Freibier! Sixpack „Göller Original“ GRATIS für Meinungsumfrage

War zu erwarten, dass das nicht ewig hält: Die Seite ist mittlerweile nicht mehr verfügbar. Hoffen wir, dass die abgesendeten Bestellungen ausgeliefert werden!

Es ist selten, aber tatsächlich wahr: Es gibt Freibier! Die Göller Brauerei hat ihrer Hausmarke Göller Original ein neues Design verpasst und holt nun Kundenmeinungen dazu ein. Als Gegenleistung bekommt ihr einen Sixpack Göller Original kostenlos nach Hause geschickt.

Die Göller Brauerei sitzt in dem schönen Unterfranken und gehört mit rund 40 Mitarbeitern eher zu den kleineren Brauereien Deutschlands. Da dieses Angebot von euch wohl fleißig genutzt werden wird, bitte ich euch, eine fundierte ehrliche Meinung zum neuen Etikett abzugeben, mit der die Brauerei auch etwas anfangen kann. Dadurch lohnt sich diese Aktion dann auch für beide – Brauerei und Kunde.

Du willst keine Gratisartikel mehr verpassen?

Jetzt E-Mailadresse eintragen (kostenlos und jederzeit abmeldbar)

DealDoktor

25.10.2010, 00:57 Antworten Zitieren #

Schnäppchen-Forum-Leser wussten es schon früher – danke Nico!

Lerno

25.10.2010, 02:15 Antworten Zitieren #

Irgendwie erscheint es mir, als ob das Formular nicht abgeschickt wird. Jedenfalls bekommt man keine Bestätigung…

itshim

25.10.2010, 03:34 Antworten Zitieren #

Müsste unten ne Meldung ala „Vielen Dank, erhalten“ kommen.

konny

25.10.2010, 05:36 Antworten Zitieren #

Genau es erscheint:“Vielen Dank für ihre Teilnahme!“

Ani

25.10.2010, 10:02 Antworten Zitieren #

Es ist ein Fehler aufgetreten

Sehr geehrter Nutzer, sehr geehrte Nutzerin,

der Artikel mit der ID 5693582 konnte nicht gefunden werden!

Wir bitten um Ihr Verständnis,
ihre Online-Redaktion

DealDoktor

25.10.2010, 10:05 Antworten Zitieren #

Da haben die Betreiber heute früh wohl schnell reagiert und die Anzeige offline genommen…

Chanymaus

25.10.2010, 10:06 Antworten Zitieren #

Genau das stand gerade auch bei meinem Versuch teilzunehmen…schade…

Chanymaus

25.10.2010, 10:12 Antworten Zitieren #

Hab noch mal auf der Homepage von Göller nachgeschaut…da ist auch nichts dazu zu finden…oder war das ne Aktion von nem Externen Veranstalter?

DealDoktor

25.10.2010, 10:19 Antworten Zitieren #

Das war eine Anzeige in der Main Post.

Hanswurst

25.10.2010, 12:14 Antworten Zitieren #

Die sache ist ja das die auch den Pfand übernhemen . Das wird teuer

Hans

25.10.2010, 12:21 Antworten Zitieren #

48 cent pfand…da sind porto und bier deutlich teurer

Spacket

28.10.2010, 20:44 Antworten Zitieren #

Hat schon irgendjemand, einen Sixpack bekommen, oder eine Bestätigung per E-Mail?

louis

28.10.2010, 21:37 Antworten Zitieren #

noch nix. aber sobald irgendwer irgendwas bekommt, werden wir’s hier sicher erfahren 🙂

blackpanther

05.11.2010, 14:46 Antworten Zitieren #

hier auch noch nix angekommen

Thorben

05.11.2010, 17:02 Antworten Zitieren #

Ich wohn in Würzburg und auch hier nichts.

Mäthes

08.11.2010, 12:42 Antworten Zitieren #

Neuss liegt auch noch auf dem Trockenen.

Sagt bitte schnell Bescheid, wenn bei euch etwas ankommt. Ich habe so ein Gefühl, dass GAR NIX verschickt wird.
Bis Ende November sollten die sich mal rühren, ansonsten kette ich mich an das Werkstor der Brauerei mit einem Schild: „Bier ist Menschenrecht“ oder so.

Castor-Transporte und Stuttgart 21 lassen mich kalt, aber bei Bier hört die Freundschaft auf!!!

Göllerbier

29.11.2010, 15:38 Antworten Zitieren #

Brauerei Göller – zur vermeintlichen „Freibier für alle!“ – Aktion

So kann´s leider auch gehen:

Am 24. und 25.10.10 (14 Tage nach Ende der ursprünglich geplanten Aktion) haben etwa 9000 User über ein Internetformular den neuen Markenauftritt unseres Bieres „Göller Original“ bewertet. Dankeschön an alle, die sich Mühe damit gemacht haben.

Die Aktion sollte Anfang Oktober nur in einem örtlich und zeitlich begrenzten Rahmen laufen – soweit die Theorie. Durch eine Panne wurde sie nicht, wie vorgesehen, nach Ablauf gelöscht, sondern landete im Online-Archiv der Tageszeitung Mainpost. Soweit die Praxis, die sich leider nicht immer mit der Theorie deckt.

Wir sind eine kleine, regionale Familienbrauerei, die gar nicht in der Lage ist, eine solche große Aktion abzuwickeln. Auch war es so nie geplant.

Wir bedauern sehr, dass durch dieses Versehen eine „Lawine“ losgetreten wurde.

Zum Datenschutz: Es ging zu keinem Zeitraum darum, Adressen zu sammeln oder womöglich weiterzugeben, selbstverständlich halten wir uns an die Datenschutzbestimmungen.

Nach dem Grundsatz – „kurze Wege zum Erhalt der Frische unserer Bierspezialitäten“ können wir als kleine Regional-Brauerei nur im direkten Umfeld liefern und sind noch nicht einmal bayernweit vertreten.

Wir bedauern wirklich von Herzen, was da passiert ist und entschuldigen uns noch einmal bei allen, die durch Verkettung unglücklicher Umstände enttäuscht wurden.

Wir hoffen auf Ihr Verständnis
Franz- Josef und Eva Göller

Kalle88

29.11.2010, 19:18 Antworten Zitieren #

echt dreist von denen.

Gollerbier

29.11.2010, 19:37 Antworten Zitieren #

@Kalle88
Sollte man nicht vielleicht Täter von Opfern unterscheiden?

anna

29.11.2010, 19:38 Antworten Zitieren #

Naja, täter, Opfer hin oder her,..ist ne menge Schlechte Werbung…für den einen und für den anderen…kein Bier (;

Gollerbier

29.11.2010, 20:20 Antworten Zitieren #

Das ist unbedingt richtig. Und deshalb war es so *genau nicht* geplant.

anna

29.11.2010, 20:37 Antworten Zitieren #

…zumindest bekannter ist es jetzt 🙂

Nico

29.11.2010, 20:53 Antworten Zitieren #

Arbeite selbst bei einer Zeitung, also dass Werbung auf einmal gratis ins Online-Archiv einläuft, halte ich für sehr unwahrscheinlich. Außerdem stand dort rein gar nichts von einer Befristung. In dem nicht mehr verfügbaren Gästebuch von Göller, stand übrigens die hätten mal einfach auf die Schnelle alle eingegangenen Mails ungelesen gelöscht.

DealDoktor

29.11.2010, 21:03 Antworten Zitieren #

Dass die Brauerei Göller das so ursprünglich nicht geplant hatte, kann man wohl glauben. Ich gehe davon aus, dass die Aktion auf welchem Weg auch immer ins Netz und damit aus dem Ruder gelaufen ist und mit einer so großen Resonanz nie gerechnet wurde (ich habe mit dem Veröffentlichen des Artikels dazu sicher auch beigetragen, dessen bin ich mir bewusst). Aber wie ich damals auch schon im Artikel geschrieben hatte: Es ist eine vergleichsweise kleine Brauerei.
Ich denke hier kann man sich verständnisvoll zurücklehnen, die Sache abhaken und sich sagen „Schade – wäre schön gewesen“. Einen materiellen Schaden hat von euch ja niemand erleiden müssen. Außerdem finde ich es ehrenwert, dass die Familie Göller (oder deren Vertreter) sich hier persönlich melden und Stellung zu der Sache nehmen.
So zumindest sehe ich das, aber ich lese eure Meinungen dazu natürlich trotzdem gerne.

Gollerbier

29.11.2010, 21:27 Antworten Zitieren #

@DealDoktor
„Arbeite selbst bei einer Zeitung, also dass Werbung auf einmal gratis ins Online-Archiv einläuft, halte ich für sehr unwahrscheinlich.“
Man könnte die Zeitung ja fragen? 😉

„Außerdem stand dort rein gar nichts von einer Befristung.“
Das stimmt. Es sollte (theoretisch)einfach nur befristet online sein, nämlich Anfang Oktober in einem regional begrenzten Umfeld.

Gollerbier

29.11.2010, 21:29 Antworten Zitieren #

Sorry, das war natürlich keine Antwort an DealDoktor sondern an Nico.

Johannes

30.11.2010, 11:08 Antworten Zitieren #

Göllerbier, schön dass ihr euch hier meldet 🙂
Ich finde es Euer Verhalten vollkommen ok!

Vielleicht könnt Ihr per Email einen Gutschein für ne Flasche Bier (oder zwei) verschicken, die man dann direkt bei Euch abholen kann. Damit haltet Ihr die lokalen Kunden bei Laune und die ganzen anderen, die sowieso niemals bei Euch Kunde werden, gehen halt leer aus. Ist aber auch wieder Aufwand mit Gutscheincodes generieren undsoweiter…

Und nein, ich wohne nicht in der Nähe der Brauerei, ich habe noch nicht mal bei der Aktion mitgemacht…

Johannes

30.11.2010, 11:10 Antworten Zitieren #

Von der Website:
„Familie Rausch freut sich auf Ihren Besuch!“
Der Name ist ja Programm 😀

LOGGEDin

30.11.2010, 17:11 Antworten Zitieren #

Einen Versuch war’s wert, aber ich habe absolutes Verständnis dafür, dass keine kostenlosen Flaschen außerhalb des Verkaufsgebiets verteilt werden.
Wer sich jetzt darüber aufregt sollte mal drüber nachdenken dass sehr viele von den Aktionen, die hier publik gemacht werden, eigentlich nur für einen bestimmten Kundenkreis gedacht waren. Erstaunlich viele Firmen beißen dann tatsächlich in den sauren Apfel, den hunderten oder tausenden unerwarteten (und eigentlich unberechtigten) Anforderungen trotzdem gerecht zu werden. Das verursacht in den meisten Fällen Kosten, die den Nutzen (Kundenwerbung) bei weitem übersteigen, denn seien wir mal ehrlich: wie viele Schnäppchenabstauber haben die Absicht, nach einer Aktion Kunde des Unternehmens zu werden?
Gerade bei Göller ist es vielen Teilnehmern ja gar nicht möglich Kunde zu werden, da es dieses Bier nur regional zu kaufen gibt. Selbst wenn es mir geschmeckt hätte hätte ich es nie wieder trinken können, was erst recht ärgerlich wäre…
Ganz abgesehen davon hat niemand, der bei der Aktion teilgenommen hat und nun keine Probe bekommt, einen großen Verlust zu beklagen. Meine Beurteilung des Etiketts hat mich zwar auch einige Minuten gekostet, andererseits verbringe ich viel Zeit mit deutlich nutzloseren Dingen…

Kommentar verfassen

Bild zum Kommentar hinzufügen (JPG, PNG)