Falsche Prämienangabe

Hallo,

ich wollte nur mal anmerken, dass Ihr zum Teil das (falsche) Wording der Bank- und Broker- Prämienangebote übernehmt; Eine Prämie für ein Girokonto ist für mich grundsätzlich das, was ich unter Voraussetzungen der Bank für die Kontoeröffnung erhalte, z.B. einen Betrag von 100 EUR. Wenn die Bank so was wie einen Split der Prämie in verschiedene Voraussetzungen macht (Eröffnung 50, Aktivitätsprämie oder als Gehaltskonto weiter 50 = 100 gesamt), ist das noch für mich okay.

Wenn die Bank aber damit wirbt, 150 auszuschütten und 50 davon erhält man nur für einen weiteren geworbenen Kunden, ist das KEINE Prämie für die Kontoeröffnung selbst und ich sehe es kritisch, auch nur zu schreiben „bis zu 150 EUR Prämie“, weil die Kontoeröffnung und „eine Kontoeröffnung + weiteren Neukunden werben“ zwei UNTERSCHIEDLICHE Dinge sind.

Wollte das nur mal loswerden, da es mir auf den Keks geht, das Kunden von Banken damit verarscht werden. Das müsst Ihr nicht auch noch mitmachen.

Danke!

Saskia

DealDoktor

12.09.2017, 14:31 Antworten Zitieren #

Hi Saskia

danke für deine Meinung, allerdings geht es auch darum, das man in einem Titel oder Betreff nur wenige Zeichen hat. Es gilt dann, im Text darauf hinzuweisen und den Sachverhalt zu klären – das machen wir sehr transparent. Jeder Leser sollte selbst mündig sein, sich über die Konditionen schlau zu machen.

In der Kürze der Zeichen allerdings wollen wir aufzeigen, was möglich ist – und das sind eben „bis zu x€ Prämie“

Dein Doc.

Kommentar verfassen

Bild zum Kommentar hinzufügen (JPG, PNG)