1password Passwort Manager 6 Monate kostenlos!

2021-02-27_16_41_24-1Password_Password_Manager_for_Teams_Businesses_and_Families

War gerade auf der Suche nach einem passenden Passwort-Manager für mich und da stolperte ich über diese Aktion bei 1password:

6 Monate kostenlos für Neukunden mit dem Rabattcode STUDENTAC

Normalerweise gibt es die Testphase nur 14 Tage gratis.

Nun ist die Wahl des Passwort-Managers eine sehr individuelle Entscheidung. Grundsätzlich kann man aber sagen, dass ein Passwort Safe dem Passwortspeicher in den Browsern vorzuziehen ist (siehe auch https://www.test.de/Passwort-Manager-im-Test-5231532-5569656/).

Welcher Manager der beste ist, lässt sich offenbar nicht pauschal beantworten – siehe https://www.kuketz-blog.de/empfehlungsecke/#passwort-manager. Auch 1password hatte vor einiger Zeit ein Sicherheitsproblem. Aktuell würde ich persönlich aber eher von Lastpass abraten, da sie offensichtlich Tracker eingebaut haben: https://www.kuketz-blog.de/7-tracker-in-passwort-app-lastpass-hohes-medienecho/

Außerdem suche ich eine Software, die mehr Komfort bietet als KeePass und ähnlich hohe Sicherheitsanforderungen erfüllt.

In diesem Sinne: Frohes Ausprobieren!

p.s.: Ich weise ausdrücklich darauf hin, dass KeePass eine sichere und quelloffene Lösung ist, die auch dauerhaft komplett kostenlos betrieben werden kann. Mankos gibt es hinsichtlich der Handhabung, da es für KeePass keine originalen Apps gibt, sondern nur Drittanbieteranwendungen. Diese decken aber Android, iOS, Google Chrome und Mozilla Firefox ab. Für Einsteiger*innen und technisch nicht versierte Personen dürfte die Benutzung von KeePass eher schwierig sein. Durch Fehlbedienung kann es zum Verlust des Passwort-Safes kommen.

Jetzt gratis Abo abstauben

Kostenlos zum Newsletter anmelden und GRATIS-Halbjahresabo abstauben

Zur Anmeldung »
Zeitschriften Abo - Dealdoktor

steinbrei

27.02.2021, 18:40 #

Naja, eine Passwortmanager für nur 6 Monate nutzt nicht viel.

    Dealdo

    28.02.2021, 00:02 #

    @steinbrei: Das stimmt, wenn man partout nur das kostenlose Angebot nutzen möchte. Wer jedoch ohnehin zu 1password wechseln will, freut sich über eine gewisse Ersparnis. Wer Passwort-Manager erstmal testet, statt vollends zu wechseln, hat mit diesem Angebot Zeit, das Tool ausgiebig zu testen. Und Hardcore-Schnäppchenjäger nehmen auch ein halbjährliches Hopping zwischen Tools in Kauf, nur um zu sparen 😉
    Gibt also durchaus gute Gründe für diesen Deal.

Harald_L.

27.02.2021, 19:04 #

Bin da ganz altmodisch und schreibe mir alle Zugangsdaten sofort , noch während er Anmeldung auf. (Elektonisch) . Ausserdem habe ich die noch in Notizen , mit PAsswort gesichert gespeichert (Colornote)

    Dealdo

    28.02.2021, 00:07 #

    @Harald_L.: Klingt für mich erstmal sehr unsicher. Was ist der Vorteil dieser Methode und warum – wenn Du die Passwörter ohnehin schon elektronisch und passwortgeschützt speicherst – nutzt Du nicht wenigstens KeePass o.ä.?

Blubberle

28.02.2021, 06:53 #

Wollten uns schon länger etwas in die Richtung zulegen… da kommt das Testangebot genau richtig! Vielen lieben Dank!

    -Paul-

    28.02.2021, 09:51 #

    @Blubberle:
    Versuche es mit KeyPass. Es ist OpenSource und dauerhaft günstig. Läuft auf PC und Android.

      Dealdo

      28.02.2021, 16:25 Antworten #

      @-Paul-: Es gibt sogar Drittanbieter-Integrationen für iOS. Ja, KeePass ist sicher und gratis. Man bezahlt halt mit dem Aufwand, den man für den Betrieb einrechnen muss und mit der umständlichen Handhabung.

      -Paul-

      01.03.2021, 07:35 Antworten #

      @Dealdo:
      Was ist da umständlich ?

      Die Tastenkombinationen gemerkt ist das mit einem Doppelklick, ALT+TAB und dann STRGG+V alles eingetragen. Selbst Formulare kann man damit ausfüllen. Da ist das Einrichten zwar etwas aufwändig aber zum Ausfüllen dann perfekt.

      Blubberle

      01.03.2021, 09:17 Antworten #

      Danke jedenfalls für den Tip – das werde ich mir mal genauer anschauen!

      Dealdo

      01.03.2021, 09:29 Antworten #

      @-Paul-: Genau, in erster Linie ist die Einrichtung von KeePass meines Erachtens nichts für wenig technikaffine Anwender*innen.
      Aber auch die Handhabung von KeePass ist im Vergleich zu anderen Passwort-Managern umständlich. Powerusern fällt das oftmals gar nicht mehr auf. Aber wer eine Lösung ohne Umstände will, ist da einfach falsch. Das Ausfüllen der Formulare funktioniert häufig nicht, die Verwaltung der Zugänge ist unübersichtlich, die Synchronisation muss über die eigene Cloud eingerichtet werden und und und. Wer KeePass als komfortable Lösung bezeichnen will, ist entweder stark an die Software gewöhnt oder hat eine recht hohe Frustrationstoleranz. So oder so kann ich von Lastpass, Dashlane und 1password sagen, dass sie deutlich komfortabler zu bedienen sind, aber dafür andere Flausen haben. Mehr will ich aber auch nicht sagen, das ist doch eigentlich ganz offensichtlich, wenn man diese 4 Programme vergleicht.

      -Paul-

      01.03.2021, 09:44 Antworten #

      @Dealdo:
      Wie mit jeder Software muss man sich auch mit Keypass beschäftigen um sie bedienen zu können. Unübersichtlich ist Keypass nicht. Man muss sich selber eine Struktur anlegen. Die Probleme, die Du ansprichst, hatte ich mit 1password und Password Depot auch. 1password flog bei mir gleich wieder runter.Password Depot flog wegen den Kosten runter. Und wer seine Passwörter auf mehreren Geräten nutzen will, der muss zumindest die Grundlagen der Cloud wissen. Und bei Keypass kann ich sogar wählen, welche ich will.
      Ich glaube alle Passwort-Manager müssen struktuiert sein, damit man seine Paßwörter schnell findet. Notfalls gibt es überall die Suche.

      Dealdo

      02.03.2021, 18:14 Antworten #

      @-Paul-:
      Du missverstehst mich. Ich nutze ja weiterhin KeePass (parallel für eine andere Rolle) und beschäftige mich viel und strukturiert damit. Dennoch ist der Aufwand, den ich betreiben muss, bei KeePass größer. Die Gefahr einer Fehlbedienung ohne z.B. KeeForm ist deutlich höher als bei anderen Anwendungen. Und da Du Dich, wie Du selbst schreibst, nur kurz mit 1password beschäftigt hast, ist Dir ein Vergleich doch gar nicht möglich.
      Wie dem auch sei – offenbar sind wir uns einig, dass wir uns uneinig sind. 😉

      Fazit und Kompromiss: Für die einen ist KeePass einfach zu bedienen, für die andern nicht. Fakt ist, dass KeePass nur mithilfe von Drittanbieter-Software in dem Funktionsumfang nutzbar, wie ihn andere Anbieter im Komplettpaket bieten. Daran ist schlicht nicht zu rütteln.

      -Paul-

      03.03.2021, 07:22 Antworten #

      @Dealdo:
      Okay. Gebe mich geschlagen 🤣
      Es ist wie bei jeder Software. Der eine schwört drauf und der andere findet grausam.

      Freuen wir uns gemeinsam auf das nächste WE und den nächsten Friseurtermin.

      Dealdo

      13.03.2021, 15:36 Antworten #

      @-Paul-:
      Deal 🙂 😉

Rosenow

28.02.2021, 08:59 #

Warum sollte man dafür Geld bezahlen wenn doch Keepass das auch auch ohne Bezahlung schafft.
Nutze ich schon seit Jahren. Kann ich nur empfehlen.

    Dealdo

    28.02.2021, 16:22 #

    @Rosenow: KeePass ist von der Handhabung her halt sehr umständlich. Wie ich schon schrieb – wer eine sichere und komfortable Lösung sucht, ist m.E. mit 1password gut dabei. Ich habe schon KeePass, Lastpass und Dashlane durch und halte 1password vom ersten Eindruck her für den Passwort-Manager mit der besten UIX von diesen 4.

gerda11

28.02.2021, 10:04 #

Also ich nutze seit Jahren das kostenlose Programm "Alle meine Passworte". Unkompliziert, mit Passwortgenerator und sonst allem notwendigen Drum und Dran.

Kommentar verfassen