Gratis Busfahren b. a. W. in Aschaffenburg und Umgebung wegen Corona

temp_6d9733ed-0172-4a87-9334-22e7f0f35715

B. a. W. ist das Busfahren in Aschaffenburg und Umgebung wegen Corona quasi kostenlos.

Denn bei den Busunternehmen der VAB bleiben die Vordertüren geschlossen und es werden daher auch keine Fahrscheine mehr zum Schutz der Busfahrer im Bus verkauft.

Auch die erste Sitzreihe direkt hinter dem Fahrer muss frei bleiben.

„Die Fahrgäste werden daher gebeten, die Tickets schon vorher, z. B. an den wenigen vorhandenen Ticketautomaten an den Bahnhöfen zu erwerben.“

Angesichts der wenigen Verkaufsstellen auf dem Land verzichte man aber auf Kontrollen in den Bussen.

Ohne Kontrolle fährt man also quasi gratis.

Tipp Noch mehr solcher GRATIS-Deals findet ihr in meiner großen Übersicht: Die besten Tipps für die Corona-Quarantäne - Filme, Games, Fitness, Kids, u.v.m .
Jetzt gratis Abo abstauben

Kostenlos zum Newsletter anmelden und GRATIS-Halbjahresabo abstauben

Zur Anmeldung »
Zeitschriften Abo - Dealdoktor

seeker

14.03.2020, 12:27 #

Ist bei uns im Münchner Süden momentan auch so. Auch in München selber darf man momentan nicht vorne beim Fahrer einsteigen. Da es aber in den Stadtbussen Fahrkartenautomaten im Bus gibt, die noch erreichbar sind, ist hier gratis Fahren nicht möglich.

MrSteen

14.03.2020, 12:36 #

Klasse Aktion – ich hoffe, dass andere Städte nachziehen!

Pilzener

14.03.2020, 12:58 #

Das geht aber in die falsche Richtung, um eine Ausbreitung einzudämmen.

    Strubbel

    14.03.2020, 14:22 #

    @Pilzener:
    Sehe ich auch so. Gerade in den Öffis wo man dicht an dicht steht ist die Ansteckungsgefahr doch mit am Größten.

cptlars

14.03.2020, 18:38 #

Also in Berlin ist das auch so. Da hängt flatterband hinterm Fahrer. Trotzdem wird es zwar nicht kontrolliert aber ist schwarzfahren nicht erlaubt.

BettyFordBoy

15.03.2020, 18:05 #

Top Aktion! Läuft die Aktion jetzt bis Ostern?!😅

Kommentar verfassen