Schreckschuss

Hallo Dealdoktor,
ich suche für uns Zuhause eine Schreckschuss Pistole des Herstellers Walther das Modell sollte die P99 sein.
Am besten wäre ein Set mit Munition.

Eingetragen mit der DealDoktor App für Android.

Luka

05.10.2015, 18:49 Antworten Zitieren #

Hallo Gast,
wofür braucht man denn für "zuhause" eine Nachbildung einer Pistole, die sonst üblicherweise bei den Kollegen der Polizei eingesetzt wird? 😉
Abschreckung böser Gestalten? 😛
Gruß, der Luka.

Steffen

05.10.2015, 21:46 Antworten Zitieren #

Hallo Luka,
die Waffe wird zur Selbstverteidigung benötigt. Normalerweise ist es für dich eher unrelevant aber meine Familie wird seid geraumer Zeit gestalkt von einer Fremden Person die wir nicht kennen. Und da wir in einer Erdgeschoss Wohnung leben sind dann selbst Einbrüche dieser Person ein Kinderspiel. Und keine Angst die Polizei ist eingeschaltet konnte bisher aber nichts machen, da der Herr nie angetroffen wird von den Beamten. Auf anrat der Polizei waren wir auch heute im örtlichen Waffenladen und haben uns Beraten lassen sowie einige Modelle durch probiert und herausgestellt hat sich eben das die P99 sehr nah an einer Scharfenwaffe ran kommt und dabei sogar am besten in der Hand liegt.

Luka

05.10.2015, 21:55 Antworten Zitieren #

@Steffen: Danke für deine Erläuterung. Das ist wirklich schlimm und das wünscht man keinem. Da fühlt man sich nicht mehr in den eigenen vier Wänden sicher, daß ist schrecklich.
Ich verstehe euren Hintergrund und es ist gut, dass du die örtlichen Kollegen der Polizei eingeschaltet hast.
Ich rate dir eher nicht zu einer Waffe, die einer echten Polizeidienstwaffe ähnelt, denn falls der Stalker / Einbrecher / Verbrecher selbst bewaffnet ist und du ihn mit einer Pistole bedrohst, die täuschend echt aussieht, wird er u.U. Gebrauch von seiner ggf. eigenen Waffe machen. Das ist eine logische Konsequenz und daher fällt es mir schwer, nachzuvollziehen, dass eure Polizei euch dazu geraten hat. Eigentlich wird immer geraten, sich ruhig zu verhalten und gleich die Polizei zu rufen, sobald er wieder auftaucht.

Ich empfehle dir, sofern du es dir zutraust, einen Schlagstock. Da es nicht ganz legal ist, werde ich mich hier nicht dazu äußern.

Viele Grüße,
Luka.

SysCrash

06.10.2015, 06:52 Antworten Zitieren #

Hallo Luka,
in erster Linie ist die Schreckschuss für meine Frau, da ich mich auch so verteidigen kann. Ich habe ihr erstmal zur Sicherheit ein Pfeffeespray geholt damit sie sich etwas sicherer fühlt auf dem Weg zur Arbeit. In der Schule sowie im Kindergarten haben wir auch Bescheid gegeben um den Schutz der Kinder zu gewähren.

Ich verstehe was du meinst, doch muss ich sagen fühlt man sich mit einer Waffe im Haus doch sicherer.
Das schlimmste ist jede Nacht einschlafen zu wollen, aber nicht zu können.

Luka

06.10.2015, 07:00 Antworten Zitieren #

@ SysCrash:
Hallo Steffen.
Die Idee mit dem Pfefferspray finde ich deutlich sinnvoller. Wir hatten kürzlich einen ähnlichen Fall in der Familie, wo auch ein vermeintlicher Stalker auftauchte, da habe ich den Mann mit Schlagstock (für den Ernstfall) und die Frau (betreffende Person) mit einem Pfefferspray ausgestattet. Nun fühlen sich alle sicherer, auch ohne Pistole, und seitdem ist niemand mehr aufgetaucht und der innere Frieden wieder her gestellt.
Die Waffe wird deiner Frau nicht wirklich helfen, sie beruhigt vielleicht ein bisschen, doch im Ernstfall könnte sie eher eine Gefahr darstellen.
Du kannst in einem Geschäft für Kinderartikel, Spielwaren oder Faschingsbedarf mal vorbeischauen, wenn du es unbedingt willst, denn da gibt es Schreckschusswaffen. Manche davon sehen täuschend echt aus. Auch Wie die Polizeiwaffe.
Gruß, Luka

DealDoktor

06.10.2015, 07:23 Antworten Zitieren #

@ SysCrash:
Ich muss zugeben, dass ich mich im Bereich Waffen und Schreckschusspistolen nicht im geringsten auskenne, zudem möchte ich mich ungern auf diesem Gebiet bewegen, da ich keinerlei beratende Tätigkeiten machen kann/soll/will, wenn es um solche Einsatzgebiete und -zwecke geht. Ich bitte dies zu verstehen. Ich kann nicht einmal sicherstellen, dass du als Ersteller des Threads schon 18 Jahre alt bist daher möchte ich in diesem Fall die Beratung ablehnen und hoffe auf dein Verständnis.

"Das Führen von Schreckschusswaffen erfordert außerhalb der eigenen Wohnung, Geschäftsräumen oder des befriedeten Besitztums seit dem 1. April 2003 einen Kleinen Waffenschein. Der reine Besitz, Erwerb und Transport dieser Waffen ist jedoch ab dem Vollenden des 18. Lebensjahres gestattet. Das Schießen mit einer Schreckschusspistole bleibt trotz eventuellem Vorhandensein des Kleinen Waffenscheins nur auf dem befriedeten Besitztum zulässig, wenn dabei keine Lärmbelästigung erzeugt wird. PTB-Pistolen und -Revolver fallen unter das deutsche Waffengesetz. Generell ist das Schießen immer genehmigungspflichtig."

Liebe Grüße, Dein Doc.

Luka

06.10.2015, 07:32 Antworten Zitieren #

@ DealDoktor:
Diese Haltung kann ich durchaus nachvollziehen und ist sicher nicht falsch.

Ich nehme an, dass Steffen / @ SysCrash eher solche Pistolen meinte, die er vielleicht von seinen Kindergarten-Kindern als "Spielzeug" kennt!?
Wie ich oben empfohlen habe, da ist dann ein örtliches Kindergeschäft ganz gut. Die gibt's natürlich ohne Waffenschein und sie sind relativ ungefährlich. Damit spielen oft Kinder auf der Straße, was ich jedoch keinesfalls gut heiße.
Gruß, Luka.

andreas1a

06.10.2015, 07:57 Antworten Zitieren #

@Luka
Da ich nicht annehme, dass Du selbst Polizeibeamter bist, auch wenn Du in Deinem 1. Kommentar von den "Kollegen der Polizei" sprichst, sollte sich vielleicht mal ein Polizeibeamter zu der Frage von SysCrash äußern, sofern hier einer surft.

Luka

06.10.2015, 07:59 Antworten Zitieren #

@Andreas1a: Jetzt Bitte keine Vermutungen anstellen, ob ich dies bin oder nicht. Und es muss sich auch deiner Meinung nach kein Polizeikollege melden, der sich hier als dieser ausgibt. Die Frage wurde beantwortet.

andreas1a

06.10.2015, 08:03 Antworten Zitieren #

@ Luka:
@ DealDoktor:
Wenn ihr meint. Natürlich soll ich hier keiner als Polizeibeamter ausgeben. Ich wollte nur vermeiden, dass der Schuss für den Frager nach hinten losgeht.

Luka

06.10.2015, 08:11 Antworten Zitieren #

@ andreas1a:
Ist vielleicht besser so, wenn man das Thema nicht bis in alle Einzelheiten hier bespricht. Ich habe oben gute Ansätze gegeben und jetzt ist es Sache von Steffen, seine Schluss daraus zu ziehen. Auch meine eigene Erfahrung habe ich geschildert. Ich glaube nämlich nicht, dass die Polizei irgendwo in Deutschland zum Beschaffen einer Pistole rät, die täuschend echt aussieht. Das sagen die normalerweise nicht.
Wieso meinst du denn, dass was nach hinten los geht? Er hat seine Antwort bekommen und damit gut. Man muss nicht hinterfragen oder mutmaßen, was jemand, der hier schreibt, von Beruf ist oder nicht.
Es waren gute Tipps dabei und jetzt überlasse mal den Rest ihm. Zudem ist es ein Portal für Schnäppchen und nicht für Waffen Infos.

andreas1a

06.10.2015, 08:33 Antworten Zitieren #

@ DealDoktor:
Ich denke, man sollte die Kommentarfunktion jetzt schließen, nachdem alles Wichtige gesagt wurde.
Wer wissen will, warum der Schuß nach hinten losgehen kann, sollte unter Google z.B. nach "notwehr wegen waffe" suchen und erhält einige Hinweise u.a. auch dazu, dass Personen, die Waffen gegen einen Angreifer eingesetzt haben, sogar vor Gericht gestellt und in den unteren Instanzen verurteilt wurden. Die Rechtslage ist eben zu komplex, als dass man sie hier umfassend darstellen kann.

Luka

06.10.2015, 09:04 Antworten Zitieren #

@ andreas1a:
Notwehr ist Notwehr und das ist ganz klar geregelt.
Ich habe doch oben in meinem ersten Kommentar darauf hingewiesen, dass die Waffe zur Abschreckung eher gefährlich sein kann, wenn der Angefreifer selbst bewaffnet ist. Da habe ich doch damit alles schon gesagt und gewissermaßen gewarnt.

Tequila

06.10.2015, 10:33 Antworten Zitieren #

Eine Waffe ist nie gut. Im Ernstfall werden die meisten unter Stress immer Fehler im Umgang damit machen. Das ist nicht zielführend. Besser ist das Erlernen einer Selbstverteidigungstechnik. Das steigert zudem enorm das Selbstvertrauen. Krav Maga wäre hier zu empfehlen.

Luka

06.10.2015, 12:00 Antworten Zitieren #

Tequila:
ser ist das Erlernen einer Selbstverteidigungstechnik

Das ist nun ein ganz neuer Ansatz zu diesem Thema und das ist auch das, was ich besonders sinnvoll finde. Weiß nicht, wie Steffen, der Fragende, dazu denkt!?
Es gibt da auch spezielle Kurse für Frauen. Vielleicht fühlt sich damit deine Frau wirklich sicherer, als nur mit einer Schreckschusswaffe.
Gruß, Luka.

SysCrash

06.10.2015, 22:13 Antworten Zitieren #

Abend zusammen, selbst verständlich wäre ein Selbstverteidigungskurs das beste nur dauert dies alles etwas bis man es sicher anwenden kann.

Ich habe heute die Wohnung mit Alarm für die Fenster sowie eine Kamera vor der Wohnungstür montiert. Dazu war ich nochmals im örtlichen Waffenladen und habe mich Beraten lassen zu einem E-schocker.

Luka

06.10.2015, 22:22 Antworten Zitieren #

@ SysCrash:
Guten Abend. Das stimmt allerdings auch wieder, dass solch ein Kurs eine Weile dauert.
Es scheint bei euch ziemlich heftig zu sein, wenn man deine Maßnahmen jetzt hört.
In betreffenden Fall, den ich oben schon andeutete, ziehen wir (ich unterstütze die betr. Personen) auch eine Kamera in Erwägung. Habe mich schon informiert, wie man das Haus quasi vernetzen kann. Also Sofort Alarm aufs Smartphone, mit Bild und Video, wer am Haus sein Unwesen treibt. Die Benachrichtigung soll einen auch im Urlaub erreichen, also weltweit verbunden sein. Da gibt es interessante Kameras und Überwachungsmöglichkeiten. Vermutlich schreckt eine Attrappe schon mal ab.
Mit E Schocker wäre ich eher wieder vorsichtig, zwecks eigengefährend.

Lass euch nicht ärgern. Das geht vorüber. Irgendwann ist es vorbei.

Luka

15.10.2015, 17:24 Antworten Zitieren #

@ SysCrash:Hallo Steffen. Wie sieht es inzwischen bei euch aus? Haben die gekauften "Mittel" etwas genützt oder suchst du immer noch eine o.g. Waffe? – Eine kurze Rückmeldung würde uns freuen. Gruß aus der Community, Luka

Dirke

03.11.2016, 13:46 Antworten Zitieren #

Hallo,
schau doch sonst einfach mal auf http://gaspistole-kaufen.com/produkt/walther/p99-schreckschuss/ 🙂

    andreas1a

    03.11.2016, 17:07 Antworten Zitieren #

    @Dirke:
    In der heutigen Zeit ist es vielleicht gar nicht so gut, eine Schreckschußwaffe zu nutzen, die einer echten Waffe täuschend ähnlich sieht.

Kommentar verfassen

Bild zum Kommentar hinzufügen (JPG, PNG)