Überwachungskameras

Ich möchte mein Treppenhaus und mein Grundstück überwachen und benötige dafür Kameras. Da ich mit dieser Thematik keine Erfahrung habe, bin ich über ausführliche Tipps, worauf man achten sollte sehr dankbar 🙂

Ich benötige:

1x Indoor Kamera

4x Outdoor Kamera

Die Kameras sollten kabellos sein, eine lange Batterie- / Akkulaufzeit haben und das Videomaterial auf einer Speicherkarte speichern. Ich möchte nichts, wo das über das Smartphone geht, in einer Cloud gespeichert wird o.ä. Die Aufzeichnung sollte über einen Bewegungssensor gestartet werden.

Ich möchte schlichtweg im Falle eines Einbruchs oder Diebstahls, die Speicherkarte aus der Kamera nehmen und das Beweisvideo in der Hand haben. Die Videoqualität sollte gut sein, auch in der Dunkelheit.

Mir haben grundsätzlich die Blink Outdoor Kameras gut gefallen, bis auf das sie Alexa und ein Blink Abo brauchen.

cptlars

13.01.2023, 21:21 # hilfreich

Auf jeden Fall sollte man bedenken dass wenn du die Karte aus der Kamera herausnehmen kannst, dann schafft das auch der Einbrecher.
Wir haben zum Beispiel in einer Einrichtung ein qnap NAS aufgebaut. Darauf läuft eine Kamera app. Die zeichnet dann nachts die Kamera Bilder direkt auf das NAS auf.
Eine Kamera mit Akku hört sich grundsätzlich auch erstmal praktisch an. In der Praxis sehe ich aber sicher die Probleme darin das der Akku im schlimmsten Fall leer ist. Empfehlen würde ich wohl eher eine feste Stromversorgung mit Akku Unterstützung.

Strubbel

13.01.2023, 22:48 # hilfreich

Soweit ich weiß musst du es kenntlich machen dass dein Grundstück überwacht wird. Also mit Aufklebern.

Pilzener

14.01.2023, 14:20 # hilfreich

@Strubbel hat Recht!
Ich habe mir vor wenigen Jahren eine Kamera montiert und beim Datenschutzbeauftragten des Landes nachgefragt:
Es muss beim Betreten erkenntlich ein Zeichen zu sehen sein, dass man aufgezeichnet wird und du benötigst zusätzlich einen weiteren Hinweis, auf dem nochmals hingewiesen wird und Ansprechpartner genannt werden.
Bei mir klebt das erste Schild am Zaun und das zweite am Briefkasten.

Die Videos müssen regelmäßig gelöscht werden!
Wenn die Speicherkarte aber Videos überschreibt, ist das mMn gegeben.

Zudem darfst du nur dein Grundstück aufnehmen!
Wenn du einen Anfangsverdacht hast, dann darfst du bis zur Straßenmitte filmen.

Ich habe mich an den Zaun gestellt und dem Amt ein Bild geschickt, weil man nur meine Beine sah und das wenig nützt.
Aber mehr wurde nicht gestattet…

Im Zweifelsfall wären die Aufnahmen nicht verwertbar.
Und schlimmer noch: die Passanten könnten dich wegen Datenschutz Verstößen und Verletzung des Persönlichkeitsrechts verklagen

Geocache

14.01.2023, 14:46 #

Hey Leute, bitte gebt mir ein paar Tipps zu den Kameras. Bzgl. der Kennzeichnungspflicht weiß ich Bescheid 😉

    Killminator

    15.01.2023, 14:10 #

    Grundsätzlich auf dem eigenen Grundstück ok, wenn ausgeschildert ist (Postbote, Besucher o.ä. muss es wissen und sich theoretisch "entziehen" können).
    Niemals auf Straße / Gehweg / fremdes Grundstück filmen.
    Treppenhaus bei Mehrfamilienhäusern schwierig, nur mit Kennzeichnung vorne und wenn alle Nachbarn einverstanden sind… (und wohl auch Vermieter)
    In der eigenen Wohnung idR kein Problem, aber kennzeichnen / hinweisen, wenn Leute reinkommen.

    Killminator

    15.01.2023, 14:11 #

    Sorry, habe da ein "nicht reingelesen" 😂😅🙈

Killminator

14.01.2023, 15:11 # hilfreich

Pass auf, ob die Videos in eine Cloud des Herstellers geladen werden. Die sind oft unsicher, unverschlüsselt und man weiß nie, was der Hersteller damit anfängt. Lieber auf eigenen Servern im Haus speichern, da ist alles sicher.

Solche Kameras sind oft teurer…man bezahlt halt nicht mit seinen (hochpersönlichsten) Daten

    Geocache

    14.01.2023, 23:13 #

    @Killminator:
    Ich hab doch geschrieben, dass ich nichts mit Cloud möchte…

      Killminator

      15.01.2023, 14:08 Antworten #

      Schon klar, aber bei vielen Herstellern geht es gar nicht anders, als dass die hochgeladen werden.

      Und ich bin mir sehr sicher, dass die von Blink da dabei sind bzw. dass die nur mit Amazon Alexa funktionieren bzw. sonst nur in sehr eingeschränktem Funktionsumfang.

DealDoktor (Benji)

17.01.2023, 19:35 #

Hi @Geocache!

@cptlars hat dir ja bereits die Reolink Argus 2E verlinkt. Hier hatte ich mir ein paar Rezensionen angeschaut und auffällig oft ist da von einem mangelhaft funktionierenden Bewegungssensor die Rede. Da dieser dir wichtig ist, würde ich von einem Kauf abraten. Leistungsfähiger, aber leider auch deutlich teurer, scheint die Argus 3 Pro zu sein:

https://www.manomano.de/p/reolink-2k-4mp-akku-berwachungskamera-aussen-mit-personen-fahrzeugerkennung-245ghz-wlan-batterie-ip-kamera-outdoor-mit-spotlight-farbnachtsicht-pir-sensor-zeitraffer-2-wege-audio-argus-3-pro-44354847?model_id=56210581

Mit Solarpanel:

https://www.mediamarkt.de/de/product/_reolink-argus-3-pro-schwarz-mit-solarpanel-%C3%BCber-93491052.html

Bei Amazon ist die Beschreibung ausführlich und es gibt auch einige Rezensionen:

https://www.amazon.de/Reolink-%C3%9Cberwachungskamera-Fahrzeugerkennung-Argus-Vollfarb-Nachtsicht/dp/B09NWZS18Y/

Es heißt hier explizit, dass eine Nutzung der Cloud optional ist. Es gibt keine Abonnementgebühren. Bewegungsereignisse werden lokal auf der microSD gespeichert. Die Einrichtung der Kamera erfolgt aber mittels der App. Oder wie hast du dir das vorgestellt, wenn du schreibst, du willst nichts mit Smartphone?

Neben dem Bewegungssensor bietet die Argus 3 Pro eine vollfarbige Nachtsicht mit Scheinwerfern. Die Akkulaufzeit scheint ordentlich zu sein, das schreiben zumindest die Rezensenten. Manche reden von 2 Monaten, einem Monat, zwei Wochen, einer Woche. Das variiert natürlich je nach Nutzung.

Ein Rezensent schreibt aber, dass sich nur bei der schwarzen Version der Bewegungsmelder einschalten lässt, nicht bei der weißen. Ich weiß jetzt nicht, ob das so stimmt, das ist bestimmt ein Fehler bei seinem Modell, aber zur Sicherheit könntest du ja die schwarze nehmen xD.

Bei YouTube findest du auch einige Testberichte und Impressionen:

https://www.youtube.com/results?search_query=Reolink+Argus+3+Pro

Für weitere Tipps und Modelle empfehle ich dir auch mal, einen Beitrag im Alarmforum zu erstellen:

https://www.alarmforum.de/forumdisplay.php?fid=63

Da tummeln sich sicher einige Experten, die Hilfestellung geben und dir sagen können, worauf man noch so achten sollte.

Vielen Dank für eure Antworten, Leute!

Liebe Grüße
Benji

Kommentar verfassen