Datenschutz und Cashback?

Hier werden ja immer wieder sehr viele Cashback Aktionen gepostet. Aber wie sieht es eigentlich mit dem Datenshutz aus?

Ich mache mir sorgen um meine Daten im Bezug darauf, dass der Hersteller und der eigentliche Händler die Daten untereinander austauschen.

Bsp. Ich bestelle bei Laden X für 10 Euro und reiche die Rechnung bei Hersteller Y ein. Der Hersteller will mit so einer Cashback Aktion verständlicherweise seine PRodukte bewerben, also hat er auch ein Interesse daran zu erfahren ob der Kunde das Produkt auch tatsächlich gekauft hat UND nicht zurückgeschickt bzw. im Laden zurückgegeben hat um den Cashback einzustreichen.

Vor allem denke ich mir, wenn die Unternehmen schon untereinander kommunizieren, dann werden bestimmt noch andere Daten veröffentlicht.

Pflanze5001

17.03.2017, 22:08 Antworten Zitieren #

Der Datenschutz in Deutschland ist eigentlich streng,sodass das ohne Zustimmung von Seriösen Firmen nicht gemacht wird.

Moneyboy4Swag

20.03.2017, 15:52 Antworten Zitieren #

Die Infos zum Datenschutz kannst du jederzeit in den entsprechenden AGB oder den Teilnahmebedingungen nachlesen. Da steht alles genau beschrieben.

Kommentar verfassen

Bild zum Kommentar hinzufügen (JPG, PNG)