*Info* Amazon Underground: Was ihr über den App-Store wissen müsst

Einige von euch haben vielleicht schon davon Wind gekriegt: Den Amazon AppStore wird es zukünftig nicht mehr geben. Stattdessen kommt jetzt Amazon Underground. Amazon Underground soll euch dann wirklich kostenlose Apps bieten, also auch ohne versteckte Nebenkosten durch In-App-Käufe. Zusätzlich dazu enthält die App alle Funktionen der Shopping-App.

Amazon Underground IBB

Vorteile gegenüber dem alten AppStore

Die Apps und Spiele werden jetzt komplett gratis angeboten. Es ist außerdem kein kurzfristiges Angebot wie die Amazon App des Tages, die ihr immer direkt kostenlos herunterladen musstet, um vom Angebot zu profitieren.

Warum „wirklich gratis“?

Laut Amazon und wie viele von euch vermutlich wissen gibt es in vielen Apps und Spielen, die „kostenlos“ angeboten werden, kostenpflichtige In-App-Käufe, die dann Funktionen, Gegenstände oder Level freischalten. Bei Amazon Underground dagegen sollt ihr nur Apps und Spiele finden, die wirklich 100% gratis sind. 

Als Beispiele führen Amazon hier Blitzer.de PLUS,  Sparkasse+ und OfficeSuite Professional 8 auf. Dann erwähnen sie noch ein paar „Titel mit In-App-Angeboten“ wie Lovoo, Die Eiskönigin Free Fall, Angry Birds Slingshot Stella und Goat Simulator.

Komplett gratis, wie wird das finanziert?

Das ganze will Amazon finanzieren, indem den Spiele-Entwicklern eine Nutzungsgebühr pro Minute von Amazon gezahlt wird. Diese verzichten dann auf die üblichen Entgelte für Apps oder In-App-Angebote. Damit wird dem Nutzer die komplett kostenlose Nutzung ermöglicht, dabei müsst ihr nur darauf achten, dass die Apps und Spiele mit „ActuallyFree“ gekennzeichnet sind.

Beispiele

  • Ducktales
  • Cut the Rope
  • Cut the Rope 2
  • OfficeSuite 8
  • Polaris Office
  • Mehr-Tanken!
  • Blitzer.de Plus
  • Wifi Explorer Pro

So funktioniert’s

Einfacher geht’s eigentlich nicht.

Amazon Underground soll ein langfristiges Angebot werden, ihr könnt euch also in Ruhe entscheiden, ob ihr das Angebot nutzen wollt oder ob ihr weiterhin Apps über den Google Play Store laden möchtet.

Viel Spaß mit den gratis Apps und Spielen wünscht jedenfalls wie immer euer Doc.

80.000+ begeisterte Leser

Du willst keine Gratisartikel mehr verpassen?

Jetzt E-Mailadresse eintragen (kostenlos und jederzeit abmeldbar)

DealDoktor

MPK

28.08.2015, 18:29 Antworten Zitieren #

Mir hats vorher besser gefallen. nicht nur, dass jetzt jeder der mein Handy in die Hand bekommt problemlos unter meinem Namen bei Amazon bestellen kann, auch finde ich die Berechtigungen mit Kontaktzugriff und SMS lesen nicht gerade vertrauenserweckend.

Dazu kommt noch, dass damit die Überwachung, wie viel man eine App nutzt etc. nicht mehr abgeschaltet werden kann, da es ja benötigt wird um die Entwickler zu entlohnen (hab irgendwo gesehen, dass es nach Nutzungszeit geschieht)

Auch stört mich, dass ich jetzt einige Apps nicht mehr nutzen kann. Auf dem Note 8 ist underground nicht freigeschaltet (auch installation der apk nützt nichts) und gleichzeitig kann ich apps, die es in Underground gibt nicht kaufen und die normalen werden nicht mehr gelistet :S

Immerhin, beim playstore gibts ja jetzt jede Woche eine App für 10 Cent.

Andy

28.08.2015, 18:53 Antworten Zitieren #

Die eingeforderten Rechte sind sogar noch weitaus deftiger, MPK!

Nicht nur SMS lesen, sondern auch SENDEN! Dazu kommt die für mich völlig inakzeptable Aufforderung, Vollzugriff auf Mikrofon und Kameras zu gewähren (vollumfassende Rechte, Audio- und Videoaufzeichnungen zu machen).

Nutzer- und Nutzungsverhalten logggen als Sponsoring ist in meinen Augen noch OK. Aber dass man Amazon die Möglichkeit dazu geben muss, dass die ggf. komplett meine Umgebung ansehen und abhören können? Nein, danke! So „wertvoll“ sind mir die angebotenen Apps in keinem Fall.

Zielgerichtete Werbung schön und gut. Aber ich will künftig nicht irgendeine Biermarke angeboten bekommen, nur weil ich ein „Guinnes-Plakat“ hinter mir an der Wand hängen habe… 😉

anonymous

28.08.2015, 19:49 Antworten Zitieren #

Die Datensammelei wiird immer schlimmer-egal ob über amazon oder gockel. Ich update viele Apps schon nicht mehr. Zu Mielkes Zeiten sind die Leute noch Montags durch Leipzig gezogen….Traurig.

ct4rath

28.08.2015, 22:28 Antworten Zitieren #

die Nutzungsbedingungen sind zu heftig. da kann ich das Handy eingesperrt in der Bibliothek zur Nutzung für Jedermann freigegeben. Nein danke.

ct4rath

28.08.2015, 22:29 Antworten Zitieren #

entsperrt natürlich, nicht eingesperrt.

Cryingstarhawk

28.08.2015, 23:47 Antworten Zitieren #

Ich stelle hier nochmal die Frage nach einer Blocker App.

Wäre schön wenn jemand der sich auskennt mal was dazu sagen könnte.

Einige der Berechtigungen kann ich ohne weiteres mitgehen, aber bei der Kamera und Tonaufnahme hört es für mich echt auf.

Ne Sauerei wäre es wenn die Apps so wie bisher den Versionen im Playstore immer weit hinterher hinken.

Anima

29.08.2015, 06:30 Antworten Zitieren #

Die Berechtigungen kann man umgehen in dem man mit der lucky patcher apk die APP patcht. root wird dazu nicht benötigt.

banananana

29.08.2015, 07:04 Antworten Zitieren #

ich empfehle root & custom Rom (Android).
dann kann man jeder App das erlauben/verbieten was man möchte, sieht wie oft darauf zugegriffen wurde, kann „aktiv lassen“ verhindern usw.
kann ich echt nur empfehlen.

_jack_

29.08.2015, 08:09 Antworten Zitieren #

@bananana nur weil ich root und ne custom-rom (welche eignetlich??) habe, kann ich noch lange nicht einfach so berechtigungen entziehen…

Andy

29.08.2015, 09:47 Antworten Zitieren #

Natürlich wäre es theoretisch möglich, dass man die Rechte blockt/patcht. Nur ist das meiner Meinung nach eine absolut unbefriedigende Lösung.

Nicht jeder hat Root-Zugriff oder gar das technische Verständnis dafür, wie man APK-Installationsdateien patcht. Zudem gilt auch zu bedenken, ob nicht beide Möglichkeiten gegen die Nutzungsbedingungen der App verstoßen und man somit ggf. die Sperrung und/oper Löschung seines Amazon-Accounts riskiert.

Zudem setzt man – so finde ich – das falsche Signal an Amazon. Die strikte Verweigerung der Nutzung dieser App mit so vielen Rechten duch möglichst viele Kunden hat sicherlich mehr Auswirkungen als die Nutzerzahlen durch gepatchte/geblockte Versionen noch in die Höhe zu treiben. Auch wenn sich letztere Zahlen höchstens im Promillebereich bewegen wird.

Denn leider sind die meisten User desinformiert und/oder einfach zu gutgläubig und werden die App blind auf ihr Gerät installieren. Kommt ja aus einer „vertrauenswürdigen“ Quelle…

prof

29.08.2015, 10:16 Antworten Zitieren #

Aus reiner Neugier hab ichs mal installiert, auch um zu sehen welche Apps da überhaupt verfügbar sind, aber auch ich sehe die Berechtigungen und die Funktionsweise mehr als kritisch und werde Underground (wie auch den alten App-Store) runterschmeißen und nicht nutzen.

toxmox

29.08.2015, 11:33 Antworten Zitieren #

Wenn du nicht dafür bezahlst bist du auch nicht der Kunde – sondern das Produkt!

Anonymous

29.08.2015, 11:53 Antworten Zitieren #

toxmox:

Wenn du nicht dafür bezahlst bist du auch nicht der Kunde – sondern das Produkt!

Dünnsinn. Natürlich „bezahlt“ man – mit den Nutzerdaten. Die sind für Amazon extrem wertvoll, sogar noch weitaus wertvoller als der Anteil, den die beim Verkauf von Apps als Provision einstreichen.

Cryingstarhawk

29.08.2015, 12:28 Antworten Zitieren #

@anima: wo bekommt man die App Lucky Patcher denn her? Auf der offiziellen Seite muss man seine Handy Nummer angeben um den Download starten zu können. Das will ich nicht.

@anonym: Ach nee… Nichts anderes sagt toxmox mit seinem Post!
Von wegen Dünnsinn…

Andy

29.08.2015, 13:02 Antworten Zitieren #

Cryingstarhawk: @anonym: Ach nee…Nichts anderes sagt toxmox mit seinem Post!
Von wegen Dünnsinn…

Ähm, vielleicht mal lesen, was die Leute schreiben? Denn das sagt toxmox nicht in seinem Text. toxmox‘ Aussage war, man wäre kein Kunde (genauer wäre allerdings der Terminus „Verbraucher“), wenn man nicht für den Artikel bezahlt. Das ist absolut falsch. Ein „Produkt“ hingegen kann niemals Kunde sein. Von daher ist der Ausdruck „Dünnsinn“ für Toxmox‘ Aussage sogar noch eher harmlos gewählt, finde ich. 😉

Natürlich ist/wird man Kunde von Amazon durch die Installation der App (ganz abgesehen davon, ob oder wie man etwas für das Produkt bezahlt, sei es in Euro oder in Form von Daten). Und ebenso selbstverständlich ist man – auch ohne eine Bezahlung in Euro – an Amazons Nutzungsbedingungen gebunden, wenn man deren Produkt nutzen will.

Anonymous

01.09.2015, 00:58 Antworten Zitieren #

@ Andy selber lesen und verstehen !
toxmox und Cryingstarhawk haben’s begriffen

Cryingstarhawk

01.09.2015, 01:51 Antworten Zitieren #

@anonym: Naja… Grammatikalisch hat Andy ja schon recht was er sagt. Und Toxmox und ich haben den eigentlichen Sinn der Aussage erfasst unabhängig davon ob es die perfekte Wortwahl war.

Um es mit den Worten von Trabatoni zu sagen: Ich habe fertig!

😀

Anima

01.09.2015, 09:50 Antworten Zitieren #

@cryingstarhawk
http://lucky-patcher.netbew.com/
das andere ist ne abofalle.
dafür sind keine Programmierkenntnisse erforderlich einfach APP auswahlen, individuellen patch erstellen und dann patch mit veränderten Berechtigungen auswählen. warten und die neue apk mittels de installieren und installieren Funktion installieren

Andy

01.09.2015, 09:56 Antworten Zitieren #

Anonymous:

@ Andy selber lesen und verstehen !
toxmox und Cryingstarhawk haben’s begriffen

Hier ist nicht „freies Raten, was ein User so meinen könnte, wenn er auch was anderes schreibt“, oder? Interpretieren kann man gerne Gedichte von Walt Whitman im heimischen Hausfrauen-Literaturkreis.

Hier hat toxmox jedenfalls nicht „die falsche Wortwahl“ genutzt, sondern seine Wortwahl lässt nur eine (für die Sachalage völlig falsche) Interpretation zu.

Denn bis auf ein fehlendes Komma war toxmox‘ Text ja in Ordnung. Daher kann der „unwissende“ Leser hier nicht wissen, dass man anfangen muss, seine Fantasie spielen zu lassen, um den versteckten, wahren Sinn in seiner Aussage zu finden. Bei Texten, die vor Fehlern nur so strotzen, ist das anders. Da macht man sich dann eben Gedanken, was derjenige einem wohl sagen wollte.

Cryingstarhawk

01.09.2015, 17:17 Antworten Zitieren #

@anima: Hehehehehe… Danke für den Link. Cool das du noch dran gedacht hast.
Hab es mittlerweile über die Rechteverwaltung meines Cyanogenmods geregelt.

Aber den Lucky Patcher werde ich mir auch mal noch ansehen.

Danke nochmal. ^_^

fernstberger

02.09.2015, 16:07 Antworten Zitieren #

die App braucht ewig beim Laden- trotz w-lan

Kommentar verfassen

Bild zum Kommentar hinzufügen (JPG, PNG)