1,75 Liter (5x 0,35L) Bacardi Carta Blanca Rum für 19,25€ (statt 28€)

Als Blitzangebot gibt es gerade bei Amazon 1,75 Liter Bacardi Carta Blanca Rum für 19,25€ inkl. Versand, wenn ihr Prime habt. Im Preisvergleich kostet die 1L Flasche ca. 18€, als Vergleichspreis für 1,75L können wir also locker 25€ + Versandkosten sagen. Möglich wird das durch den bereits vorgestellten 25% Gutscheincode „BACARDIRUM“.

Bacardi

  • 1,75 Liter Bacardi Carta Blanca Rum für 19,25€
    • mit Gutscheincode: BACARDIRUM
    • Ein leichter, aromatischer, weißer Rum mit zarten blumigen und fruchtigen Geschmacksnoten.
    • Durch seinen sanften Geschmack und die einzigartige Balance lässt er sich perfekt mit milden Noten wie Minze und Limette mixen, ohne diese zu dominieren.
    • Das Ergebnis ist ein leichtes, klares und spritziges Geschmackserlebnis, zu finden bei dem Original Mojito und Daiquiri.

Hier bekommt ihr also gleich 5 Flaschen, ideal als Geschenk oder für die nächste Party! Wie immer, falls ihr kein Prime-Kunde seid, einfach ein günstiges Buch mit in den Warenkorb legen, um die Versandkosten zu drücken oder testet Prime einfach mal 30 Tage kostenlos, ohne Verpflichtungen. Übrigens: hier gibt es eine Zubereitungs-Anleitung für Mojiten (die neue Mehrzahl von Mojito).

80.000+ begeisterte Leser

Du willst keine Gratisartikel mehr verpassen?

Jetzt E-Mailadresse eintragen (kostenlos und jederzeit abmeldbar)

DealDoktor

steinbrei

14.01.2016, 13:51 Antworten Zitieren #

Das reicht für eine richtig heftige Alkoholvergiftung. Wer braucht soviel Alkohol ….?

    DealDoktor

    14.01.2016, 15:12 Antworten Zitieren #

    @steinbrei:
    Wer sagt denn, dass man das alles *alleine* und noch dazu auf einmal trinken soll?

      steinbrei

      15.01.2016, 09:15 Zitieren #

      @DealDoktor:
      ich muss gestehen, ich habe zu Alkohol eine, sagen wir mal negative Einstellung. Meiner Meinung nach ist er zu billig und zu einfach zu bekommen. Auch ich trinke gelegentlich einmal ein Glas Wein oder Bier. Aber sich um den Verstand saufen, Dinge unter Alkohol-Einfluss tun, die nicht lustig sind, das kann ich nicht nachvollziehen. Sonderangebote von alkoholischen Getränken sind für mich daher kein Deal.

      DealDoktor

      15.01.2016, 15:46 Zitieren #

      @steinbrei:
      Deine persönliche Einstellung ist ja vollkommen okay, denn sich daneben benehmende Besoffene gibt es ja leider natürlich immer irgendwo.

      Aber ob etwas ein Deal ist oder nicht, sollte wohlgemerkt hier nach dem Preis und der tatsächlichen Ersparnis beurteilt werden, und nicht danach, ob jemand dem beworbenen Produkt gegenüber eine negative Einstellung hat.

      Beispiel: Wenn jemand z.B. dem FC Bayern München gegenüber eine negative Einstellung hat, und es Bayern-Trikots irgendwo mit 80% Rabatt gäbe, wäre das ja trotzdem ein guter Deal. Du verstehst meinen Standpunkt? 🙂

steinbrei

16.01.2016, 10:35 Antworten Zitieren #

@DealDoktor:
quote
Aber ob etwas ein Deal ist oder nicht, sollte wohlgemerkt hier nach dem Preis und der tatsächlichen Ersparnis beurteilt werden, und nicht danach, ob jemand dem beworbenen Produkt gegenüber eine negative Einstellung hat.
unquote

kann man so sehen – sehen aber sehr viele Besucher von der Dealdoktor-Seite anders. Da wird selbst Kostenloses gnadenloses mit negativen Votes belegt. Alternative Deals für ein Produkt, die günstiger sind als der Deal vom Dealdoktor selbst werden ins negative gevotet, wärend und gleichzeit der teurere Deal hochgejubelt. Hier besteht meiner Meinung nach Nachbesserungsbedarf, damit Deal-Trolle nicht Unfrieden stiften können.
Vorschlag z.B. Negative Bewertungen nicht mit Heatbeats belegen. Eine maximale Anzahl von negativen Wertugen am Tag festlegen. Ist zwar auch nicht der Weisheit letzter Schluß, aber ..

    DealDoktor

    16.01.2016, 12:13 Antworten Zitieren #

    @steinbrei:
    Manche Dealvote-Entwicklungen kann ich auch nicht nachvollziehen, das ist hier und da leider nicht zu ändern – außer, mehr Leute zum vernünftigen Voten zu bewegen.
    Negative Votes nicht mit Heartbeats zu belegen werden wir aber nicht, da dies womöglich dazu führen würde, dass viel mehr Deals positiv sein würden, und der Sinn der Negativvotes ist es ja, die Spreu vom Weizen zu trennen.
    100%ig perfekt wird es nie sein, aber wir werden weiter dran arbeiten, das zu optimieren.

luina

16.01.2016, 21:28 Antworten Zitieren #

ist der nicht schon schlecht

Kommentar verfassen

Bild zum Kommentar hinzufügen (JPG, PNG)