freier Eintritt für neue Koch Show +50€ Aufwandsentschädigung

image-1-3

Kitchen King (AT)

So hat man Profiköche noch nie „kochen“ sehen: Freuen Sie sich auf ein brandheißes Duell zweier Spitzenköche und ihrem Team aus jeweils drei Prominenten. Das Team, das den Juror nach vier Spielrunden von seinen Kochkünsten überzeugen kann, ist der verdiente Sieger! Welches Promi-Team kocht besser? Welcher Koch behält die Nerven und coacht seine Kandidaten zum Sieg? Es wird chaotisch…es wird lustig…es wird DIE neue Kochshow! Produziert wird in den Bavaria Filmstudios in München am 14.,15. und 17. Oktober 2016.

Wichtiger Zusatz

Beachten Sie bitte Folgendes bei den Aufzeichnungen: Dauer pro Aufzeichnung ca. 6 Stunden plus eine kleine Pause! Geplantes Ende ca. 18 Uhr! Dafür erhalten Sie eine pauschale Aufwandsentschädigung in Höhe von 50€ (brutto), Abrechnung erfolgt über die Produktion bzw. „ADAG“! Daher können leider keine Arbeitslose an der Show teilnehmen! Bitte bringen Sie etwaige Unterlagen zu Ihrem Status am Aufzeichnungstag mit!Diese sind wie folgt:

* Sozialversicherungsnummer* Schüler ab 18 Jahren: Schülerausweis* Student: Studentenausweis* Studienbewerber: Nachweis der künftigen Aufnahme des Studiums* Selbstständiger: Gewerbeschein, Visitenkarte, etc.* Rentner unter 65 Jahren: RentenausweisKeinen Nachweis erbringen müssen „normale“ Angestellte. Bei möglichen Änderungen halten wir Sie umgehend auf dem Laufenden! Wir bitten um Ihr Verständnis und Ihre „Mithilfe“!

Du willst keine Gratisartikel mehr verpassen?

Jetzt E-Mailadresse eintragen (kostenlos und jederzeit abmeldbar)

mmgp

27.09.2016, 09:14 Antworten Zitieren #

Wo wird sie denn produziert?

checker87

27.09.2016, 09:14 Antworten Zitieren #

Wo findet die Aufzeichnung statt?

bd2158

27.09.2016, 09:18 Antworten Zitieren #

Bavaria Studios -> München

bd7097

27.09.2016, 11:15 Antworten Zitieren #

Können daher keine arbeitslosen teilnehmen. Das grenzt ja iwie schon an halber diskriminierung. Menschen die zb durch unfall oder so arbeitslos sind werden ja dadurch dementsprechend ausselektiert. Und n Zuschauer interessiert das dich eh nich ob da jemand sitze der Kohle hat oder nich.
Daher Däumchen nach unten

    DoktorSpieler

    27.09.2016, 11:21 Antworten Zitieren #

    @bd7097:
    Sowas dachte ich mir auch. Und man könnte sie ja zumindest ohne Bezahlung reinlassen, wenn es da aus irgendwelchen Gründen Probleme geben sollte. Aber direkt ganz auszuschließen…

Prospektleser

27.09.2016, 11:57 Antworten Zitieren #

@bd7097: Arbeitslose suchen Arbeit. Menschen, die durch "Unfall oder so" nicht arbeiten können, heißen arbeitsunfähig.
Bei Arbeitslosen müsste der Sender die Summe melden.
Angestellte, Freiberufler, Selbstständige und Rentner müssten dies bei der Steuererklärung selber tun.
Deshalb!

    Zodiac

    30.09.2016, 17:25 Antworten Zitieren #

    @Prospektleser:
    Blödsinn. Bei 50 Euro "Aufwandsentschädigung" muss gar nichts gemeldet werden.
    Arbeitslose:
    "Nebenjobs" sind erlaubt, es gibt allerdings einen Freibetrag in Höhe von 165 Euro (§ 155 Abs. 1 SGB III). Diese Summe wird nicht angerechnet.
    Hartz4:
    Bis zu 100 Euro kann ohne Probleme hinzuverdient werden: Ein Grundfreibetrag von 100 Euro gilt für alle Einkommen aus Erwerbstätigkeit.

Sigrun gärber

27.09.2016, 13:21 Antworten Zitieren #

ADAg rechnet über Lohnsteuerkarte ab und man gilt höchstwahrscheinlich als Komparse! Daher ist es gar kein Problem als Arbeitsloser mitzumachen da man ja einen kleinen Nebenverdienst haben darf!!!
Allerdings gilt dann den Mindestlohn zu zahlen

bd7097

27.09.2016, 13:52 Antworten Zitieren #

Also ich bin dennoch der meinung, das jeder die Chance haben sollte. Und für 50 euro brutto rechnet sich das eigentlich auch nich. Da hab ich dann vllt 25 oder 30 ausgezahlt. Denke wenn, dann sollten eher welche dahin die es bis dahin nich weit haben. Denn unterm Strich sind es ja +- 0 oder gar weniger wenn ich Fahrtkosten habe

What.Zid.Tooya

27.09.2016, 14:52 Antworten Zitieren #

Ich frage mich etwas ganz anderes: Für jeden Eintritt egal wo muss man Geld bezahlen. Hier bekommt man Geld dafür dass man sich die Show anguckt. Wieso das denn? Ist die Show so schlecht? Ist ja nicht dass die Aufzeichnung irgendwo wäre. Allein die Bavaria Studios sind schon einen Besuch wert. Dann kann man sich die Show auch angucken.

Prospektleser

27.09.2016, 14:57 Antworten Zitieren #

@What.Zid.Tooya: Meins Du wirklich, das die ganzen Zuschauer in den diversen "Shows" wirklich freiwillig da sitzen?
Beim ZDF müssen die danach noch Rheumadecken und Vitamintöpfe kaufen.
Das ist die moderne Alternative zu Kaffeefahrten.

Prospektleser

27.09.2016, 15:00 Antworten Zitieren #

@Sigrun gärber: "kleinen Nebenverdienst haben darf!" Aber leider vom Leistenden anzugeben, und deshalb zuviel Verwaltungsaufwand.

Rapstylist

28.09.2016, 01:17 Antworten Zitieren #

Keinen Nachweis bringen müssen normale Angestellte

    Zodiac

    30.09.2016, 17:26 Antworten Zitieren #

    @Rapstylist:
    Und wie überprüfen die das? Es kann doch jeder behaupten, ein Angestellter zu sein…

D1ck3r

28.09.2016, 11:35 Antworten Zitieren #

Diskriminierung…Was soll der Scheiß?

MikeBraun

28.09.2016, 11:47 Antworten Zitieren #

Mex2.0

28.09.2016, 11:58 Antworten Zitieren #

Für 6 Stunden rumsitzen, die meiste Zeit langweilen nur 50 Euro – bei 200 Euro könnte man vielleicht drüber nachdenken, so ist mir meine Zeit aber zu kostbar

What.Zid.Tooya

28.09.2016, 12:53 Antworten Zitieren #

@MikeBraun: Super. Danke Dir. werde ich mir durchlesen. Top

TK63

30.09.2016, 02:37 Antworten Zitieren #

Wer sich da für 50 Euro hinsetzt, ist nicht zu bedauern.

FloHech

30.09.2016, 17:04 Antworten Zitieren #

Diskriminierung, weil Arbeitslose nicht an einer Fernsehshow teilnehmen können, für die man 50€ bekommt. Sollten doch eigentlich froh sein… Könnte ja auch anders herum sein. Arbeitslose und Hartz4 Empfänger müssen teilnehmen… 😀

Zodiac

30.09.2016, 17:33 Antworten Zitieren #

Abrechnung erfolgt über ADAG (Film Services GmbH).
Bei ca. 6 Stunden eine Aufwandsentschädigung von 50 Euro ist rechtens, da normalerweise bei ADAG die Komparsen-Abrechnung erfolgt und in Deutschland ab dem 1. Januar 2015 ein flächendeckender allgemeiner gesetzlicher Mindestlohn für ArbeitnehmerInnen und für die meisten PraktikantInnen in Höhe von 8,50 Euro Brutto je Zeitstunde gilt. Dies gilt auch für Ihre Tätigkeit als Komparse. Bei 6 Stunden wären das 51 Euro.

Warum können bitte keine Arbeitslosen an der Show teilnehmen?
ADAG schreibt:
Einkommensbescheinigung
Wir senden Ihnen ohne weitere Anfrage eine Einkommensbescheinigung, wenn Sie auf dem Gagenschein angegeben haben, dass Sie arbeitslos sind oder staatliche Leistungen (ALG 1, ALG 2, Grundsicherung) beziehen oder Teil einer Bedarfsgemeinschaft sind, die solche Leistungen bezieht.

Kommentar verfassen

Bild zum Kommentar hinzufügen (JPG, PNG)