GRATIS 14 Tage DIE RHEINPFALZ + Universal-Handyhalter (ohne Kündigung)

15353_Wochenblattbeilage_Januar2018_Produktabb_handyhalter_334x184

Derzeit könnt ihr die DIE RHEINPFALZ wieder 14 Tage GRATIS TESTEN!

Folgende Varianten sind verfügbar:

  • Printausgabe
  • Digitalausgabe
  • Print- und Digitalausgabe

Ich empfehle euch, die digitale Ausgabe zu wählen, da das Angebot mit gedruckter Zeitung nur innerhalb des Verbreitungsgebietes möglich ist!

Als GRATIS Geschenk erhaltet ihr zusätzlich einen praktischen Universal-Handyhalter.

Der Handyhalter besteht aus biegsamen Metall mit schützendem Silikonüberzug. Durch seine biegsame Form ist er auch für große Smartphones geeignet. Während des Ladens an der Steckdose befestigen oder als Hängeschild am Türknauf.

Der Bezug endet automatisch. Eine Kündigung ist daher NICHT notwendig.

Das Angebot gilt nur für Neukunden, Test- und Vorzugsabonnements max. 2 mal pro Haushalt innerhalb von 12 Monaten möglich.

Viel Spaß damit!😉

Jetzt gratis Abo abstauben

Kostenlos zum Newsletter anmelden und GRATIS-Jahresabo abstauben

Zur Anmeldung »
Zeitschriften Abo - Dealdoktor

akaa

26.03.2018, 20:59 Antworten Zitieren #

ist das kostenlos oder muss mann später etwas zahlen

    löwenzahn

    26.03.2018, 21:06 Antworten Zitieren #

    @akaa:
    Komplett kostenlos. Testabo läuft nach 14 Tagen automatisch aus. Keine Kündigung notwendig. Also alles ganz unverbindlich ohne weitere Verpflichtungen/Kosten.

DonnaWetter

26.03.2018, 21:36 Antworten Zitieren #

Dankeschön 🙂

morgenluft

26.03.2018, 23:06 Antworten Zitieren #

super

What.Zid.Tooya

26.03.2018, 23:24 Antworten Zitieren #

Mal gucken ob das auch an kommt wenn man nicht in dem Zustellbezirk wohnt.
Noch etwas zu Lokalen Tageszeitungen:(Brennt mir unter den Nägeln.)
Die Tageszeitung unserer Stadt wirbt mit:Weil jedes Wort zählt. Und will damit auf die seriöse Berichterstattung aufmerksam machen.
Die Tageszeitung unserer Stadt hat extrem unsozial, einseitig und diffamierend über mich berichtet. Selbst die BILD Zeitung hat fair, neutral und nicht hetzerisch über mich berichtet. Ganz anders als unsere lokale Zeitung. Ich sage jetzt nicht welches Gebäude vorher auf dem Hauptsitz der Zeitung stand. Aber so in etwa haben sie über mich berichtet. Als ich mich per Mail darüber beschwert habe wie über mich berichtet wurde gab es die Retourkutsche. Die Zeitungen meines Abos der FAZ(werden von dem selben Zusteller ausgetragen) kamen nicht mehr an. Sofort am nächsten Tag. Gegenüber der FAZ wurde dann sogar noch gelogen. Man wisse nicht woran es liegt und man hätte mich versucht telefonisch zu erreichen. Alles gelogen. Da sieht man mal wie seriös die lokalen Blätter sein können.

Strubbel

27.03.2018, 07:19 Antworten Zitieren #

@What.Zid.Tooya: Letztes mal hast du noch geschrieben, welches Haus da stand. 😂

johncleese

27.03.2018, 09:12 Antworten Zitieren #

Prima Deal. Vielen Dank!

Heidrun51

27.03.2018, 09:21 Antworten Zitieren #

schade, hätte ich gerne im Print gelesen, leider nicht das Verbreitungsgebiet 🙁

steinbrei

27.03.2018, 12:55 Antworten Zitieren #

@What.Zid.Tooya: wie wäre es mit eine Erklärung / Richtigstellung von deiner Seite gewesen. Die Zeitungen sind dazu verpflichtet. Ansonsten den verantwortlichen Redakteur teeren und federn und dann als Beilage zur Zeitung verteilen. OK, das ist etwas drastisch und heute nicht mehr üblich. Heute gibt es Facebook und Co.

What.Zid.Tooya

27.03.2018, 13:40 Antworten Zitieren #

@Strubbel: Aha, welches Haus stand denn da?
@steinbrei: Als ob ich da eine Richtigstellung schreiben würde. So wie die drauf sind verändern die den Text und drucken das falsch ab.

What.Zid.Tooya

28.03.2018, 00:21 Antworten Zitieren #

@steinbrei: Danke. Das wusste ich noch nicht dass es so etwas gibt wo man sich beschweren kann. Hätte ich damals das gewusst hätte ich mich beschwert. Aber der Bericht ist nun zig Jahre her. Sich jetzt zu beschweren bringt nichts mehr. Aber es brodelt immer noch in mir wie die Zeitung mit mir umgegangen ist. Daran merkst du dass es keine Kleinigkeit war um die es ging. Und gerade dann sollte eine Lokalzeitung mit Sorgfalt zur Sache gehen. Das haben andere Medien wie andere Lokalzeitungen, überregionale Zeitungen und Fernsehen besser gemacht. Es geht nicht darum mir nach dem Mund zu reden. Aber wenn ich schon eindeutig nichts getan habe und unschuldig bin, aber die Zeitung macht mich indirekt zum Täter und tut so als wäre ich selbst schuld hört es auf. Da muss man auch mit Sorgfaltspflicht ans Werk gehen und abwiegen ob man einen Bericht um jeden Preis bringen muss. Ob man nur auf Quote aus ist und einen Menschen mit dem Bericht schädigt, oder ob man sagt dass man das dann lieber lässt.

löwenzahn

10.04.2018, 22:41 Antworten Zitieren #

Heute kam die Handyhalterung ins Haus geflattert. Klasse!🙂

Kommentar verfassen

Bild zum Kommentar hinzufügen (JPG, PNG)

Mit der Anmeldung zum Newsletter erklärt du dich damit einverstanden, dass dich der DealDoktor (TriMeXa GmbH) per E-Mail über ausgewählte Themen und Angebote informieren darf. Du kannst deine Einwilligung jederzeit widerrufen, indem du auf den in jeder solchen E-Mail enthaltenen Abmeldelink klickst.

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.