Deutsche Bahn: Kostenloses WLAN für ALLE

Die Deutsche Bahn will ab Januar 2017 für alle ICE-Zuggäste komplett kostenloses WLAN anbieten, also auch in der 2. Klasse. Der Bahnchef Rüdiger Grube versprach eine Umsetzung der Pläne bis Ende des Jahres und er kündigte zudem noch Fortschritte beim Telefonieren im Zug an.

Das alte Versprechen: Diesmal wirklich!

Einige von euch denken sich jetzt vielleicht: „Das schon wieder..“, denn bereits in der Vergangenheit wurde uns kostenloses und vor allem stabiles WLAN für alle versprochen. Diesmal handelt es ich aber nicht um ein leeres Versprechen: Konzernchef Rüdiger Grube hat offiziell versichert, dass alle ICE bis Ende des Jahres umgerüstet werden.

Der Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt von der CSU spricht sogar von einer „digitalen Mobilitätsrevolution“, dabei soll die Bahn neben Wohnort und Arbeitsplatz ein „zusätzlicher Ort zum Arbeiten und zur Kommunikation“ werden.

Abgebrochene Telefonate & Funklöcher

Das bisherige Problem kennt ihr sicher, wenn ihr öfters mit dem Zug reist: Bei langen Gesprächen oder Arbeit, die im Zug gegebenenfalls noch anfällt, ist plötzlich das Netz weg. Dann kann man eigentlich nur darauf warten, dass die Verbindung wieder da. Klar, dass das besonders beim Arbeiten im Zug nervt.

Abgebrochene Telefonate soll es dann aber in naher Zukunft gar nicht mehr geben, denn laut Grube erhalten die Züge bis 2018 nach und nach neue Verstärker, die das sicherstellen sollen. Angeblich ist die Telefonie-Situation in den bereits umgerüsteten Zügen um „den Faktor zehn“ besser geworden. Selbst bei 250 km/h durch einen Tunnel oder dünn besiedeltes Gelände soll die Leitung stabil sein, solange die Mobilfunkabdeckung stimmt. Die Repeater sollen dann dafür sorgen, dass die Verbindung im Zug stabil bleibt.

frau-arbeite-an-laptop-im-zug-ice

WLAN: Volumen & Geschwindigkeit

Natürlich hat alles seine Grenzen, so auch das WLAN der Deutschen Bahn. Das wird zwar gratis sein, aber nur solange ihr euch innerhalb eines bestimmten Volumens bewegt. Die Höhe dieses Volumens ist bisher nicht bekannt. Sobald ihr das Limit aber überschreitet, wird dann eure Geschwindigkeit gedrosselt, wie das auch beim Mobilfunk der Fall ist. Solltet ihr dann weiterhin mit hoher Geschwindigkeit surfen wollen, dann müsst ihr entsprechend bezahlen. Laut Bahn-Chef Grube soll das verfügbare Datenvolumen aber fürs Arbeiten und Kommunizieren völlig ausreichen.

Online-Videothek im Zug

Ein kleiner Bonus: Ungefähr ab Februar sollen die ICE-Fahrgäste auch Maxdome im Zug nutzen können. Dabei wird das eigene Volumen allerdings nicht belastet.

WLAN in Regionalzügen

Bis jetzt sieht es allerdings noch schlecht aus mit dem WLAN in Regionalzügen. Jörg Sandvoß ist Vorstandschef von DB Regio und will das ändern. Das steht aber noch in weiterer Ferne, denn bei diesem Vorhaben müssen Bahn, Mobilfunkanbieter und die regionalen Verkehrsverbünde zusammenarbeiten. Laut Bahn-Chef Grube laufen hier allerdings bereits Gespräche.

DealDoktor

29.11.2016, 10:22 Antworten Zitieren #

Hattet ihr bereits mal die Möglichkeit, in einem der neu ausgerüsteten Testzüge zu sitzen? Ich hatte kürzlich das Vergnügen und konnte das kostenlose ICE WLAN testen – in der Tat kann ich meine Telekom Hotspot Flat jetzt wohl kündigen, die hatte ich nur für diesen zweck 😉

Kommentarbild von DealDoktor

Edward

26.01.2017, 11:54 Antworten Zitieren #

Ging sogar schon im Dezember (ICE Köln-Frankfurt & Frankfurt-Eisenach). Und vor ein paar Tagen hat es auch einen offenen T-Com Hotspot in einer RB angezeigt (RB 25 zwischen Gummersbach und Köln) Allerdings bin ich nur zwei Stationen innerhalb von Köln gefahren und saß wohl nicht nah genug am Sender um es wirklich testen zu können.

Kommentar verfassen

Bild zum Kommentar hinzufügen (JPG, PNG)