Eher Feedback/Wunsch, warum Bonusdeals nicht auch in geld auszahlen?

Hey Doc ich habe mal eine Frage:Warum funktioniert die Auszahlung der Bonusdeals eigentlich immer nur in Amazobgutscheinen?(also jetzt auf den bonus bezogen den der Doc selbst ausgibt)Aus dem einfachen Grund weil ich ich persönlich mit Amazongutscheinen rein gar nix anfangen kann und im Prinzip nur auf Geld scharf bin.

Insofern muss ich dann gucken bei wem oder wie ich den Gutschein verkauft bekomme, meist mit locker 20 % oder mehr Verlust.Das ärgert mich etwas.Nun gibt es bspw. andere Seiten, die im Prinzip die selben Deals anbieten (zumindest meistens) und bietet statt Amazon Gutscheinen direkt Bargeld an (ab nem gewissen betrag kann man auszahlen. Funktioniert problemlos, ist also durchaus okay so). Nicht dass ich für die konkurrenz werben will oder Dealdoc schlecht reden will. Aber das ärgert mich hinterher immer etwas wenn ich hier den Deal abschließe und sehe nachher dass der Deal mit gleichem Bonus auch bei Questler vorhanden gewesen wäre. Denn dort bekäme ich den ausgeschriebenen betrag direkt als geld ausbezahlt. Und hier weiß ich genau, dass ich den gutschein erst verkaufen muss. Was für mich bedeutet dass ich nur rund 70-80% des Gutscheinwerts am Schluss habe (weil mir sonst Niemand den gutschein abkauft). Insofern meine Frage: Gibts nen tieferen grund warum nur Amazon Gutscheine ausgegeben werden? Und wäre es vielleicht machbar, auch Geld-Überweisung neben der gutscheinvariante anzubieten? Ist jetzt kein Riesenproblem. Dealdoktor ist ne geile Seite, aber den Abschlag, den ich beim unnötigerweise notwendigen gutscheinverkaufen hinnehmen muss, gefällt mir nicht so sehr 🙂 Bin kein Amazonfanboy und kauf da nur alle Schaltjahre mal was, von daher ist so ein Gutschein für mich ausser als Verkaufsgut völlig uninteressant.

Nur so eine Anregung von mir, bitte nicht krumm nehmen 🙂

Guest

27.11.2018, 02:39 Zitieren #

@densch:

Dein Anregen ist berechtigt, da Du in gewisser Weise durch persönliche Nichtverwendbarkeit der Amazon-Gutscheine bei deren Verkauf natürlich immer Miese machst. Insofern bist Du da nicht alleine, denn ich habe dasselbe Problem.
Aber -ohne dass ich dem @DealDoktor vorweggreifen möchte- es wird den Grund haben, dass der Doc diese Gutscheine bestimmt verbilligt einkauft und somit auch spendabler bzw. mit weniger Einsatz weitergeben, also als Zugabe einsetzen kann.
So profitiert der Doc quasi von deren Verwendung durch ein gewisses, vorhandenes Sparpotential
und wir als Empfänger durch den höheren, attraktiveren Gutscheinwert
(anstatt einer Barauszahlung, die vermutlich geringer ausfallen würde, da sie nicht "subventioniert" wird).
Vorausgesetzt leider, man kann diese Gutscheine auch verwenden. 😁 😎

dman

27.11.2018, 06:25 Zitieren #

Jeder hat doch sein eigenes Geschäftsmodell! Und Du hast die Möglichkeit frei zu wählen wo Du einen Deal abschließen willst. Wo ist also das Problem?

densch

27.11.2018, 06:51 Zitieren #

Ein Problem habe ich damit nicht, nur ist es halt für mich nicht uninteressant.
Und ich habe wie erwähnt bei Wuestler den selben Deal mit der selben bonihöhe, nur eben direkt in geld, gesehen.

Und ich habe mich eben gefragt ob es praktische Gründe gibt, warum der Doc das nicht auch anbietet?
Oder ob er dafür einfach noch nicht genug Bedarf und Nachfrage gesehen hat um das auch anzubieten?

Wollte es dem Doc nur mal so mitteilen und eben um seine Meinung dazu bitten 🙂

DealDoktor

27.11.2018, 12:30 Zitieren #

Hi @densch

es ist der Einfachheit geschuldet. Wir geben kein Cashback, wir sind kein Cashbackportal, bei uns gibt es halt Einkaufsgutscheine, da wir ein Deal-Portal sind. Neben Amazon Gutscheinen gibt es aber auch BestChoice Gutscheine und die sind in über 200 verschiedenen Online- und Offlineshops einlösbar für 3 Jahre. Die Amazon Gutscheine sind sogar 10 Jahre lang gültig. Kann mir keiner erzählen, dass er innerhalb von 3 Jahren bei über 200 verschiedenen Shops bzw. innerhalb von 10 Jahren bei Amazon nichts findet 😉

Ich kann dein Anliegen verstehen, nicht jeder will damit (direkt) konsumieren und "nur Bares ist Wahres", allerdings wird es bei uns auch in Zukunft kein Cash als Auszahlungsmethode geben. Das bitte ich zu verstehen 🙂

Liebe Grüße, Dein Doc.

angienbg

27.11.2018, 12:33 Zitieren #

Ich freue mich das es überhaupt etwas gibt

densch

03.12.2018, 21:16 Zitieren #

Das mag zwar verstehen wer will, aber okay :-/

Kommentar verfassen