Bonify Bonitätsauskunft

logo_full-2

Warum sollte man für seine eigenen Daten noch bezahlen? Ich dachte dass die Schufa die alleinige Marktmacht auf dem Gebiet hat, doch zum Glück bin ich bei Bonify fündig geworden.

Wer zum Beispiel auf Wohnungssuche ist, der kann sich mit Bonify eine Mieterauskunft holen.

Dann weiß man Bescheid, welche Daten über einen selbst gespeichert sind.

Anmelden und E-Mail bestätigen. Dann hat man bei Bonify Zugriff auf seine Daten.

Eine Bonitätsauskunft die nützlich sein kann.

Jetzt gratis Abo abstauben

Kostenlos zum Newsletter anmelden und GRATIS-Halbjahresabo abstauben

Zur Anmeldung »
Zeitschriften Abo - Dealdoktor

turbomike

17.04.2021, 07:57 #

Ich kenn meine Daten, das reicht

Schnudella

17.04.2021, 08:00 #

Bonify? Die einzig relevante ist wohl die Schufa

Wilibald

17.04.2021, 08:12 #

Jo, nicht schlecht. Aber wenig aussagekräftig.
Besser ist immer noch die Schufa:
https://www.meineschufa.de/aktion/schufa-auskunft-kostenlos?msclkid=6fcdabec01a314adddb0cb967db4f217

ʇɐɔ!ʇs!ɥdos

17.04.2021, 08:20 #

Mit Anmelden und E-Mail bestätigen ist es aber nicht getan.
Außerdem werden die Daten nicht durch Bonify bereitgestellt, sondern durch Creditreform Boniversum, bei denen man direkt eine Selbstauskunft nach § 34 BDSG bestellen kann.

Ron77

17.04.2021, 10:03 #

Wenn man eine Wohnung sucht, so macht der Vermieter eine Schufa Abfrage – eine Boniauskunft mitbringen von dritten ist nicht aussagekräftig ……..

Stan

17.04.2021, 10:46 #

https://selbstauskunft.net/
Hier kann man kostenlos 3 Auskünfte jährlich beantragen.

salto2014

17.04.2021, 10:55 #

Kannte ich nicht.

Dukesemeretis

18.04.2021, 00:37 #

Tolles Angebot.

bd4893

18.04.2021, 08:08 #

Sehr Interessant, Vielen dank für die Information .

Kommentar verfassen