Küchenhelfer

Hallo!

Ich hoffe, ich nerve mit meinen ständigen Fragen nicht schon. 😉

Diesmal gilt es zuerst einmal rauszufinden, was ich überhaupt brauche. 😀

Es steht ja Weihnachten an und meine Eltern haben gefragt, was ich denn noch so brauchen könnte. Da gibt’s tatsächlich nicht viel … allerdings wäre irgendwas, das mir das Gemüseschneiden beim Kochen erleichtert (und vor allem: beschleunigt), ganz schick.

Jetzt bin ich mir gar nicht so sicher, was es da alles gibt. Maßgeblich geht es um so Sachen wie Möhren, Paprika, Knoblauch und Zwiebeln. Für die letzten beiden gibt es ja so lustige Pseudo-Mixer („Blitzschneider“, „Quick-Chef“, etc.), aber spätestens bei Karotten dürfte man damit schnell an der Grenze sein, oder?

Dann gibt es ja noch Küchenmaschinen. Da geht’s aber ja meistens hauptsächlich um so Sachen wie das Rühren von Teig, was ohne Geschirrspülmaschine aber mehr Spülaufwand bedeutet, als es fix selbst zu rühren/kneten.

Schöner Bonus wäre noch irgendwas, das auch reibt. Aber das ist optional.

Ach ja … und wenig Platzverbrauch wäre auch super.

Könnt ihr aus dieser wirren Gedankenansammlung brauchbare Tipps generieren? 😀

Sascha

24.11.2013, 08:06 Antworten Zitieren #

dann würde ich dir zu ner küchenmaschine raten.

Ken

24.11.2013, 08:22 Antworten Zitieren #

Denke am besten wäre ein V-Hobel.

Wenn du wirklich ALLES schneiden und auch noch reiben willst,
wäre wohl folgendes für dich perfekt!
http://www.ebay.de/itm/Pro-Edelstahl-V-Hobel-II-/221296314758?pt=DE_Kochen_Genie%C3%9Fen_K%C3%BCchenhelfer&hash=item338649c986

Und ich finde die 38€ sind da sehr gut eingesetzt.
Klar bekommste bestimmt auch was elektrisches,
aber denke das hin und her bewegen bekommst sogar du hin! 😉
Und kaputt geht das Teil auch nicht so schnell.

Strubbel

24.11.2013, 14:03 Antworten Zitieren #

Hej Sven 🙂 Ich würde dir auch zu einer Küchenmaschine raten. Ich hab dir jetzt eine rausgesucht, die meiner Meinung nach deinen Wünschen enspricht. Mit der kannst du eigentlich Alles machen. http://www.amazon.de/dp/B00387EZ8A

Es gibt natürlich auch teurere und bessere, allerdings habe ich auch so eine einfache und die reicht vollkommen aus. (Ich koche leidenschaftlich gerne und viel 😉 )

Wenn du nur Gemüse verarbeitest hält sich der Reinigungsaufwand auch in Grenzen. Unter heisses Wasser halten, abtrocknen, gut.

Schau dir die Maschine mal an. Wenn sie dir nicht taugt, schreib nochmal. Ich finds grad schade, dass ich schon eine hab. 😉 Meine hat nämlich keinen Fleischwolf….den find ich genial.

DealDoktor

25.11.2013, 08:30 Antworten Zitieren #

Hi Sven,

haben die die drei soweit schon mal helfen können? Ich bin leider selbst eine Vollniete in der Küche und kann da wenig zu beitragen 😉

Sven

25.11.2013, 16:15 Antworten Zitieren #

Huch. Danke für die ganzen Antworten! 🙂

@Ken: Das sieht ja tatsächlich ganz schick aus. Was mir in der Beschreibung fehlt, sind die Anwendungsfälle Knoblauch und Zwiebeln. Die will man ja nicht unbedingt in ganzen Scheiben haben. 😉 Aber vielleicht sollte ich mir auch mal ein Produktvideo davon anschauen, falls man sowas fix findet. ^^ Cool hingegen ist die Sache mit den Pommes. Daran, die mal selbst zu machen, hab ich noch gar nicht gedacht.
Hast du die Dinger eigentlich selbst in Verwendung?

@Strubbel: Uff. Das Ding sieht mir sowohl von Umfang als auch von Budget und Platzbedarf her zu groß aus. In der neuen Küche steht mittlerweile eh schon zu viel. 😀 Zumal es ja im Kern nur um ein bisschen Geschnippel geht.

Weitere Tipps nehm ich natürlich gerne entgegen. 🙂

Ken

30.11.2013, 20:17 Antworten Zitieren #

Sven,
kann man das mit dem Knobi nicht mit dem Reiben-Aufsatz machen?

Zwiebeln kannste mit dem V-Hobel und den kleinen Klingen machen..
1x Zwiebel drueber, dann die Zwieben um 90 Grad drehen und dann wieder
und dann wieder drehen.. Dann haste kleine Würfel! 🙂

w-h-voelling@online.de

11.12.2013, 10:03 Antworten Zitieren #

Ich suche einen Geschirrspülmaschine und sonst

Kommentar verfassen

Bild zum Kommentar hinzufügen (JPG, PNG)