Accu-Chek Blutzuckermessgerät kostenlos testen

Screenshot_2020-03-06_Accu-Chek_Anwendertest_-_Accu-Chek_Services

ACCU-Chek (Firma Roche) Jetzt unentgeltlich testen!

Wer Diabetiker ist und ein Gerät braucht….. es gibt verschiedene Modelle:

  • Accu-Chek Guide Blutzuckermessgerät
  • Accu-Chek Mobile Blutzuckermessgerät
  • Accu-Chek Mobile Wireless Adapter
  • Accu-Chek Mobile mit Wireless Adapter

Man muss sich jedoch registrieren lassen. Solche Geräte gibt es nicht so oft bzw. sind sonst schnell vergriffen.

Beim Menüpunkt „Services“ gibt es noch zusätzlich Diabetes-Tagebücher, Notfallkarte, Broschüren u.s.w.: https://www.accu-chek.de/download-order-center

Jetzt gratis Abo abstauben

Kostenlos zum Newsletter anmelden und GRATIS-Halbjahresabo abstauben

Zur Anmeldung »
Zeitschriften Abo - Dealdoktor

Jinx

07.03.2020, 00:17 #

Sind keine Streifen dabei?

    BigBear

    07.03.2020, 01:07 #

    @Jinx:
    Normalerweise sind bei den Blutzuckermessgeräten von Accu-Check 10 Teststreifen dabei.

    Wer einen guten ZuckerArzt hat, bekommt im Normfall eh ein BZM-Gerät von ihm in der Praxis, oder Unterlagen, wo die Geräte kostenfrei erhältlich sind.

    Die Hersteller verdienen ihr Geld durch die Teststreifen und können die Messgeräte daher gerne mal kostenlos auf den Markt werfen.

    Die Streifen zahlt bei Patienten mit Insulin- und/oder Tabletteneinstellungen eh die Krankenkasse.

    Nur wir D-2`er (Volksmund: Altersdiabetis) die (noch) ohne irgendwelche Zufuhr die Zuckerwerte im Griff haben, müssen sich selbst um die Teststreifen kümmern.

      lexmarkz13

      07.03.2020, 03:42 #

      Leider ist deine Antwort nur teilweise zutreffend – wer als Typ 2 Diabetiker mit Tabletten therapiert wird, bekommt von der Krankenkasse keine Teststreifen bezahlt. Nur wer insulinpflichtig ist, erhält diese auf Rezept. Der Grund dafür ist, dass man mit Tabletten nicht in Unterzucker kommen kann, mit Insulin aber schon.

      Lule5

      07.03.2020, 07:22 #

      Auch mit Tabletten kann man durchaus in den Unterzucker kommen. Und durch eine regelmäßige Messung und ein entsprechend angepasstes Verhalten (Ernährung/ Bewegung/ richtige Dosierung der Medikamente) kann man sowohl Spätfolgen als auch die Notwendigkeit der Insulingabe deutlich hinauszögern. Deshalb finde ich es nicht gut, dass Krankenkassen das nicht übernehmen.

      lexmarkz13

      07.03.2020, 10:45 #

      Ja meine Mutter kommt mit Tabletten schon sehr weit runter – aber keine Chance, das die Krankenkasse die Teststreifen bezahlt – vielleicht ändert sich das mal

      Tlna

      07.03.2020, 11:39 #

      @lexmarkz13: Leider ist deine Antwort nur teilweise zutreffend – wer als Typ 2 Diabetiker mit Tabletten therapiert wird, bekommt von der Krankenkasse keine Teststreifen bezahlt. Nur wer insulinpflichtig ist, erhält diese auf Rezept. Der Grund dafür ist, dass man mit Tabletten nicht in Unterzucker kommen kann, mit Insulin aber schon.

      Und was ist wenn man Insulin Tabletten nimmt so wie ich. Gibt es da die möglichkeit das die Teststreifen von der Kasse übernommen werden?. Mein Arzt sagt nein……

      lexmarkz13

      07.03.2020, 12:30 #

      @Tina eventuell mal direkt bei der Krankenkasse nachfragen – wenn du beim Hausarzt bist und nicht beim Diabetologen – vielleicht mal diesen Spezialisten aufsuchen 👍

turbomike

07.03.2020, 00:20 #

zum testen sollte es schon komplett sein

riboy

07.03.2020, 00:35 #

Ich hab ne gute Freundin die bei Roche arbeitet die kommt an alles dran wenn ich es brauch😂

Scotti

07.03.2020, 03:46 #

Und ich habe eine Freundin, die bei Lidl arbeitet, die kann mir wahrlich alles verkaufen, wahnsinnig

steinbrei

07.03.2020, 06:06 #

Den Deal hat es schon lange nicht mehr gegeben. Für einen ersten Test reicht eigentlich auch ein Teststreifen aus der Apotheke. Der erzeugt nicht so viel Elektroschrott wenn man das Testergebnis normale Werte anzeigt.

dman

07.03.2020, 06:34 #

Die Messgeräte sind in der Regel immer kostenlos! Wo ist also der Deal?

Lule5

07.03.2020, 07:27 #

Diese Geräte gibt es immer für Diabetiker kostenfrei z.B. direkt beim Hausarzt, in der Apotheke oder im Internet bzw. telefonisch direkt beim Hersteller. Die Firmen verdienen an den Teststreifen nicht am Gerät. Manchmal lohnt es sich sogar ein paar Euro für ein Gerät auszugeben wenn man die Teststreifen dann dauerhaft günstiger bekommt. Das ist kein Deal!

ricarda2001

07.03.2020, 08:05 #

Und denkt dran: Jede Anfrage ist eine Antwort. (Frei nach Google)

Tlna

07.03.2020, 11:33 #

Accu Check Mobile ist das beste. Das nutze ich schon lange…

Kommentar verfassen