Spotify Family mit Freunden teilen – Legal? Folgen?

Moin,

wie der Titel schon sagt, was haltet ihr davon einen Spotify Family Account mit Freunden zu teilen? (mit denen man in Wirklichkeit natürlich nicht unter „einem Dach“ wohnt. Hier zwei Links, einmal die AGB und einmal ein sehr aktueller Artikel aus dem letzten Monat. Habt ihr eventuell ein paar Meinung oder sogar Erfahrungen? Hatte jemand von euch schon mal eine Mail von Spotify bekommen? Was kann schlimmstenfalls passieren? (worst-case und realistisch?)

  • AGB’s von Spotify: https://www.spotify.com/de/legal/family-plan/
  • Artikelpart von Techbook.de circa Mitte der Seite: https://www.techbook.de/entertainment/streaming/ist-es-strafbar-wenn-ich-meinen-account-teile
  • „Spotify weist freundlich auf einen Missbrauch hin

    Spotify sieht es strenger als Apple und teilte uns mit: „In unseren Geschschäftsbedingungen verweisen wir darauf, dass alle Kontoinhaber dieselbe Adresse haben müssen, um das Family-Plan-Angebot nutzen zu können. Zudem vergleichen wir die Altersstrukturen der Mitglieder des jeweiligen Family Plan.“ Dennoch begegnet man einem möglichen Missbrauch relativ freundlich: „Wird ein Family Plan auffällig, informiert Spotify den Hauptbesitzer, das gegebenenfalls die angelegten Unterkonten nicht den AGB entsprechen und bittet um Anpassung oder Aktualisierung. Sollten nach mehrmaligen Kontaktaufnahmen keine Änderungen durchgeführt werden, kann es dazu führen, dass der Hauptnutzer gesperrt oder deaktiviert wird“, sagt Marcel Grobe, Leiter der Kommunikationsabteilung von Spotify Deutschland.“

Danke und Gruß aVoV

cXpert

01.05.2017, 19:00 Antworten Zitieren #

Meine persönliche Meinung: Spotify wird Leute die solch ein Angebot nutzen, nicht von das Abonnement kündigen. Der Markt ist umkämpft und es gibt viele andere Anbieter die ein ähnliches Angebot haben. Ein paar Freunde von mir nutzen es auch so und es ist noch nichts passiert. Also ich würde mir diesbezüglich keine großen Sorgen machen. ✌🎧

mossy

01.05.2017, 21:42 Antworten Zitieren #

Ja ich kenne persönlich auch 2 die das machen und es wurde bis jz keiner verhaftet xD

Ruta66

02.05.2017, 15:39 Antworten Zitieren #

Ich kenne ebenfalls Freunde, die das so machen und bisher ist da nichts passiert – empfehlen würde ich es aber keinem. Sollte jeder selber für sich entscheiden – erlaubt ist es natürlich nicht, aber ich wüsste nicht, wie Spotify das maschinell prüfen sollte – manuell werden sie es kaum machen (zu großer Aufwand, zu geringe Kosten/Nutzen), am besten man trägt tatsächlich Familienmitglieder als weitere Nutzer ein, und gibt deren Zugangsdaten dann seinen Freunden??

Also um auf deine Frage zurück zu kommen: illegal, „Worst-Case“ wäre dann wohl, dass du über dein Endgerät Spotify nicht mehr nutzen kannst, solltest du trotz Aufforderung Spotifys die nicht-Familienmitglieder nicht entfernen.

Du hast dir deine Fragen eigentlich selber beantwortet 🙂

NoelTjarks

03.05.2017, 02:22 Antworten Zitieren #

Kann dir doch keiner so wirklich nachweisen.

FelixPl1991

18.07.2017, 22:49 Antworten Zitieren #

Wir als Familie nutzen einen Account zusammen. Nun haben alle Familienmitglieder eine Email bekommen, in der sie ihre Postleitzahl bestätigen mussten (sind zwar eine Familie, wohnen aber nicht mehr zusammen).
Nun hat Spotify alle aus der Familie geschmissen und hinzufügen ist nicht mehr möglich.

Leider hat Spotify keine hotline. Bin immer ein Fan von persönlichem Kontakt…

Was nun? Habt ihr Tipps?

Kommentar verfassen

Bild zum Kommentar hinzufügen (JPG, PNG)