FlexiPDF Standard 2019 für 39,95 € statt 59,95 € & FlexiPDF Professional 2019 für 49,95 € statt 79,95 €

art_flexipro-3

39,95€ 59,95€

Update Dieser Deal ist bis Sonntag (7.4.19) wieder zu haben. Leider sind die Preise seit letztem Angebot gestiegen. Aber wer eine gute PDF-Software braucht liegt hier richtig und spart bei diesem Angebot 33-55% Rabatt.

Ich habe heute per eMail ein Angebot von Softmaker bekommen. Wahrscheinlich steht eine neue Version vor der Tür und sie wollen noch mal schnell die „alte“ Version verkaufen. Hier könnt Ihr gerne zuschlagen.

  • FlexiPDF Standard 2019 für Windows für 39,95 € (59,95)
  • FlexiPDF Professional 2019 für Windows für 49,95 € (79,95 €)
  • FlexiPDF NX Universal für Windows (Jahresabo) für 17,95 € statt 39,90 €

Bei wem vielleicht andere Preise angezeigt werden, der kann ja den Gutschein flexioffer nutzen.

Tipp Wer die Vorversion von FlexiPDF Professional hat kann für 34,95 € updaten (https://shop.softmaker.com/shop/shop.php).

Danke steinbrei für den Hinweis.

Flexi PDF ist eine Software, mit der Ihr PDF-Dateien erstellen und bearbeiten könnt. Die genaue Beschreibung zum Program findet Ihr hier: https://www.softmaker.de/flexipdf

Jetzt gratis Abo abstauben

Kostenlos zum Newsletter anmelden und GRATIS-Jahresabo abstauben

Zur Anmeldung »
Zeitschriften Abo - Dealdoktor

gerda11

12.01.2019, 11:01 Zitieren #

Nur als Hinweis, das mache ich besser mit den Gratisprogrammen: PDF24 Creator, Icecream PDF Editor und auch mit dem PDF-XChange Editor. Dafür braucht man heutzutage kein Geld mehr ausgeben.

Apollon

12.01.2019, 11:29 Zitieren #

@gerda11: Mit welcher PDF Software kann man bestimmte Stellen in einer PDF Datei unkenntlich machen so das diese nicht mehr von anderen entfernt werden kann? Hast Du ein Tipp für mich?

    gerda11

    12.01.2019, 16:03 Zitieren #

    @Apollon: @gerda11: Mit welcher PDF Software kann man bestimmte Stellen in einer PDF Datei unkenntlich machen so das diese nicht mehr von anderen entfernt werden kann? Hast Du ein Tipp für mich?

    Das kannst du bequem mit dem Icecream PDF Editor und auch mit dem PDF-XChange Editor erledigen. Damit kannst du ganze Textstellen editieren, Bilder, Unterschriften und anderes einfügen. Probier das mal aus, ich jedenfalls bin davon begeistert.

      Apollon

      15.01.2019, 15:15 Zitieren #

      @steinbrei: @Apollon: normalerweise tip-ex. Allerdings, gelegentlich ist die Anschaffung eines neuen Monitor sinnvoll.😉

      Danke für den Tip! Ich lasse es mir durch den Kopf gehen 😉

      @gerda11: Das kannst du bequem mit dem Icecream PDF Editor und auch mit dem PDF-XChange Editor erledigen. Damit kannst du ganze Textstellen editieren, Bilder, Unterschriften und anderes einfügen. Probier das mal aus, ich jedenfalls bin davon begeistert.

      Ich habe es gerade mit Icecream PDF Editor ausprobiert. Wenn ich eine Textstelle in einer PDF mit einem Rechteck abdecke kann ich diesen nach dem Speichern und bei nochmaligem Öffnen der Datei ohne Probleme wieder entfernen so das der Text wieder sichtbar wird. Ich wollte allerdings eine Möglichkeit das die betreffende Stelle wirklich entfernt und nicht nur abdeckt 😉

      gerda11

      15.01.2019, 16:27 Zitieren #

      @steinbrei: @Apollon: normalerweise tip-ex. Allerdings, gelegentlich ist die Anschaffung eines neuen Monitor sinnvoll.😉

      @Apollon: Danke für den Tip! Ich lasse es mir durch den Kopf gehen 😉

      @Apollon: Ich habe es gerade mit Icecream PDF Editor ausprobiert. Wenn ich eine Textstelle in einer PDF mit einem Rechteck abdecke kann ich diesen nach dem Speichern und bei nochmaligem Öffnen der Datei ohne Probleme wieder entfernen so das der Text wieder sichtbar wird. Ich wollte allerdings eine Möglichkeit das die betreffende Stelle wirklich entfernt und nicht nur abdeckt 😉

      Stimmt, wenn du also Textpassagen radieren/überdecken willst, sodass sie nicht mehr lesbar sind, dann folge folgendem Tipp: wandle die PDF-Datei in eine Grafikdatei um, z.B. über den PDF-Drucker PDF24 (gratis). Kann man dort als Ausgabeformat u.a. einstellen/auswählen. Dann dieses Bild (die ehemalige PDF-Datei also) in irgendeinem Bildbearbeitungsprogramm, z.B. (IrfanView (gratis) ) öffnen und dann die betreffende Textpassage mittels Radiergummi oder farblicher Übermalung unkenntlich machen und anschließend, das macht IrfanView auch, als PDF wieder abspeichern, voila.

      gerda11

      16.01.2019, 02:48 Zitieren #

      @steinbrei: @Apollon: normalerweise tip-ex. Allerdings, gelegentlich ist die Anschaffung eines neuen Monitor sinnvoll.😉

      @Apollon: Danke für den Tip! Ich lasse es mir durch den Kopf gehen 😉

      @Apollon: Ich habe es gerade mit Icecream PDF Editor ausprobiert. Wenn ich eine Textstelle in einer PDF mit einem Rechteck abdecke kann ich diesen nach dem Speichern und bei nochmaligem Öffnen der Datei ohne Probleme wieder entfernen so das der Text wieder sichtbar wird. Ich wollte allerdings eine Möglichkeit das die betreffende Stelle wirklich entfernt und nicht nur abdeckt 😉

      @gerda11: Stimmt, wenn du also Textpassagen radieren/überdecken willst, sodass sie nicht mehr lesbar sind, dann folge folgendem Tipp: wandle die PDF-Datei in eine Grafikdatei um, z.B. über den PDF-Drucker PDF24 (gratis). Kann man dort als Ausgabeformat u.a. einstellen/auswählen. Dann dieses Bild (die ehemalige PDF-Datei also) in irgendeinem Bildbearbeitungsprogramm, z.B. (IrfanView (gratis) ) öffnen und dann die betreffende Textpassage mittels Radiergummi oder farblicher Übermalung unkenntlich machen und anschließend, das macht IrfanView auch, als PDF wieder abspeichern, voila.

      Habe nochmals darüber nachgedacht: Du kannst die PDF-Datei mit dem "Icecream PDF Editor" öffnen, dann auf "Bearbeiten" (PDF bearbeiten, sit der Button links neben dem "Anmerkung machen"-Button) klicken, dann auf den Button "Linie hinzufügen", dann in dem Anzeigebereich "Neue Linie" die Farbe und die Linienstärke bestimmen, dann im Textfeld die Linie ziehen, nach Wunsch positionieren und dann abspeichern. Die jetzt wieder geöffnete Datei behält die durchgestrichenen Textpassagen bei.

      Pent

      06.04.2019, 11:49 Zitieren #

      @gerda11:
      Vielen Dank für den Tipp. Icecream PDF Editor ist gratis .-)

      steveband

      06.04.2019, 12:25 Zitieren #

      @gerda11:
      Den PDF Editor in der Gratis Version nutze ich auch. Sind zwar einige Funktionen eingeschränkt aber für den Hausgebrauch. Das Beste ist natürlich Adobe Professional. Aber auch sehr teuer…

      Leseratten

      06.04.2019, 12:31 Zitieren #

      @steveband: @gerda11:
      Den PDF Editor in der Gratis Version nutze ich auch. Sind zwar einige Funktionen eingeschränkt aber für den Hausgebrauch. Das Beste ist natürlich Adobe Professional. Aber auch sehr teuer…

      So sehe ich es auch. Jeder muß einschätzen was ihm reicht. Wem es nicht reicht, der muß natürlich löhnen.

steinbrei

12.01.2019, 11:59 Zitieren #

Empfehlenswert. Es gibt auch eine kostenlose Variante von dem Programm, das vielen bereits ausreichen dürfte.

steinbrei

12.01.2019, 12:05 Zitieren #

Zu der kostenlosen Version Flexibel PDF Basic findet ihr hier mehr Infos
https://www.dealdoktor.de/?p=513285

    Leseratten

    12.01.2019, 13:42 Zitieren #

    @steinbrei:
    Danke für den alternativen Link.

      steinbrei

      17.01.2019, 14:14 Zitieren #

      @Leseratten:
      ich kam recht gut mit der kostenlose Version zurecht, habe mir aber dann doch irgendwann die Pro-Version zum Sonderpreis geleistet. Das Programm ist gut, lediglich die Menüleiste ist gewöhnungsbedürftig.

steinbrei

12.01.2019, 12:08 Zitieren #

@Apollon: normalerweise tip-ex. Allerdings, gelegentlich ist die Anschaffung eines neuen Monitor sinnvoll.😉

Honey61

12.01.2019, 12:14 Zitieren #

Guter deal.

steinbrei

06.04.2019, 20:58 Zitieren #

@Leseratten: wenn du die Version registriert hast, kannst du auf die Profi-Version für € 34,95 upgraden.
https://shop.softmaker.com/shop/shop.php
Die Seite ist etwas unübersichtlich aber mit etwas scrollen findest du die Upgrade Version.

steinbrei

06.04.2019, 21:04 Zitieren #

@Leseratten: Etwas neidisch bin ich schon auf die Heartbeats auf den Deal 🙂. Als ich den Deal eingestellt hatte, gab es nur 15 🙄https://www.dealdoktor.de/?p=396537

    Leseratten

    07.04.2019, 07:59 Zitieren #

    @steinbrei:
    Brauchst Du nicht. Habe ihn hochholen lassen. Dadurch sind es schon.
    Aber tröste Dich. Ich habe schon Deals eingestellt die mit Minus endeten, die bei anderen weit über 100 HB erbrachten. Es kommt halt darauf an, wer gerade online ist.

    Kannst ja negativ voten, dann sind es nicht mehr so viel 😉🤣🤣

      steinbrei

      07.04.2019, 10:09 Zitieren #

      @Leseratten:
      Ich habe mal einen Deal auf über 10.000 Punkte gepuscht. Einfach mit Kommentaren ergänzt und dadurch auf die Startseite gebeamt. Auch die Kommentarzahl ist durch die Decke gegangen. Der Deal hat aber auch danach laut gerufen und es währe schade gewesen wenn er untergegangen wäre.
      Ich selbst war schon mal schon mal froh auf über 1000 Heatbeats innerhalb weniger Stunden zu kommen. Das war damals fast konkurrenzlos weil der Dealdoktor bei weitem nicht so viele User hatte wie jetzt. Es gab sogar mal eine Zeit da waren Userdeals fast nur von Strubbel oder von mir. Ganz so fleißig wie Peanuts und steveband waren wir allerdings nicht. Allerdings hat es damals so viele Heatbeats auf Deals auf der Startseite noch nicht gegeben.

      Leseratten

      07.04.2019, 10:43 Zitieren #

      @steinbrei:
      Mir persönlich geht es nicht um die Heartbeats. Ich freue mich lieber über Kommentare, bei der die User Ihre Meinung zu dem Deal sagen. Das ist viel aussagekräftiger als Heartbeats.

      DoktorSpieler

      08.04.2019, 11:44 Zitieren #

      @Leseratten: @steinbrei:
      Mir persönlich geht es nicht um die Heartbeats. Ich freue mich lieber über Kommentare, bei der die User Ihre Meinung zu dem Deal sagen. Das ist viel aussagekräftiger als Heartbeats.

      Kann man gut und gerne anders sehen, denke ich. Für ein Voting ist es um einiges schneller geklickt, als eine ganze Erfahrung mit einem Produkt/Programm o.ä. ausführlich aufzuschreiben. Daher dürfte es ein Vielfaches mehr Votings als Kommentare geben. Daher ist das Meinungsbild auch breiter. Die paar, die angeblich aus Symptahie/Antipathie entstehen, fallen da nicht groß ins Gewicht, finde ich. Passt aber manchen hier nicht in ihre Argumentationskette.

      steinbrei

      08.04.2019, 13:08 Zitieren #

      @DoktorSpieler:

      Die Anzahl der Dealdoktor-User hat sich in den letzten Jahren vervielfacht, dadruchen werden jetzt auch mehr Heatbeats verteilt und auch Kommentare geschrieben als noch vor zwei oder 3 Jahren.

      steinbrei

      08.04.2019, 13:10 Zitieren #

      @Leseratten:

      Das Upgrade zum reduzierten Preis hat bei mir auch von der kostenlosen Basic-Version geklappt. Man muss die allerdings registriert haben.

      Leseratten

      08.04.2019, 13:11 Zitieren #

      @steinbrei:
      Das Upgrade zum reduzierten Preis hat bei mir auch von der kostenlosen Basic-Version geklappt. Man muss die allerdings registriert haben.

      Danke für die Rückmeldung.

Kommentar verfassen