MeinAuto

[Privat] Seat Ateca FR Automatik (150 PS) ab eff. 252€ mtl.

Einen weiteren guten Leasing-Deal für Privatpersonen findet ihr jetzt bei MeinAuto.de – und zwar geht es um den Seat Ateca FR! Ab nur 224€ monatlich könnt ihr zuschlagen, wenn euch die 10.000km Laufleistung im Jahr reichen und der Zeitraum von insgesamt 48 Monaten ansprechend ist. Schaut mal rein, ob Interesse besteht:

  • Bruttolistenpreis: 38.560€
  • Brutto-Leasingrate: mtl. 224€
  • Überführungskosten: 1.384€
  • Eff. Leasingrate: 252,83€ 
  • Leasing-Laufzeit: 48 Monate
  • Laufleistung: 10.000 km/Jahr
  • Leasingfaktor (GF): 0,58 (0,66)

Es handelt sich um den Seat Ateca FR 1.5 TSI mit 150PS (als Benziner) mit automatischem Getriebe. Der Wagen ist neu, kommt also vsl. erst Januar 2023! Wenn man alle monatlichen Kosten addiert, zahlt ihr hier in den ersten 4 Jahren insgesamt 12.136€ (224€ x 48 Monate+ 1.384€). Der Leasingfaktor ist hier zwar etwas höher, dafür bekommt man aber für relativ kleine monatliche Raten einen wirklich guten Wagen ohne hohe Bereitstellungskosten!

Dank des relativ keinen Motors habr ihr auch einen moderaten Verbrauch von rund 5,5L auf 100km (kombiniert). Zudem bietet die Ausstattung einige Highlights wie, Voll-LED-Scheinwerfer, Navigationssystem, Einparkhilfen und Geschwindigkeitsregelanlage. Das lässt so erstmal keine Wünsche offen und sollte den meisten reichen Was haltet ihr vom Seat Ateca?

Info Um einzuschätzen, wie gut das Leasing-Angebot ist, wird der Leasingfaktor (LF) herangezogen. Der LF berechnet sich, indem man die Leasingrate durch den Bruttolistenpreis des Wagens dividiert und mit 100 multipliziert. Je kleiner der LF, desto attraktiver der Leasing-Deal.

Wenn man auch die Bereitstellungskosten einberechnet, erhält man den Gesamtkostenfaktor (GF). Auch hier gilt: Je niedriger, desto besser. Mehr Infos dazu in unserem Ratgeber zum Thema Leasing und Leasingfaktor.


®

03.08.2022, 11:52 #

Was ist insgesamt vorteilhafter und günstiger,
Leasing oder Kauf mit ggf. Kredit und ggf. Verkauf nach 3-4 Jahren

    (O)(O)

    03.08.2022, 14:28 #

    Leasing.
    Du zahlst deine monatliche Rate.
    z.B. holst ein Benziner.
    In 24 Monaten wird Benzin zu teuer und dann gibst das einfach nach Vertragsende zurück und suchst dir ein Elektro Auto … je nachdem was dir gerade so passt.
    Solltest du aber mit dem Leasingfahrzeug zufrieden, dass du besitzt, musst du es nicht zwingend abgeben, sondern kannst es abkaufen.
    (auch hier ist Finanzierung möglich)

    Ares

    13.09.2022, 21:29 #

    @®: Ich habe den Taschenrechner zum Glühen gebracht und sehe kaum ein Szenario, in dem Kaufen besser als Leasen ist.

    Selbst wenn du mit 15.000KM pro Jahr für 36 Monate least, zahlst du am Ende 11.428€, oder 15,388€ mit KFZ-Versicherung + Premiumpaket für alle Kosten wie HUs, Bremsbeläge wechseln etc.

    Bei einem Listenpreis von 38.560€ hat man bei der 15.388€-Variabel nicht nur *alles* dabei, es ist sogar insgesamt günstig, wenn ich bedenke, dass ein Kredit von fast 40,000 mit bis zu 2 oder 3K Zins daher kommt und man in den ersten 2 bis 3 Jahren des Fahrens 15.000€ locker an Wert einbüsen müsste.

Darthsimon

03.08.2022, 14:42 #

Direktkauf ist immer günstiger als Leasing!

    ®

    13.09.2022, 11:50 #

    Ja, stellt sich die Frage ob es tatsächlich IMMER so ist ? Und in welchen Fällen, sofort erkennbar , anders. Denn kein Mensch weiss was man in 24 Monaten dafür bekommt

      MrSmile

      13.09.2022, 20:33 Antworten #

      @®:
      wenn du das Geld nicht hast ist die Frage einfach zu klären, dann kostet es entsprechend der Zinsen die du für den Auto Kredit zahlst, ansonsten gibt es für Privatpersonen i.d.R. keinen höheren Preisvorteil. Der auf dem Leasingangebot basierende Kaufpreis wird dir ja im Angebot genannt dadurch kannst du ja einfach vergleichen…

Kommentar verfassen