Xiaomi Yeelight – dimmbare Nachttischlampe mit App-Steuerung für 47,99€

Bei Gearbest bekommt ihr gerade die Xiaomi Yeelight Nachttischlampe für 47,99€ inkl. Versand und Steuern. Bei anderen Händlern zahlt ihr mindestens 59€, dort kommt dann aber noch Versand und Zoll hinzu.

Um auf den angegebenen Preis zu kommen, nutzt für den Kauf den Gutscheincode Xiaomiyeelight im Warenkorb.

WICHTIG: Wählt beim Bestellen einfach unter „Priority Line“ den „Germany Express“ Versand aus. So wird eure Sendung über die Niederlande oder England versendet, Gearbest entrichtet dort die Zollgebühren für euch und es entstehen somit keine weiteren Kosten für euch. Der Versand dauert in der Regel nicht länger als 14 Tage. Mehr dazu könnt ihr in unserem Ratgeber nachlesen.

gearbest priority

yeelight-lamp

xiaomi-yeelight

Die Lampe kann 16 Millionen Farben und Farbtemperaturen im Bereich von 1700K bis 6500K darstellen. Als Lampe kommt eine Markenbirne von Osram zum Einsatz. Per Touch könnt ihr die Helligkeit, die Farbe und den Modus einstellen. Bequemer geht es aber natürlich über die Yeelight App, die für iOS und Android erhältlich ist.

Habt ihr bereits den Xiaomi Saugroboter im Einsatz benötigt ihr keine zusätzliche App, denn über die Mi Home App (iOS und Android) geht es ebenfalls, was recht praktisch ist – so hat man eine App für alle Devices! 🙂 Über die App lässt sich übrigens auch einstellen um wie viel Uhr die Yeelights an, bzw. ausgehen sollen!

Mit den Yeelights macht Xiaomi Philips auf jeden Fall Konkurrenz, denn die Einsatzmöglichkeiten auch hier nahezu unbegrenzt. Bei mir kommen zum Beispiel die Stripes hinter der Couch und unter der Küchenzeile zum Einsatz.

Jetzt gratis Abo abstauben

Weitere Informationen? Dann klicke hier!

DealDoktor

tcoro

02.01.2017, 10:51 Antworten Zitieren #

wobei ich das vom Preis her relativ teuer finde, wenn ich genauso gut einfach die Yeelight RGBW kaufen kann, die auch per app steuerbar ist und genauso gut eigentlich ist

    DealDoktor

    02.01.2017, 10:59 Antworten Zitieren #

    @tcoro:
    Das stimmt, hier kommt wohl das „Design“ hinzu, welches ja auch ganz schön ist. Wenn man es günstiger mag, reicht theoretisch aber schon eine x-beliebige Lampe in der eine Yeelight RGBW eingeschraubt wird.

Rekzi

02.01.2017, 11:40 Antworten Zitieren #

Wäre toll, wenn das Teil einen integrierten Lichtwecker hätte, wie die Philips Wake-up-Lights. Ansonsten finde ich das Teil für das Gebotene auch zu teuer, auch wenn es hübsch aussieht.

    DealDoktor

    02.01.2017, 14:57 Antworten Zitieren #

    @Rekzi:
    Du kannst doch die Uhrzeit einstellen, wann das Licht angehen soll und dir somit einen eigene Wecker „basteln“. 🙂

11.01.2017, 13:58 Antworten Zitieren #

Nein, ich werde meine Nachttischlampe nicht per App steuern. Never.
Ich habe eine Hand, damit greife ich zu. Ich muss nicht vorher noch irgendeine App aufrufen, die sich gerade aktualisiert.
Jetzt wirds mir irgendwie unangenehm mit der Technik, nicht alles, was möglich ist, ist auch sinnvoll.
Vielleicht bin ich ja auch zu alt.

    DealDoktor

    11.01.2017, 21:08 Antworten Zitieren #

    @Prospektleser:
    Über die App stellst du die Lampe ja quasi nur ein – wann/ob sie irgendwann automatisch an/aus gehen soll (was ich persönlich besonders praktisch finde, wenn ich im Bett liege und vielleicht irgendwann mal so müde bin, dass ich vergessen könnte, sie auszuschalten), in welcher Farbe sie leuchten soll etc.

    Anschalten kannst du sie auch einfach an der Lampe selbst.

steffenr1977

11.01.2017, 17:53 Antworten Zitieren #

Ist die Lampe auch Hue kompatibel und kann man sie auch an der Lampe selber an und aus machen?

    DealDoktor

    11.01.2017, 21:05 Antworten Zitieren #

    @steffenr1977:
    Nein, ist leider ein anderes System. Und klar, brauchst keine App um die Lampe zu steuern, das geht auch alles über die Touch-Oberfläche der Lampe. 🙂

Peterthepie

11.01.2017, 19:37 Antworten Zitieren #

Bestellt, hoffe es klappt mit dem Versand.

11.01.2017, 21:27 Antworten Zitieren #

@DealDoktor: Ich sag ja, ich bin zu alt. Warum sollte ich eine Lampe programmieren, aus zu gehen (oder auch ein). Unter dem Bett ist ein LED-Streifen, per Fernbedienung auch farblich einzustellen. Dazu habe ich einen Wecker mit Projektor, damit ich auch nachts, wenn ich mal aufwache, die Zeit an der Wand sehen kann. Übrigens mit Funksteuerung und Wochenprogramm.
Falls ich aufwache und feststelle, das das Licht noch an ist, benutze ich meine linke Hand, eine kurze Berührung und das Licht ist auf wundersame Weise aus, Catweazle nannte das vor langer Zeit mal Elektriktrick. Der Eine oder Andere kennt es noch.
Die Funktion eines Touch-Dimmers ist unabhängig von Google-Cloud Anomalien.
DD: Du siehst, du kannst mich nicht überzeugen. Wie im ersten Satz vermutet, ich bin wahrscheinlich zu alt.
Ich brauche keine Kamera im Kühlschrank, ich mache die Tür auf, um nachzusehen, was ich einkaufen muss , ich brauche keine Homevernetzung, mein Heizkörper hat ein programmierbares Ventil mit Lüftungserkennung.
Ach ja, bevor ich es vergesse, mein komplettes Heim ist hervorragend vernetzt und das Ganze ohne Nachhausetelefonieren, und das schon lange Zeit. IoT halte ich für eine sehr bedenkliche Entwicklung.
😀

Kommentar verfassen

Bild zum Kommentar hinzufügen (JPG, PNG)