Gratis: CinemaHD 4

2016-08-28-16zu9-banner-adeaa82dbd67c352

Videoformate gibt es in Massen wie Geräte, die diese abspielen bzw. Abspielen sollen. Meistens liegen die Filme natürlich im falschen Format vor. Da hilft eventuell die Software „CinemaHD 4“ die heute Tipp des Tages ist.

Das schreibt der Anbieter dazu:

  • Video-Dateien, DVDs, DVD-Kapitel und mehr in andere Formate konvertieren
  • Unterstützt unter anderem AVI, WMV, MP4, 3GP, VOB, MPG (MPEG-1, MPEG-2,) sowie MPEG-4
  • Videos neu skalieren und optimieren – mit 4K-Support
  • Diverse Filter-Verfahren wie Bilenear, Bikubisch, Nearest Neighbour oder Spline 16
  • Profil-Voreinstellungen für Auflösung, Bildqualität sowie Bit- und Frameraten
  • Systeme: Win XP – Win 10

Das schreibt der Hersteller dazu:

Haben Sie Videos oder Filme auf ihrem Computer gespeichert und wollen sich diese nun auch über Ihren Fernseher angucken? Natürlich könnten Sie das Videoeinfach auf eine DVD brennen. In den meisten Fällen geht dies jedoch mit einer deutlichen Reduktion der Bildqualität einher. Sie denken, das muss auch besser gehen? Die Lösung heißt CinemaHD.

CinemaHD konvertiert Videos und Filme so, dass sie auf dem jeweiligen Endgerät optimal angezeigt werden. Dazu können Sie Ihr Endgerät bequem aus einer Liste auswählen. Besser noch, konvertiert die Software Ihre Videos zur High Definition und erreicht so die bestmögliche Auflösung. Hintergrund dieser innovativen Leistung ist die so genannte ODU-Technik (Object Detection Upscaling), die in der Lage ist, Skalierungsfehler und -artefakte sichtbar besser zu umgehen bzw. zu kaschieren als die herkömmlichen Verfahren von Spline bis Lanczos. Mit nur wenigen Mausklicks können Sie auf diese Weise sogar aus DVD-Videos* (oder einzelne Kapitel) HD-Dateien erzeugen.

Zur optimalen Konvertierung für Ihr Endgerät hält CinemaHD eine Vielzahl an zusätzlichen Einstellungen bereit. Zum einen können Sie die Qualität der Konvertierung festlegen. Wenn Ihnen eine geringere Qualität ausreicht, können Sie so Speicherplatz sparen. Zudem können Sie die Auflösung Ihrer konvertierten Videodatei festlegen und einstellen, inwiefern das Video an den Bildschirm des Endgerätes angepasst werden soll. Unter „Audio Einstellungen“ können Sie den Kanal, die Bitrate und die Samplerate festlegen. Damit die von Ihnen festgelegten Einstellungen für Auflösung und Framerate auf allen Endgeräten identisch angezeigt werden, können Sie in einem letzten Schritt auswählen, dass Sie die getroffenen Einstellungen beibehalten möchten. Die Änderung der Einstellung hat Auswirkungen auf die Bitrate und Dateigröße Ihrer Ausgabedatei. Ein entsprechender Rechner hilft Ihnen jedoch, den Überblick zu behalten.

Ist Ihnen das Anpassen der erweiterten Einstellungen zu aufwendig? Dann wählt CinemaHD diese auch automatisch und konvertiert Ihre Videodatei optimal für Ihr jeweiliges Endgerät. Die erstellten Dateien lassen sich auf einer Vielzahl von Endgeräten wie Sonys PlayStation 3, Microsofts Xbox 360, Apple TV, DVD-Player, MPEG-4-Player, Festplattenplayer, Streaming-Clients, Home Theatre PCs abspielen.

*CinemaHD 4 ist nicht in der Lage, DVD-Videos oder andere Videos zu konvertieren, die mit einem wirksamen Kopierschutz versehen sind.

Du willst keine Gratisartikel mehr verpassen?

Jetzt E-Mailadresse eintragen (kostenlos und jederzeit abmeldbar)

Kommentar verfassen

Bild zum Kommentar hinzufügen (JPG, PNG)