nutzer__

09.07.2017, 19:48 Zitieren #

@anastacia: Körpergeruch hat wohl nichts mit Sauberkeit der Busse zu tuen, ist wohl ein anderes Thema…

Nebukadnezar74

09.07.2017, 19:50 Zitieren #

Top

Axel ( weisser Block)

09.07.2017, 20:07 Zitieren #

Vielleicht sollte man den Anmeldet der Demos ( denn die wussten ja was passiert) einfach mal die Auflage zur Kostenerstattung für solche Demos zu machen.

    FreiTheater

    11.07.2017, 21:44 Zitieren #

    @Axel ( weisser Block):
    … so wie in der Fußball-Bundesliga? Funktioniert ja auch nicht und dabei hätten die genug Geld, oder hat schon mal jemand gehört, dass Bundesligaspieler einen Drogeriemarkt leer geräumt haben?

Wü Girl

09.07.2017, 20:19 Zitieren #

Super Sache …. nur traurig das es überhaupt dazu kommen musste ….

SachsoniaLE

09.07.2017, 20:53 Zitieren #

Klasse 👏

Hans99

09.07.2017, 21:32 Zitieren #

Tolle Aktion für Geschädigte. Traurig dass die Öffentlichen zu solch einem Schritt kommen müssen..

Oliversjackpot

09.07.2017, 23:12 Zitieren #

klasse Aktion ! Hilft ein wenig auch wenn die ganze Randale komplett überflüssig war

Jundago

09.07.2017, 23:19 Zitieren #

So sind die Hamburger!

    Stephi

    10.07.2017, 10:29 Zitieren #

    @Jundago:
    Das werden mit Sicherheit in der überwiegenden Mehrheit Auswärtige gewesen sein. Viele von denen hat der G20 Gipfel wahrscheinlich gar nicht interessiert. Die sind nur für die Randale gekommen. Leider darf unsere Polizei nicht so eingreifen, wie diese Idioten es verdient gehabt hätten (Stichwort: Polizeibrutalität). Dadurch wird die deutsche Staatsgewalt immer mehr zum zahnlosen Tiger.

Strubbel

09.07.2017, 23:24 Zitieren #

Jedem, der sich unberechtigt die Karte holt sollen die Haare ausfallen. Warum muss man denn das nicht nachweisen? Ist doch klar was passiert. 😕

DoktorSpieler

10.07.2017, 10:48 Zitieren #

Sehr gute Aktion!

densch

10.07.2017, 19:21 Zitieren #

Lustige Aktion wie immer.
Die Verbrecher laufen immer noch frei rum und die Betroffenen dürfen sich mit einer Monatskarte begnügen.

Ist ja nicht so, als wüstte jder, wer die Täter waren und insbesondere, wer diese nach wie vor finanziert…

Aber "Deutshcland geht es gut" und "das Internet ist für uns Alle Neuland" 😀

    FreiTheater

    11.07.2017, 21:47 Zitieren #

    @densch:
    Letztendlich ist doch finanziell kein Schaden entstanden. Die Bundesregierung will die Kosten übernehmen. Sind doch immer wieder großzügig, unsere Politiker – vor allem, wenn es sie nichts kostet!

    Grish

    12.07.2017, 11:42 Zitieren #

    @densch:
    Und da ist er auch schon, der erste Verschwörungstheoretiker. Du Glaubst sicher an die Antifa UG, die die Randalierer bezahlt hat 😀

      densch

      12.07.2017, 19:35 Zitieren #

      @Grish:
      Ich glaube hier vielmehr an die Gleicheit dieser beiden personengruppen 🙂

Kommentar verfassen