[Privat] Mazda MX-30 Ad’vantage (35,5 kWh Elektro, 145 PS) für eff. 247€ mtl.

Als Privatperson bekommt ihr aktuell ein sehr gutes Leasing-Angebot für den Mazda MX-30 als Elektrofahrzeug. Ab nur 199€ monatlich könnt ihr zuschlagen. Die Laufzeit des Leasings beträgt 24 Monate, ist jedoch ebenfalls anpassbar, wie auch die Kilometer. Die Lieferzeit mit 29 Wochen ist aktuell recht gut. In 5 Monaten könnt ihr in euren neuen Wagen einsteigen. Um die BAFA-Prämie müsst ihr euch auch keine Gedanken machen, das übernimmt MeinAuto und es muss nicht vorgestreckt werden.

  • Bruttolistenpreis: 34.990€
  • Brutto-Leasingrate: mtl. 199€
  • Eff. Leasingrate: mtl. 247,33€
  • Bereitstellungskosten: 1.160€
  • Leasing-Laufzeit: 24 Monate
  • Laufleistung: 10.000 km/Jahr
  • Leasingfaktor (GF): 0,57 (0,71)

Es handelt sich um den bekannten und beliebten Mazda MX-30, ein reines Elektroauto mit automatischem „1-Gang-Getriebe“ und ca. 200km Reichweite. Da es ein Neuwagen ist, liegt die Wartezeit bei ca. 5 Monaten. Wenn man alle monatlichen Kosten addiert, zahlt ihr hier in den ersten zwei Jahren insgesamt 5.936€ (199€ x 24 Monate + 1.160€). Die komplette Ausstattung des Autos könnt ihr hier nachlesen. Unter anderem:

  • Einparkhilfe
  • Bremsassistent
  • Reifendruckkontrolle
  • Spurhalteassistent
  • Matrix LED-Lichtsystem
  • und vieles mehr.

Zum Deal

Tipp Mit dem Leasing oder Kauf eines Elektroautos habt ihr schon einen ersten Schritt in die richtige Richtung zum Umweltschutz und wesentlich angenehmeren Fahren getan. Aber wusstet ihr auch, dass mit dem Erwerb eines neuen E-Autos ganz einfach bis zu 410€ pro Jahr geschenkt bekommen könnt? Möglich macht das die sogenannte THG-Quote. Was das genau ist, erfahrt ihr in unserem Magazin-Artikel zum Thema.

⛽️🔋Verbrauch

Verbrauchswerte (laut Hersteller (bei Elektro/Hybrid: nach WLTP)):

  • CO2-Emissionen: 0g / km
  • Stromverbrauch (komb.): 17,3 kWh / 100km
Info Um einzuschätzen, wie gut das Leasing-Angebot ist, wird der Leasingfaktor (LF) herangezogen. Der LF berechnet sich, indem man die Leasingrate durch den Bruttolistenpreis des Wagens dividiert und mit 100 multipliziert. Je kleiner der LF, desto attraktiver der Leasing-Deal.

Wenn man auch die Bereitstellungskosten einberechnet, erhält man den Gesamtkostenfaktor (GF). Auch hier gilt: Je niedriger, desto besser. Mehr Infos dazu in unserem Ratgeber zum Thema Leasing und Leasingfaktor.

ronny09

09.04.2022, 12:44 #

Hier sollte man sich ernsthaft den ADAC Testbericht durchlesen

bd5166

09.04.2022, 13:00 #

Reichweite max. 170km bei 2 Grad Außentemperatur, Nein Danke

de_goode

09.04.2022, 15:23 #

Mazda hatte unter Benziner und Diesel wirklich tolle Autos. Aber als E Auto der letzte Schrott.

Pilzener

09.04.2022, 16:49 #

Ich bin so froh, dass ich kein Auto brauche… Und 100 % Home Office arbeite.
Einkaufen zu Fuß und diese Woche von ich zu Fuß zum Bahnhof und war zwei Tage in Berlin!
60 € mit der Bahn von und zurück. Und die Firma hat bezahlt…

Kommentar verfassen