[Privat]🚗 Ford Focus EcoBoost Hybrid ST-Line für eff. 218€ im Monat (20 Wochen Lieferzeit)

Was haltet ihr vom schicken Ford Focus? Den bekommt ihr jetzt in der ST-Line und mit EcoBoost Hybrid-Antrieb bei MeinAuto zu einem sehr guten Preis. Für nur 199€ pro Monat könnt ihr den schicken Mild-Hybrid-Benziner 48 Monate lang leasen.

Der Leasingzeitraum (bis 48 Monate) und die jährlichen Inklusivkilometer (10.000-20.000 km/ Jahr) sind aber natürlich auch anpassbar. Am günstigsten fahrt ihr aber mit der Variante über drei Jahre. Das Auto wäre in ca. 20 Wochen verfügbar.

  • Bruttolistenpreis: 35.100€
  • Brutto-Leasingrate: mtl. 199€
  • Bereitstellungskosten: 950€
  • Eff. Leasingrate: 218,79€
  • Leasing-Laufzeit: 48 Monate
  • Laufleistung: 10.000 km/Jahr
  • Leasingfaktor (GF): 0,57 (0,62)

Ihr bekommt hier den Ford Focus mit mit EcoBoost Hybrid-Antrieb, 155 PS und Tiptronic Automatik Getriebe mit 7 Gängen. Obwohl es sich um einen Neuwagen handelt, liegt die Wartezeit bei nur ca. 20 Wochen. Wenn man alle monatlichen Kosten addiert, zahlt ihr hier in 4 Jahren insgesamt 10.502€ (199€ x 48 Monate + 950€). Bei einem Wagenwert von über 35.000€ also ein mehr als guter Kurs, denn der Wertverlust des Neuwagens in den ersten Jahren sollte deutlich höher ausfallen als die anfallenden Kosten. 

🚘 Wieviel verbraucht der Ford Focus?

114kW (155PS) treiben den Ford-Focus an. Die EcoBoost-Hybrid-Technologie ermöglicht eine Unterstützung des Benzinmotor durch den Elektromotor bei Bedarf und liefert zusätzliche Leistung. Rein elektrisch kann der Mild-Hybrid dabei nicht gefahren werden

⛽️🔋Verbrauch

Verbrauchswerte (laut Hersteller (bei Mild-Hybrid):

  • CO2-Emissionen: 104g / km
  • Kraftstoffverbrauch (komb.): 5,3l / 100km

Wie ist der Ford Focus ausgestattet?

Der Ford Puma kommt in der schicken Farbe Chrome Blue Metallic und in der ST-Line. Wenn ihr das vorkonfigurierte Paket nehmt, kommt ihr am günstigsten bei weg.

 

Info Um einzuschätzen, wie gut das Leasing-Angebot ist, wird der Leasingfaktor (LF) herangezogen. Der LF berechnet sich, indem man die Leasingrate durch den Bruttolistenpreis des Wagens dividiert und mit 100 multipliziert. Je kleiner der LF, desto attraktiver der Leasing-Deal.

Wenn man auch die Bereitstellungskosten einberechnet, erhält man den Gesamtkostenfaktor (GF). Auch hier gilt: Je niedriger, desto besser. Mehr Infos dazu in unserem Ratgeber zum Thema Leasing und Leasingfaktor.

💰⚠️Welche Kosten gibt es beim Leasing noch zu beachten?  

Beachtet bitte, dass der Leasingpreis ausschließlich für die Bezahlung der Leasingrate gilt. Wer ein Auto hält, muss bestimmte Versicherungen vorweisen und auch Steuern bezahlen. Egal ob er sich ein Auto least oder kauft. Darüber hinaus kommen je nach Nutzung des Fahrzeugs noch weitere Kosten (Mehrkilometer!) auf euch zu. Eine Liste aller etwaigen Kosten seht ihr hier: 

  • Versicherung, sofern nicht explizit im Angebot erwähnt (manchmal optional direkt zubuchbar)
  • KFZ-Steuer (bei Elektroautos bis 2025 befreit)
  • Leasingrate für die Fahrzeugnutzung
  • Kosten für Mehrkilometer, falls diese gefahren werden

MRXY60

09.03.2022, 20:30 #

Naja, davon könnte ich mir alle zwei Jahre einen neuen Gebrauchten kaufen. Ich kaufe mir etwa alle 5-6 Jahre einen Gebrauchten für unter 5000€. Warum mehr ausgeben?

Kommentar verfassen