GRATIS Luthereichen zum Reformationsjubiläum am 31.10.17 (LOKAL)

In in den Städten Herford, Halle, Hövelhof werden am 31.10.17 Luthereichen von Förstern verschenkt!

Warum das ganze?

Die Menschen sollten im »Lutherjahr« einen Teil des Reformationsgedankens mit nach Hause nehmen und ihre eigene kleine Luthereiche in den Garten pflanzen können, erklärte der Herforder Förster Herwart Siebert, der die Eicheln sammelte. In Herford werden die 500 Setzlinge am späten Dienstagnachmittag vor der St. Johanniskirche verteilt, in Hövelhof ab 18 Uhr nach einem regionalen Reformationsgottesdienst in der Johanniskirchengemeinde.

Tradition der Luthereichen

Die Tradition der Luthereichen reicht zurück ins Jahr 1520. Damals verbrannte der Reformator Martin Luther (1483-1546) in Wittenberg öffentlich die päpstliche Bannandrohungsbulle, die den endgültigen Bruch mit dem Papst in Rom symbolisierte. Am Ort der Verbrennung wurde dann die erste Luthereiche gepflanzt.

Jetzt gratis Abo abstauben

Weitere Informationen? Dann klicke hier!

DealDoktor

a_manegold

28.10.2017, 08:46 Antworten Zitieren #

Verdammt gute Aktion! Sollte sich aber jeder der sich die holt genau überlegen wo er sie einpflanzt. Die werden ganz schön groß, auch wenn es lange dauert! 😛

Prof. Dr. Wichtig

28.10.2017, 08:51 Antworten Zitieren #

Eichen kommen bei uns ganz von selbst aus dem Boden. So wie dutzende andere Baumarten die hier eigentlich nirgends wachsen. Wir haben wohl zu viele Vögel und Eichhörnchen.

steinbrei

28.10.2017, 09:50 Antworten Zitieren #

Nur die wenigsten dürften einen Garten haben, in dem eine ausgewachsene Eiche Platz hat. daher wäre es eine gute Idee für die Eichen auch gleich einen Platz für die Pflanzung anzubieten. Wäre schade, wenn die Eichen dann nach einigen Jahren wieder aus dem Garten herausgerissen werden.

Prof. Dr. Wichtig

28.10.2017, 10:11 Antworten Zitieren #

@steinbrei: wieso, ist doch prima Brennholz für den Ofen 😆

    steinbrei

    28.10.2017, 10:14 Antworten Zitieren #

    @Prof. Dr. Wichtig:

    Stimmt in 500 Jahren plus 2 Jahre Trockenzeit für das Brennholz.

evafl21

28.10.2017, 11:00 Antworten Zitieren #

Tolle Aktion!

paradies17

28.10.2017, 11:34 Antworten Zitieren #

schade, bin zu weit weg..

static

28.10.2017, 11:52 Antworten Zitieren #

Gute Sache, die Wildschweinis freuen sich auch darüber. 😉

Cappi

28.10.2017, 13:41 Antworten Zitieren #

Zu weit weg

Baumwurzel

28.10.2017, 14:11 Antworten Zitieren #

schade leider nicht nebenan in lemgo ;(

DoktorSpieler

28.10.2017, 15:03 Antworten Zitieren #

Schöne Aktion, ist leider nicht meine Region.

Prof. Dr Wichtig

29.10.2017, 05:32 Antworten Zitieren #

@steinbrei: Na wenn der Garten zu klein ist, dann „schon“ in 40 Jahren. Und ordentlich klein gemacht trocknet das auch schnell ☺

amadeus

29.10.2017, 22:51 Antworten Zitieren #

Hab heute im Wald ein Eichenblatt mit einem Gallapfel gefunden.
Ihr wißt nicht, was ein Gallapfel ist ? Wußte ich vorher auch nicht.
Einfach mal (z.B.auf Wikipedia) nachschaun. Ist echt interessant.

Strubbel

29.10.2017, 23:47 Antworten Zitieren #

@amadeus: Cool. Hatte ich noch nie gehört. Danke für die Info. 👍

Kommentar verfassen

Bild zum Kommentar hinzufügen (JPG, PNG)