Gratis – Juristisch geprüfte Formularvorlagen zu Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht als Download

csm_arzt_7c6d0981db

Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung sind zwei ernste Themen und viele wissen nicht so genau, was da eigentlich drin stehen soll.

Auf der Seite von Monuta.de könnt ihr euch die Unterlagen dazu kostenlos als PDF’s zusenden lassen.

Die Vordrucke sind juristisch geprüft.

In den Vorlagen werden folgende Punkte geregelt:

  • Kostenlose Vorsorgeverfügungen – juristisch geprüft
  • Absicherung für den Fall, dass Sie nicht mehr selbst handeln können
  • Bestimmung eines gesetzlichen Betreuers mit einer Vorsorgevollmacht
  • Festlegung ärztlicher Behandlungen in einer Patientenverfügung
  • Eigene Selbstbestimmung wahren

Du willst keine Gratisartikel mehr verpassen?

Jetzt E-Mailadresse eintragen (kostenlos und jederzeit abmeldbar)

Cyriax

10.05.2016, 18:06 Antworten Zitieren #

Die Datenschutzerklärung scheint mir jetzt nicht unbedingt Mängel zu haben.

    fantasylifepsp

    10.05.2016, 18:11 Antworten Zitieren #

    @Cyriax:
    Nö, aber manche fühlen sich halt belästigt, wenn sie einen Anruf oder eine Mail zum Thema Sterbegeldversicherung bekommen.

Prospektleser

11.05.2016, 09:58 Antworten Zitieren #

Also bei mail kann man sich eine temporäre einrichten. Und wen interessieren schon ungültige Telefonnummern?

marinello

11.05.2016, 13:32 Antworten Zitieren #

Bei Herrn Maas (Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz) gibt's eine Publikation zur Patientenverfügung ohne „Anmeldung“:

https://www.bmjv.de/SharedDocs/Publikationen/DE/Patientenverfuegung.pdf;jsessionid=2675B88651473ED5DB3DB1D987C5D27C.1_cid297?__blob=publicationFile&v=7

dia

11.05.2016, 15:23 Antworten Zitieren #

Generell ist die Seite bmjv.de gut für Formulare und Vorlagen mit Rechts bezug.

bingli

11.05.2016, 17:05 Antworten Zitieren #

Das werde ich mir mal genauer ansehen, kann nicht Schaden sich frühzeitig Gedanken zu machen

steinbrei

12.05.2016, 05:58 Antworten Zitieren #

@marinello: danke für den Link.

acudb

12.05.2016, 09:17 Antworten Zitieren #

Egal woher, eine Patientenverfügung sollte jeder haben!
Der Link von marinello ist da wirklich gut.

Anonymous

17.05.2016, 17:46 Antworten Zitieren #

Bevor ich meine Daten an ein etwas seltsam anmutendes Versicherungsunternehmen rausgeben würde, hole ich mir eine Vorsorgevollmacht doch lieber beim Bundesministerium für Justiz und Verbraucherschutz.
Außerdem hat jede Stadt eine Betreuungsstelle, die berät und auf Wunsch auch für 10€ die Unterschrift beglaubigt. Übrigens sollte man ergänzend zur Vorsorgevollmacht (rechtliche Bestimmung eines Vertreters) auch über eine Patientenverfügung (medizinische Regelungen, die der Vertreter zu beachten hat) nachdenken, die man aber möglichst nicht per Formular erstellen sollte, sondern aufgrund der individuellen Nuancen komplett in eigenen Worten aufschreiben (es gibt dazu Formulierungsvorschläge).
Der UNterschied: Bei der Vorsorgevollmacht entscheidet der Vertreter mit allen Kenntnissen der späteren Situation, bei der Patientenverfügung gilt meine Festlegung von heute für jede Situation in der Zukunft ohne erneute Entscheidung.

Ausführliche Broschüre:
https://www.bmjv.de/SharedDocs/Publikationen/DE/Betreuungsrecht.pdf?__blob=publicationFile&v=10

Vollmachtsvordruck:
http://www.bmjv.de/SharedDocs/Downloads/DE/Formulare/Vorsorgevollmacht.pdf?__blob=publicationFile&v=4

weitere Vordrucke und zweisprache Vordrucke (deutsch/türkisch, deutsch/russisch)
http://www.bmjv.de/SharedDocs/Downloads/DE/Formulare/Anlagen/Betreuungsrecht_Formulare_Uebersicht_Sprachen.html

viele weitere Broschüren, die man mitbestellen oder runterladen kann
http://www.bmjv.de/SiteGlobals/Forms/Suche/Publikationensuche_Formular.html?nn=6425014&templateQueryString=Suchbegriff

Kommentar verfassen

Bild zum Kommentar hinzufügen (JPG, PNG)