TOP-Zinssatz: 2,6% Zinsen aufs Tagesgeld bei der DAB Bank – Vergleich mit Bank of Scotland

Vor ein paar Tagen erst haben wir euch auf das aktuelle Angebot der Bank of Scotland mit 2,5% Zinsen aufs Tagesgeld + 20 Euro Startguthaben hingewiesen. Zeitgleich mit der Bank of Scotland hat aber auch die DAB Bank zum 01.06. ein Neukundenangebot vorgelegt, das zum jetztigen Zeitpunkt das mit einem Spitzenzinssatz von 2,6% die kostenlosen Tagesgeldkonten anführt. Das schöne ist, dass der geniale Zinsatz noch mehr als ein Jahr lang garantiert wird, nämlich bis zum 30.09.2012.

Die DAB Bank möchte mit der Aktion ihr Aktiendepot bekannter machen und so sind die hohen Tagesgeld-Zinsen auch nur bei der Eröffnung eines Depots möglich. Da dieses aber komplett kostenlos ist, sollte das nicht weiter stören. Man kann es problemlos links liegen lassen und nur die Tagesgeld-Zinsen mitnehmen, denn das Tagesgeldkonto ist im Depot inkludiert. Die DAB Bank selbst wurde aktuell zum besten Onlinebroker in den Kategorien, ETF, Fonds und Zertifikate gewählt.

Der Vergleich mit der Bank of Scotland

Der Vorteil bei der DAB Bank ist der hohe Zinsatz von 2,6% Zinsen aufs Tagesgeld, das ihr also auch täglich verfügbar habt, wenn ihr es braucht. Es gibt aktuell kein anderes Angebot, das aufs Tagesgeld so hohe Zinsen bietet. Außerdem wird der Zinssatz ungewöhnlich lange, nämlich bis zum 30.09.2012, garantiert. Dafür gibt es allerdings leider keine 30 Euro Startguthaben und der Zinsatz gilt nur bis zu einer Anlagesumme von 20.000 Euro (darüber wird nur mit mickrigen 0,5% verzinst).

Also lasst uns das ganze doch mal durchrechnen:

 
Zinssatz 2,6% garantiert bis 30.09.2012(!) 2,5%, schwankend
Einlagensicherung Einlagensicherungsfonds des Bundesverbands deutscher Banken (32,5 Mio €) bis £85.000 (rund 95.000€)
Anlagesumme 5.000 Euro 130€ Zinsen 125€ Zinsen + 20€ Startguthaben
Anlagesumme 10.000 Euro 260€ Zinsen 250€ Zinsen + 20€ Startguthaben
Anlagesumme 20.000 Euro 520€ Zinsen 500€ Zinsen + 20€ Startguthaben
Kostenlose Online-Kontoführung
thumbup thumbup
     
Konto-Abschluss

Rechnet man ein kleines mathematisches Ungleichungssystem, so kommt man schnell zu der Lösung, dass es sich ab einer Anlagesumme von 20.000 Euro lohnt, das Konto bei der DAB Bank zu eröffnen, denn ab dieser Summe schlagen die 2,6% Zinsen der DAB Bank den zusätzlichen Startbonus der Bank of Scotland. Maximal ist jedoch eine Anlagesumme von 20.000 Euro empfehlenswert (da es darüber hinaus kaum Verzinsung gibt). Allgemein gilt: Wer viel Geld übrig hat, legt sich beide Konten zu 🙂 So kann man die Prämie bei der BoS abgreifen und das Geld dann bei der DAB anlegen. Alternativ kann man auch darüber nachdenken, das Geld ggf. 1 Jahr fest anzulegen, dann wäre wieder das Festgeld der Bank of Scotland unschlagbar mit 2,8% Zinsen (s. dazu auch den ausführlichen Artikel).

Hier also nochmal in der Übersicht, was sich wann am ehesten lohnt:

  • Tagesgeld: Anlagesumme < 20.000 Euro: Bank of Scotland
  • Festgeld: 1 Jahr Festgeldanlage: Bank of Scotland

Es lohnt sich natürlich auch immer ein kurzer Blick in unseren Festgeld-Vergleichsrechner und Tagesgeld-Vergleichsrechner. Dort ist allerdings leider die DAB Bank nicht mit berücksichtigt.

80.000+ begeisterte Leser

Du willst keine Gratisartikel mehr verpassen?

Jetzt E-Mailadresse eintragen (kostenlos und jederzeit abmeldbar)

DealDoktor

Zander

07.06.2011, 07:52 Antworten Zitieren #

Der Zinssatz ist super und sollte mitgenommen werden! Die meisten werden eh schon Bank of Scotland haben und können somit einfach switchen.

Wer beides noch nicht hat, legt sich bei der Bank of Scotland einfach 100 Euro hin und kassiert 30 Euro und den kompletten Rest legt man auf die DAB Bank –> Beste Lösung meiner Meinung nach!

Anleger

07.06.2011, 08:14 Antworten Zitieren #

Irgendwie scheint der DD immer genau zu wissen, wann ich Geld übrig habe 🙂 Bei der BoS bin ich schon ne Weile, jetzt werd ich auf jeden Fall das DAB Angebot wahrnehmen, Ich brauch mein Geld täglich verfügbar und kann es nicht für 1 Jahr anlegen, da sind 2,6% wirklich unschlagbar genial!

t-man1985

07.06.2011, 09:36 Antworten Zitieren #

hallo,
Ich hab ein Konto bei der Bank of Scotland und bin mega zufrieden kann es nur weiter empfehlen.
Wenn ihr Interesse an einem Bank of Scotland Konto habt könnt ihr euch gerne melden, weil Ich würde euch dann dafür werben.
Natürlich bekommt ihr den Großteil der Freundschaftswerbung 😉
Ich würde 20€ bekommen, ich denke wir werden uns einig.
Also melden
werber82@gmx.de
Wünsche noch einen schönen Tag

eX0

07.06.2011, 10:59 Antworten Zitieren #

Man sollte Volt erwähnen das die DAB Bank für jede Überweisung auf ein anderes Konto 0,10€ verlangt

NetFire

07.06.2011, 11:02 Antworten Zitieren #

Warum wird das KwK Programm von DAB nicht erwähnt bzw. mit einberechnet ? (50€)

Tobias

07.06.2011, 15:19 Antworten Zitieren #

eX0: sogar 0,20 € per Internet; 2,00€ pro Telefonüberweisung

Dieter

03.07.2011, 17:20 Antworten Zitieren #

beim o.g. Vergleich könnte man noch die Variante einbauen, dass man 25% Kapitalertragssteuer auf die erhaltenen Zisnen zahlen muss, jedoch nicht auf die 30 € Prämie. Dadurch ergeben sich dann andere Guthaben am Ende der Rechnung.

TheHulk

11.07.2011, 14:55 Antworten Zitieren #

Dieter :
beim o.g. Vergleich könnte man noch die Variante einbauen, dass man 25% Kapitalertragssteuer auf die erhaltenen Zisnen zahlen muss, jedoch nicht auf die 30 € Prämie. Dadurch ergeben sich dann andere Guthaben am Ende der Rechnung.
[/quote]

Sofern man keinen Freistellungsauftrag erteilt mag das sein. Man könnte auch noch die Papier/Umschlag/Briefmarke für die Kündigung mit in die Rechnung aufnehmen 😉

doctorus dealus

18.07.2011, 23:42 Antworten Zitieren #

NetFire :
Warum wird das KwK Programm von DAB nicht erwähnt bzw. mit einberechnet ? (50€)
[/quote]

Hat schon jemand versucht „KWK“ mit dem 2,6%-neukundenangebot zu koppeln? geht das?

heini

14.08.2011, 20:02 Antworten Zitieren #

Hi,
In den Teilnahmebedingungen für die Werbung steht:

Der Geworbene muss innerhalb von drei Monaten nach der Werbung sein DAB Depotkonto aktiv nutzen, d. h. innerhalb von zwei Monaten nach der Werbung ein Konto eröffnen und drei Monate nach der Werbung sein DAB Depotkonto aktivieren, seine Einverständniserklärung in die Datenweitergabe darf zudem nicht widerrufen worden sein.
Ein Depotkonto gilt als aktiviert, wenn Geld oder Wertpapiere im Gesamtwert von mind. EUR 1.000,- dorthin übertragen wurden.

Bedeutet das, dass die Einzahlung von mehr als 1000 Euro nur auf das Tagegeldkonto keine Werbeprämien auslöst?
Wer hat schon Prämien für ein Werbung kassiert, auch wenn nur das Tagegeldkonto benutzt wird?

heini

14.08.2011, 20:04 Antworten Zitieren #

Hi,
In den Teilnahmebedingungen für die Werbung steht:

Der Geworbene muss innerhalb von drei Monaten nach der Werbung sein DAB Depotkonto aktiv nutzen, d. h. innerhalb von zwei Monaten nach der Werbung ein Konto eröffnen und drei Monate nach der Werbung sein DAB Depotkonto aktivieren, seine Einverständniserklärung in die Datenweitergabe darf zudem nicht widerrufen worden sein.
Ein Depotkonto gilt als aktiviert, wenn Geld oder Wertpapiere im Gesamtwert von mind. EUR 1.000,- dorthin übertragen wurden.

Bedeutet das, dass die Einzahlung von mehr als 1000 Euro nur auf das Tagegeldkonto keine Werbeprämien auslöst?
Wer hat schon Prämien für eine Werbung kassiert, auch wenn nur das Tagegeldkonto benutzt wird?

Kommentar verfassen

Bild zum Kommentar hinzufügen (JPG, PNG)