🔥 Geld verdienen mit dem Elektroauto! – 350€ THG-Quote mit der THG-Börse

Update Die ersten ausgezahlten Prämien sind durch. Nun geht es in die nächste Runde…

Mega THG Deal! Bei der THG-Börse bekommt ihr gerade einen richtig guten Deal – wenn ihr ein Elektroauto oder -Motorrad habt. Denn ihr bekommt mindestens 350€ pro Jahr durch die THG-Quote! Da das Finanzamt aber auch ein Wörtchen mitreden möchte und ab einer Auszahlung ab 255€ der vollständige Betrag steuerpflichtig wird, gibt’s zusätzlich die Option zur steueroptimierten Auszahlung.

  • THG-Börse: 350€ mit deinem E-Auto verdienen
    •  💲 fette 350€ jährlich
    • 🎁Alternativ: steueroptimierte Auszahlung
    • 💻 komplette Abwicklung online
    • 🔒 unkomplizierte Auszahlung ab 2022
    • schnelle und einfache Anmeldung

Hier schnell abschließen

Tipp Mittlerweile sind auch E-Motorräder und Kleinfahrzeuge mit einer Zulassung Teil1 für den Bonus berechtigt!

Was ist die THG-Börse und die THG-Quote?

Der Kauf von Elektroautos wird in Deutschland bereits durch eine Prämie und das Aussetzen der Kfz-Steuer für zehn Jahre gefördert. Seit 2022 kommt aufgrund des 38. Bundesimmissionsschutzgesetz eine weitere Möglichkeit hinzu, die Kosten für Tesla und Co. zu senken. Denn wer ein solches Fahrzeug besitzt, erwirbt durch Laden statt Tanken ein rechnerisches Treibhausgas-Guthaben (THG) – und das lässt sich an Unternehmen verkaufen, die es benötigen, damit deren CO²-Bilanz sinkt.

Da sich das Treibhausgas-Guthaben aber nur als Flotte verkaufen lässt, übernimmt die THG-Börse für euch die Bündelung, Abwicklung und Verhandlung. Ihr könnt euch also zurücklehnen und auf eure Auszahlung warten.

Im Prinzip übernimmt die THG-Börse folgendes:

  • Bündelung aller registrierten Fahrzeuge zu einer Flotte
  • Zertifizierung von gebündelten Strommengen beim Umweltbundesamt
  • Veräußerung an sogenannte quotenverpflichtete Unternehmen
  • Kalkulation und Ausschüttung der Gelder

Optional die steueroptimierte Variante nutzen

Solltet ihr durch eine Aktion eine höhere Auszahlung als 255€ von der THG-Börse erhalten, ist der vollständige Betrag steuerpflichtig. Daher habt ihr im Kundenbereich die Möglichkeit, die Auszahlungen mit einen Klick auf 255€ pro Jahr zu reduzieren

Bonusbedingungen

Bitte beachtet – wie bereits im Text beschrieben – dass mittlerweile alle Fahrzeuge mit einer Zulassungsbescheinigung Teil 1 teilnahmeberechtigt sind. Beachtet hierbei aber, dass beispielsweise ein 45er Roller, für den der Halter statt des Versicherungskennzeichens eine Zulassung beantragt hat,  weiterhin nicht berechtigt ist. Weiterhin erhaltet ihr die Konditionen so nur bei DealDoktor und nicht über die reguläre Seite. Daher nutzt für den Abschluss unbedingt den Link im Artike. Ach ja: PlugIn-Hybride sind ausgeschlossen – teilnahmeberechtigt sind für die Quote nur reine Elektrofahrzeuge. Weitere Informationen erhaltet ihr im Video unten.

Viel Spaß damit!

Euer Doc

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

bd32274

24.03.2022, 09:52 #

Warum nicht einfach die Mehrwertsteuer bei E-Autos runter ? Warum muss der Staat immer hin – und her umverteilen?

    DealDoktor (Steven)

    24.03.2022, 10:19 #

    @bd32274:
    Weil das zwei paar Schuhe sind. USt ist ja eine Abgabe aller… die THG-Quote ist ein Bonus-Malus-System…

    Wenn du aber auf ein MwSt-Senkung für Elektrofahrzeuge anspielst, dann wäre das durchaus eine Option. Prämie weg, Steuer runter und dann natürlich weg mit diesen Haltefristen von 6 Monaten…

    BettyFordBoy

    01.04.2022, 06:38 #

    True! Das verstehe ich auch nicht. Wird alles „verschleiert“…

kulshedra

24.03.2022, 12:28 #

Das heißt also der Kleinverdiener wäscht dem Großunternehmen die Weste rein, dieser muss sich um Umweltbewusstsein Handeln keine Gedanken machen und kauft sich davon frei. Wer das mitmacht hat nichts verstanden oder hat keine Kinder.

bd30529

24.03.2022, 15:53 #

Wichtig: bis zu 255 eur gilt eine Steuerfreigrenze, danach wird der volle Betrag besteuert.

    DealDoktor (Steven)

    24.03.2022, 16:44 #

    Hier gibt es eine steueroptimierte Varinte. Ich versuche noch herauszufinden, was mit der Differenz passiert. 🙂 Spende, etc.

      eLRitmo

      31.03.2022, 11:46 Antworten #

      @DealDoktor (Steven):
      Würde Grenze von 255€ auch für Gutscheine gelten, bzw. Leistungen die im Gegenzug in Anspruch genommen werden können?
      Z.B. Trotzdem steuerfrei, falls Tesla die Freikilometer auf einen Wert von 350 € aufstocken sollte (was natürlich – gewinnorienter – nie geschehen wird).

Zvew

24.03.2022, 15:56 #

Der Kommentar trifft den Nagel ziemlich genau auf den Kopf. Die THG-Quote ist für mich als E-Auto besitzer natürlich nett, ändert aber nichts daran dass Großkonzerne sich so keine Sorgen um ihren CO2e Ausstoß machen müssen. Keine Umstellung der Produktion, nur Freikauf durch Zertifikate.

    Arnold

    24.03.2022, 23:48 #

    @Zvew:
    Wenn die Ausgaben für die Zertifikate immer höher werden weil deren Preis z.B. steigt könnte sich langfristig schon etwas ändern. Entweder steigen dann die Endpreise der konventionellen Fahrzeuge analog dazu und weniger Kunden sind zum Neukauf bereit oder die Hersteller verstehen in welche Richtung es gehen soll und bieten selbst mehr E-Fahrzeuge an.

    City87

    25.03.2022, 11:17 #

    War Jahre lang mit Ökostrom aus Übersee nicht anders.

    Die Ökostrom Anbieter haben Zertifikate gekauft und dadurch den Atomstrom bei uns als Ökostrom verkauft.

    Es konnte aber gar kein ökostrom nach Deutschland gelangen.

Paulimann

27.03.2022, 18:57 #

Ist e-scooter mit dabei?

bd21932

28.03.2022, 18:22 #

Schade, immer noch nicht möglich, einen Toyota Mirai anzumelden, obwohl dessen Umweltbilanz um Welten besser ist, da der Akku sehr klein ist.

alex19884

31.03.2022, 12:26 #

Wie sieht es den aus mitensche. Die kein Auto haben deren co2 Bilanz ist ja möglicherweise noch viel geringer. Ein Elektroauto schmeiße ja womöglich kaum bis kein co2 aus. Die Akkus jedoch zerstören die Umwelt enorm

sparfaehe

31.03.2022, 20:16 #

das war mir unbekannt

Rhyem

04.04.2022, 17:40 #

Statt Zertifikate zu verkaufen, sollten die Firmen daran arbeiten unabhängig vom Kauf solcher Zertifikate zu werden. Tue mich schwer diese Firmen damit zu unterstützen. Wenn man wählen könnte wer die Zertifikate bekommt, wäre das ein Schritt in die richtige Richtung.

Derallwissende

04.04.2022, 20:42 #

Auch für Hybriden?

evafl21

09.04.2022, 14:39 #

Interessant was da so möglich ist

Pilzener

16.04.2022, 17:25 #

Kann man dort eine PC Anlage quasi verkaufen?
Meine App listet errechnet zumindest eingesparte CO2 in Tonnen und zeigt diese an…

Knallfrosch

17.04.2022, 09:52 #

Moin,

was bedeutet denn "Option zur steueroptimierten Auszahlung"?
Bzw. wo gibt es da nähere Infos dazu?

PS: Frohe Ostern

    Bibl

    17.04.2022, 12:07 #

    Heyho und frohe Ostern. 🙂
    Ab 255€ musst du die Prämie versteuern. Daher kannst du im System auswählen, dass nur 255€ ausgezahlt werden und der Rest gespendet. Das kann sich durchaus – je nach Steuersatz – lohnen.

falke1658

24.04.2022, 21:35 #

Hallo Doc

Möchte mir einen E Roller 125 Piaggio 1 Active zulegen. Für die THG Quote ist dann entscheidend damit der E Roller das ganze Jahr angemeldet ist . Reicht Saisonkennzeichen zb von April bis Oktober auch für die THG Quote.

Danke Gruss Markus

    DealDoktor (Steven)

    25.04.2022, 08:21 #

    @falke1658:
    Ich hab an meiner Zero (auch quasi ne 125er) auch ein Saison-Kennzeichen und die Prämie regulär beantragt… die pauschale Laufleistung lässt sich ja nicht an den Monaten festmachen… 😉

KlofreundDante

26.04.2022, 10:45 #

@Dealdoktor: Auch für gewerbliche Fahrzeuge nutzbar?

mart2k

29.04.2022, 22:20 #

@admin Googelt mal nach "THG Härteausgleich". Bis 410€ Nebeneinkünfte wie THG muss man idR keine Steuer zahlen. VG

Kommentar verfassen