Prime Day 2018 Bestseller: Über 100 Millionen Mitglieder kauften über 100 Millionen Produkte

Der Prime Day war auch 2018 wieder Amazons größtes Shopping-Event aller Zeiten. Welche (weltweiten) Bestseller gab es und warum die verkauften Produkte nur zweitrangig sind, erkläre ich in einem kleinem Prime Day Rückblick.

PrimeDay18

Die Bestseller aller 17 Länder im Überblick

Laut Amazon waren auch dieses Jahr der Fire TV Stick, der Echo, der Echo Dot und der Kindle Paperwhite unter den beliebtesten Prime Day-Produkten in Deutschland. Bei den Produkten, welche nicht von Amazon selber kommen, lagen die PlayStation Plus Mitgliedschaft (15 Monate), eine Jamie Oliver Pfanne und eine smarte Steckdose von Osram vorne. Auch weltweit konnten sich der Fire TV Stick und der Echo Dot als Bestseller platzieren.

Der weltweite Bestseller war wieder einmal ein Amazon-Produkt: der Fire TV Stick

Interessant sind auch die jeweiligen Top 3-Produkte der 17 teilnehmenden Länder, welche teilweise doch recht überraschend sind. Italien hatte z.B. sehr starken verlangen nach einer riesigen Packung mit 110 Spülmaschinentabs. Hier die Auflistung:

Die Prime Day Bestseller in Europa

PrimeDay2018 Europa

Die Prime Day Bestseller in Nordamerika

PrimeDay2018 Amerika

Die Prime Day Bestseller in Asien / Australien

PrimeDay2018 Asien Australien

Amazons eigentliches Ziel

Amazon hat mit dem Prime Day 2018 mehr Produkte innerhalb von 36 Stunden verkauft, als am Cyber Monday, Black Friday oder dem letzten Prime Day. Auch wenn sich Amazon natürlich über diesen Rekord freut, ist ein anderer viel wichtiger für das Unternehmen. Am 16. Juli hat man nämlich so viele neue Prime-Kunden verzeichnen können, wie an keinem anderen Tag in der Geschichte Amazons. Dies ist auch das eigentliche Ziel des Prime Days – neue (zahlende) Prime-Kunden generieren und zeigen, wie gut und „cool“ Prime ist. Deshalb wird der Prime Day auch von Jahr zu Jahr ein immer größeres Event mit extra Veranstaltungen wie Unboxing Prime.

Dieses Jahr gab es viele solcher Unboxing Prime Events, welche laut Amazon Millionen von weltweiten Kunden gestreamt haben. Unter anderem gab es ein Amazon Music-Konzert mit Ariana Grande und einen PUBG Squad Showdown präsentiert von Twitch Prime, bei dem auch deadmau5 auftrat (zum Video). Der Grund für die Kundenwerbung ist ganz einfach, dass viele Prime-Kunden dies auch nach der 30-tägigen Probemitgliedschaft bleiben und zu sehr treuen Amazon-Kunden werden.

Das zeigt auch das Verhalten am diesjährigen Prime Day, bei dem anfänglich zu enormen technischen Problemen kam. Obwohl Amazon überlastet war und Kunden zu Fehlerseiten weitergeleitet wurden, kamen diese einfach immer wieder, berichtet The Atlantic. Wegen dieser Treue ist der Prime Day so wichtig für Amazon, da er bestehende Kunden mit Angeboten und Events unterhält und neue Kunden anlockt.

Habt ihr dieses Jahr auch (wieder) bei Prime Day zugeschlagen oder konntet ihr den Angeboten widerstehen?

dtiggy

28.07.2018, 10:52 Antworten Zitieren #

Amazon Prime Day…ich hab Werbung davon im Fernsehen gesehen und kurz vorbeigeschaut. War grad nix dabei und die Werbung vorbei und das war’s dann auch für mich

DET-Metal

28.07.2018, 10:57 Antworten Zitieren #

Schöne, interessante Übersicht, vor allem das mit den Spülmaschinentabs 😉

knochenwilli

28.07.2018, 11:10 Antworten Zitieren #

Ja machen wir doch Werbung für Amazon und Prime. Für ein Unternehmen mit schlechten Arbeitsbedingungen und mit großen Belastungen für die Umwelt. Ein Unternehmen das die Produkte einer Bestellung alle einzeln verschickt und die Paketboten überlastet. Ein Unternehmen das Konten sperrt, weil man sich mit einem anderen Gerät anmeldet. Ein Unternehmen welches Bestellungen storniert und die Kunden drängt mit der Kreditkarte zu zahlen. Ein Unternehmen welches keinen Wettbewerb von anderen Anbietern auf Ihrer Seite zulässt.

Alle sind jetzt mit Spülmaschinentabs zu einem guten Preis versorgt, aber auf wessen Kosten?

    asdfe

    29.07.2018, 11:54 Antworten Zitieren #

    @knochenwilli:

    knochenwilli: Ja machen wir doch Werbung für Amazon und Prime.

    Dealdoktor ist eine Werbeseite, was erwartest Du hier?

    knochenwilli: Ein Unternehmen das die Produkte einer Bestellung alle einzeln verschickt und die Paketboten überlastet

    Amazon überlastet nicht die Paketboten, wenn dann die Paketdienstleister. Diese überlasten vielleicht ihre Mitarbeiter, würden die aber mit und ohne Amazon tun.

    knochenwilli: Kunden drängt mit der Kreditkarte zu zahlen.

    Geht nicht auch Bankeinzug? Und viele andere Zahlarten? Ich zahle gerne mit Kreditkarte, einfach und sicher.

    knochenwilli: Ein Unternehmen welches keinen Wettbewerb von anderen Anbietern auf Ihrer Seite zulässt.

    Hm, da sind ja doch schon eine andere Shops auf Amazon aktiv. Incl. Fulfilment. Amazon verdient natürlich gut an allem.
    Welcher Onlinehändler lässt „Wettbewerb“ auf seiner Seite zu? Würde mich mal interessieren. Lässt Karstadt Wettbewerb im Kaufhaus zu?

    knochenwilli: Alle sind jetzt mit Spülmaschinentabs zu einem guten Preis versorgt, aber auf wessen Kosten?

    Auf Kosten der Kläranlage und Umwelt, irgendwohin müssen die ganzen Tenside ja.

Tesll

28.07.2018, 11:50 Antworten Zitieren #

Der Titel ist recht überflüssig. Es würde mich wundern wenn 100 Millionen Mitglieder beim Prime Day UNTER 100 Millionen Produkte kaufen würden. Weil das ist gar nicht möglich.

    Heikos

    28.07.2018, 14:03 Antworten Zitieren #

    @Tesll:
    Doch es wäre möglich, da nicht jedes Prime Mitglied an diesem Event etwas kauft.

thx

28.07.2018, 11:54 Antworten Zitieren #

@ Knochenwilli

ist doch ganz einfach, kauf nicht bei Amazon 😉✌

Luther988

28.07.2018, 11:56 Antworten Zitieren #

@knochenwilli: ja man^^ 😶 Wen interessiert dieser Doc-Post?!

mossy

28.07.2018, 12:12 Antworten Zitieren #

@knochenwilli: du wirst auch nicht rein sein.
Ich weiß ja nicht ob du jegliche Produkte von Nestlé etc. Meidest, aber bevor man von schlechten Arbeitsbedingungen redet sollte man selbst Mal überlegen, wie viel man passiv der Welt antut nur durch unsere Lebensweise in Deutschland.

dannym

28.07.2018, 12:21 Antworten Zitieren #

Habe so viel bei Amazon am Primeday gekauft. 😂

steinbrei

28.07.2018, 14:44 Antworten Zitieren #

Amazon Prime Video war auch gestört.

Bei gleichem Preis wähle ich lieber einen europäischen Online-Shop.

steinbrei

28.07.2018, 14:47 Antworten Zitieren #

@mossy: Du meinst den Methanausstoß, den menschlichen …

Sophisticat

28.07.2018, 14:49 Antworten Zitieren #

@Heikos: Denk doch mal logisch. Wenn über 100 Millionen Amazon-Kunden etwas kaufen, sind das über 100 Millionen Verkäufe.

Cheep

28.07.2018, 16:55 Antworten Zitieren #

@knochenwilli: Amazon hat einen weit schlechteren Ruf, als es tatsächlich ist. Selbst verschuldet leider, durch wenig Transparenz. Es ist ein SEHR amerikanisches Unternehmen, erst schießen, dann denken ist die Devise. Allerdings werden keineswegs Konten gesperrt, nur weil man sich „mal“ von einem anderen Gerät aus anmeldet. Die Verkäufer auf der Plattform leiden bedauerlicherweise an maßloser Selbstüberschätzung – es interessiert Amazon kein Stück, wie es einzelnen Verkäufern ergeht. Was da passiert, sind Sicherheitsmaßnahmen, die wegen schlecht programmierter Algorithmen zu teils völlig bizarren Ergebnissen führen. Amazon hat beileibe kein Interesse daran, einzelnen Verkäufern zu schaden. Es liegt schlicht an der Konzerngröße, dass so viel schief läuft. Amazon ist außerdem einer der ganz wenigen Arbeitgeber, bei denen die Ungelernten und „Quereinsteiger“ eine Chance bekommen – bis hin zum Manager-Posten ist alles für dich drin, wenn du die Leistung bringst, die gefordert wird. Die Anforderungen sind freilich hoch, Reichtümer häuft man auch nicht an, allerdings zwingt einen auch keiner, bei Amazon zu arbeiten. Wer dem Druck nicht gewachsen ist, der übrigens nicht zuletzt durch die „ich will alles und zwar sofort“ – Mentalität der KUNDEN gemacht wird, der kann sich doch einen anderen Job suchen. Meinung wird noch immer mit den Füßen gemacht. Wenn es bei Amazon wirklich so schlimm wäre, hätten die wohl kaum 20.000 MA alleine in Deutschland. Die Transporteure schließen übrigens Verträge mit Amazon und wissen, worauf sie sich einlassen. Dass die brutale Ausbeutung ihrer Fahrer Amazon zur Last gelegt wird, ist schlichtweg falsch.

falk

29.07.2018, 08:44 Antworten Zitieren #

Amazon gibt es doch in Australien gar nicht! Bzw. kann man da nur digitales herunterladen..

patte999

29.07.2018, 16:48 Antworten Zitieren #

Amazon ist Nice 🙂
Bin ein sehr zufriedener Kunde seit Jahren Prime Mitglied!
Am PrimeDay erstmal den Ultra Fire TV „Box“ gekauft für sagenhafte 44,95€

Jule192

29.07.2018, 18:19 Antworten Zitieren #

Bin wohl einer der wenigen Menschen ohne Prime. Aber bisher hat mich das noch nicht gereizt. Vielleicht weiß ich auch nicht, was ich verpasse 😀

coolesache

30.07.2018, 22:00 Antworten Zitieren #

Also ich habe diesmal tatsächlich richtig zugeschlagen. 😇
Kostet hauptsächlich viel Zeit und Durchhaltevermögen um auch die besten Preise zu finden.
Kein anderes Unternehmen hätte mir ein nagelneues Tablet samt Tasche mit Tastatur & Ständer für insgesamt 30 € anbieten können.
Und für die Supermarktartikel, für die ich hier vor Ort rund 40 Ocken hätte berappen müssen, haben mich 22 € gekostet.
Hab noch einige andere solcher Schnäppchen gemacht und freue mich darüber.
Wenn man es richtig anstellt, kann man am Prime Day extrem viel Geld sparen. Und sich so auch mal Wünsche erfüllen, die sonst nicht drin sind. 👍

Km_murkser

31.07.2018, 14:55 Antworten Zitieren #

Ich übte mich wie die Jahre zuvor in Bescheidenheit. hab den Prime day ignoriert, nichts bestellt, ging mir am A*** vorbei. Man braucht nicht alles.

ozelot52

31.07.2018, 17:39 Antworten Zitieren #

Hallo
Und was Ihr alle vergesst !
Im letzten Jahr hat Amazon den Preis des Prime Abos um fast 50 % erhöht .
Fast 50 % !!!
Welcher Anbieter erlaubt sich solch eine Preiserhöhung .
War eigentlich sonst ganz zufrieden mit Amazon ,obwohl ich weder die Geschäftspraktiken ,noch den Umgang mit Mitarbeitern gut finde.
Deshalb habe ich mein Prime Konto gekündigt und kaufe lieber bei kleineren Anbietern .
Und soll ich Euch was sagen ?, bis jetzt habe ich Nichts vermisst !

eLRitmo

31.07.2018, 20:10 Antworten Zitieren #

Die Amis kaufen DNA-Tests ! Ich frag mich warum

knochenwilli

04.08.2018, 13:52 Antworten Zitieren #

Für die Amazon Optimisten. https://youtu.be/LmToFJ3ofhE

Kommentar verfassen

Bild zum Kommentar hinzufügen (JPG, PNG)

Mit der Anmeldung zum Newsletter erklärt du dich damit einverstanden, dass dich der DealDoktor (TriMeXa GmbH) per E-Mail über ausgewählte Themen und Angebote informieren darf. Du kannst deine Einwilligung jederzeit widerrufen, indem du auf den in jeder solchen E-Mail enthaltenen Abmeldelink klickst.

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.