DEKRA: kostenloser Aufkleber „Rettungskarte im Fahrzeug“

Bei der DEKRA könnt ihr einen kostenlose Aufkleber „Rettungskarte im Fahrzeug“ für die Windschutzscheibe bestellen, durch den auf die vorhandene Rettungskarte hingewiesen wird. Auch wenn die Verkehrssicherheit kontinuierlich steigt, ist es empfehlenswert, im Fahrzeug ein solches Rettungsdatenblatt aufzubewahren und mit diesem kostenlos bestellbaren Aufkleber darauf hinzuweisen. Die Rettungskarte selbst findet ihr ebenso auf der DEKRA Seite – verlinkt zum Download und Ausdrucken für viele Fahrzeugtypen.

Jetzt gratis Abo abstauben

Weitere Informationen? Dann klicke hier!

DealDoktor

Vaues

27.12.2017, 14:33 Antworten Zitieren #

Ich halte sowas grundsätzlich für sinnvoll. Wenn man aber diese Karten für alle Fahrzeuge problemfrei runterladen kann und sie wichtig für die Bergung eines Fahrzeugs sind, warum gehören sie dann nicht zur Standardaisstattunf der Rettungsdienste?

__Gelöschter_Nutzer__

27.12.2017, 14:48 Antworten Zitieren #

@Vaues: Kleiner Tipp: Von den 10 größten Herstellern laufen aktuell 1000 Modellvarianten auf deutschen Straßen, insgesamt sind es über 10000 Modelle, die sich alle unterscheiden. Da fährt zukünftig ein Dokumenten-LKW mit zum Einsatz. 😉

steffenr1977

27.12.2017, 14:53 Antworten Zitieren #

Gute Sache aber leider nicht für alle Fahrzeuge verfügbar

cleverclaus

27.12.2017, 15:04 Antworten Zitieren #

Bitte nicht wieder einen kostenlosen Aufkleber als deal……..!!! So sinnvoll wie der auch immer sein mag!

steveband

27.12.2017, 16:40 Antworten Zitieren #

Was genau soll man dann im Auto finden?

steveband

27.12.2017, 16:41 Antworten Zitieren #

@Vaues: Gibt’s jetzt schon Hände mit Internetanschluss? 🤣🤣🤣

    Vaues

    27.12.2017, 17:44 Antworten Zitieren #

    @steveband:
    Handy!!! Sorry, dieses blöde Rechtschreibprogramm!

      steveband

      27.12.2017, 19:42 Zitieren #

      @Vaues:
      Kenne ich, wenn man mit dem Handy arbeitet wird’s gefährlich 🙂

Horus03

27.12.2017, 17:04 Antworten Zitieren #

Ich finde es eine gute Info, die sehr sinnvoll ist.
Beim heraus schneiden zählt schließlich jede Sekunde um euer Leben zu retten.

__Gelöschter_Nutzer__

27.12.2017, 17:12 Antworten Zitieren #

@Vaues: Soll ich dir jetzt drei Bilder von Autos schicken und du sagst mir sofort, welches Modell, Baujahr, Sonderausstattung, Position der Steuergeräte, Seitenairbag, Kopfairbag? Internetzugang erlaube ich dir.
Für alle Anderen: Die ausgedruckte Karte gehört ins Handschuhfach!

    Couponking

    27.12.2017, 17:14 Antworten Zitieren #

    @Prospektleser: Ich habe gar keine ausgedruckte Karte, ich nutze ein Navi. 😀 😉

    Vaues

    27.12.2017, 17:43 Antworten Zitieren #

    @Prospektleser:
    Für mein Modell gibt es genau eine Möglichkeit zum Download…. vielleicht rührt das Missverständnis daher. Ansonsten steht auf der Website, dass die Karte hinter die Sonnenblende auf der Fahrerseite gehört?

__Gelöschter_Nutzer__

27.12.2017, 17:19 Antworten Zitieren #

@Couponking: 👍😆👍

Cappe

27.12.2017, 17:20 Antworten Zitieren #

@Couponking: das nutzt garnichs Navi kann beim Unfall beschädigt oder kaputt sein

Horus03

27.12.2017, 17:20 Antworten Zitieren # hilfreich

@Prospektleser: nicht ganz richtig, die Rettungskarte bitte hinter die Fahrer Sonnenblende gefaltet reinstecken. Bei einem Verzogenen Pkw macht es wenig Sinn im handschufach, da man es womöglich gar nicht mehr aufbekommt. Also Aufkleber links oben oder unten an der Windschutzscheibe, Rettungskarte hinter der Sonnenblende vom Fahrer. 😉

__Gelöschter_Nutzer__

27.12.2017, 17:21 Antworten Zitieren #

@steveband: Man findet damit Dinge, die man mit der Rettungsschere nicht öffnen sollte, oder wo sich das Ding festfrisst. Außerdem erkennt man sofort die Batterie zum Abklemmen und die Position des Tanks.

    steveband

    27.12.2017, 19:56 Antworten Zitieren #

    @Prospektleser:
    Danke für Deine Info. Ist wie immer verlass auf Dich!
    Aber, aber Hauptsache die würden mich so schnell wie möglich raus holen….

__Gelöschter_Nutzer__

27.12.2017, 17:26 Antworten Zitieren #

@Horus03: Fachkollegen erzählten mir, das bei einem richtigen Crash die Sonneblenden irgendwo im Fahrzeug oder 30 m in der Pampas sind, speziell dahintergeschobene Papierblätter. 😆
Du hast Recht, das ist der offizielle Platz dafür, aber anerkannt sinnlos.

Horus03

27.12.2017, 17:31 Antworten Zitieren #

@Prospektleser: Bei einem Crash beiße ich immer in die Sonnenblende, dann fliegt die auch nicht weg oder raus. 😉😅😃

Cappe

27.12.2017, 17:38 Antworten Zitieren #

@Horus03: ich in der Schokolade 🍫

__Gelöschter_Nutzer__

27.12.2017, 17:53 Antworten Zitieren #

@Vaues: Genau das dürfte das Problem sein, oft gibt es nur ein Modell, aber sehr oft gibt es zusätzliche Airbags, Steuergeräte, veränderte gehärtete Stahlträger und und und.
Für die Sicherheitsfanatiker unter uns: Dreifach drucken:
1. Hinter die Sonnenblende.
2. Ins Handschuhfach.
3. Zwischen die Zähne.

Horus03

27.12.2017, 18:57 Antworten Zitieren #

@Prospektleser: 😃😃😉👍 aber das sind ja gleich 3 Sachen auf einmal. 😉

allor06

27.12.2017, 20:27 Antworten Zitieren #

ein toller hinweis!

löwenzahn

27.12.2017, 22:36 Antworten Zitieren #

Alternativ kann man an der Aktion auch bei Motor-Talk.de teilnehmen…😉
https://www.motor-talk.de/rettungskarte

a_manegold

28.12.2017, 06:47 Antworten Zitieren #

Ich bezweifele das ein Ersthelfer erstmal auf die Windschutzscheibe schaut und durchliest was da alles geschrieben steht! Wenn es um Sekunden geht um Leben zu retten ist dafür keine Zeit! Lediglich dem Besitzer gibt es ein gutes Gefühl!

Kommentar verfassen

Bild zum Kommentar hinzufügen (JPG, PNG)