Entschädigung für Bahn-Pendler in Baden-Württemberg beantragen

bewegt

Ab dem 17.06.20 bekommen Bahn-Pendler in Baden-Württemberg eine Entschädigung vom Verkehrsministerium Baden-Württemberg. Hintergrund sind diverse Zugausfälle und Verspätungen auf bestimmten Strecken.

Entschädigt werden Pendler auf folgenden Strecken:

1. Stuttgart – Pforzheim – Karlsruhe (IRE)

2. Stuttgart – Mühlacker – Pforzheim/Bruchsal (RB)

3. Stuttgart – Heilbronn – Würzburg

4. Stuttgart – Ulm

5. Stuttgart – Tübingen

6. Stuttgart – Schwäbisch Gmünd – Aalen

7. Breisach/Endingen – Freiburg – Donaueschingen/Seebrugg

8. Metzingen – Bad Urach

9. Pforzheim – Horb

10. Sigmaringen – Aulendorf

Entschädigt werden Käufer von Zeitkarten (Monats-, Jahreskarten oder Abonnements), auch Schüler, Auszubildende und Studierende, eingeschlossen sind auch Seniorentickets und Reisende mit einer Schwerbehinderung im Besitz einer Wertmarke im Nah- oder Fernverkehr (Verbundzeitkarten sowie Zeitkarten im DB-Tarif), die auf einer der benannten Strecke unterwegs waren und zwischen Juli 2019 und Januar 2020 einen Fahrausweis besaßen. Auch BahnCard 100 Inhaber erhalten eine Entschädigung.

Erstattet wird ein Monatsbeitrag.

Dazu das Formular ausfüllen. Außerdem müssen Nachweise beigefügt werden.

Das Formular kann bis zum 31. August 2020 eingereicht werden.

Jetzt gratis Abo abstauben

Kostenlos zum Newsletter anmelden und GRATIS-Jahresabo abstauben

Zur Anmeldung »
Zeitschriften Abo - Dealdoktor

Guest

17.06.2020, 12:03 #

@Ricky98:

Supi, danke,
werde ich auch gleich weitergeben!

Guest

17.06.2020, 12:06 #

Das ist ja mal eine Ansage von der Bahn, bin gespannt, ob auch tatsächlich Geld fließt und es nicht nur ein Marketing-Gag ist…😉😅

Kommentar verfassen