Samsung Galaxy S10 für 1€ + 6GB LTE für mtl. 29,95€

Hallo Doc,

leider scheint dieser Deal doch abgelaufen zu sein, da zwar monatloch der Preis gesunken ist, aber das S10 jetzt 79,- EUR kosten soll und LTE auf 21,6 rediziert wurde. Kannst du was im Telekom Netz empfehlen? LG Haedicke

Die besten Telekom-Tarife mit Handy

  • Samsung Galaxy S10 für 1€ + 6GB LTE für mtl. 29,95€
    • LTE mit 300 Mbit/s (mobilcom debitel Magenta S)
    • inkl. StreamOn Music & Gaming

DealDoktor (Benjo)

28.01.2020, 20:15 #

Dies ist eine automatisch generierte Hilfe-Antwort für Handyverträge – solltest du keinen Handyvertrag suchen, einfach ignorieren! Deine persönliche Antwort kommt bald 🙂
Hallo Gast

du suchst einen neuen Handyvertrag? Ich kümmere mich (meist innerhalb von 24 Stunden) persönlich um dich. Bis dahin kannst du dich ja schon mal hier umschauen:

Handyvertrags-Vergleich für Tarife mit Smartphone
=> https://www.dealdoktor.de/magazin/handyvertrag-vergleich-tarife-mit-smartphone/

Handyvertrags-Vergleich für Tarife ohne Smartphone
=> https://www.dealdoktor.de/magazin/handyvertrag-vergleich-tarife-ohne-smartphone/

Vielleicht findest du dort ja schon das, was du suchst.
Wenn du ansonsten alle Angaben bzgl. deines gesuchten Tarifs gemacht hast, kommt deine persönliche Antwort ja schon bald 🙂

Viele Grüße,
dein Doc

PS: Wichtige Angaben wären z.B. folgende: Welche Netze? Freiminuten/-SMS? Surf-Flat mit wie viel MB/GB? Gehörst zu zu den jungen Leuten für zusätzlichen Rabatt (18-25, oder darüber, wenn du Student/Azubi bist)? Wie viel €/Monat maximal?

bd2610

28.01.2020, 20:38 #

Solche Fragen kannst du besser direkt unter dem jeweiligen Artikel als Kommentar schreiben. Da du außerdem keinen Link eingefügt hast, muss man so jeden Artikel durchsehen, welchen Deal du meinst.

bd2610

28.01.2020, 20:52 #

https://www.dealdoktor.de/schnaeppchen-elektronik-computer/handy-smartphone-iphone/md-magenta-mobil-s/
Meinst du diesen Deal?
Der ist tatsächlich abgelaufen. Preislich ist der aber nur minimal schlechter geworden. Je nachdem, wie lange du warten kannst, ist dieser Vertrag tatsächlich die beste Alternative. In der Praxis wirst du den Unterschied zwischen "bis zu 300 mbit/s" und "bis zu 21,3 Mbit/s" kaum merken, es sei denn du spielst Spiele mit aufwendigen Grafiken, aber dann reichen die 6 GB im Monat sowieso nicht.

Surfen und Streamen klappt auch mit 21 Mbit/s ruckelfrei.

    berndio

    31.01.2020, 21:07 #

    @bd2610:
    zwar nicht mein thread aber ich frage mal:
    Das heißt, üblicherweise merkt man keinerlei Unterschiede ob es bis zu 21,3 mb/s wie bei den Aldi Prepaid Tarifen, oder bspw. bis zu 50 mb wie bei O2 sind?

    Habe schon länger überlegt, bis Blau endlich mal den 2 gb tarif auch gefälligst mit Flat rausbringt,so lange bei einem aldi tarif oder so einzusteigen.
    Nur um moantlich kündigen zu können, falls mir der Ideale Tarif über den Weg läuft.

    Und Aldfi bietet meines Wissens nach nur 20 MB/s oder so.

      Equalizer

      01.02.2020, 00:53 #

      Das stimmt so nicht. 21 mbits sind mittlerweile wirklich lahm. 300 da geht nun mal die Post ab, dass das Wlan sogar neidisch wird. Es liegen wirklich Welten dazwischen. Habe beide Vertragsvarianten im Haus und kann es euch versichern

      bd2610

      01.02.2020, 11:09 #

      @berndio:
      Zum O2 Netz kann ich dir nur sagen, dass es auf dem Land einfach mal gar keinen Unterschied macht. Wenn LTE tatsächlich mal vorhanden ist, werden auch die 21 Mbit/s nicht erreicht weder von O2-Original-Tarifen noch von Drittanbieter-Tarifen. In der Stadt hat meine Enkelin zunächst mit einem Mobilcom Debitel Tarif im o2 Netz und übergangsweise mit einem Netzclub Tarif im o2 Netz nichts vermisst.
      Im D2 Netz aber haben wir schon mehrere Tests gemacht. Mein Schwiegersohn hat einem original-Vodafone-Tarif mit "bis zu 500" Mbit/s. Meine Tochter und ich haben Mobilcom Debitel Tarife mit bis zu 21,3 Mbit/s. Wir haben beim Aufbau von Internetseiten im direkten Vergleich kaum bis gar keinen Unterschied merken können. Vielleicht hat der schnellere Tarif hier und da mal ein Bild schneller geladen gehabt, aber um das zu merken, mussten die Handys schon direkt nebeneinander liegen. Netflix Videos starten meistens gleich schnell, gelegentlich ist der schnellere Vertrag mal eine Sekunde schneller mit dem Videostart. Aber danach laufen beide Filme ruckelfrei.

      berndio

      01.02.2020, 14:17 #

      @bd2610: @berndio:
      Zum O2 Netz kann ich dir nur sagen, dass es auf dem Land einfach mal gar keinen Unterschied macht. Wenn LTE tatsächlich mal vorhanden ist, werden auch die 21 Mbit/s nicht erreicht weder von O2-Original-Tarifen noch von Drittanbieter-Tarifen. In der Stadt hat meine Enkelin zunächst mit einem Mobilcom Debitel Tarif im o2 Netz und übergangsweise mit einem Netzclub Tarif im o2 Netz nichts vermisst.
      Im D2 Netz aber haben wir schon mehrere Tests gemacht. Mein Schwiegersohn hat einem original-Vodafone-Tarif mit "bis zu 500" Mbit/s. Meine Tochter und ich haben Mobilcom Debitel Tarife mit bis zu 21,3 Mbit/s. Wir haben beim Aufbau von Internetseiten im direkten Vergleich kaum bis gar keinen Unterschied merken können. Vielleicht hat der schnellere Tarif hier und da mal ein Bild schneller geladen gehabt, aber um das zu merken, mussten die Handys schon direkt nebeneinander liegen. Netflix Videos starten meistens gleich schnell, gelegentlich ist der schnellere Vertrag mal eine Sekunde schneller mit dem Videostart. Aber danach laufen beide Filme ruckelfrei.

      Das auf dem land das mobile Internet eh schlecht ist, musste ich schon merken.
      In einem Vorort hier in der Nähe hatte ich faktisch gar kein mobiles Internet.
      Also nichts mit Videoident oder so Sachen.

      Aber ich wohne zum Glück in der Stadt, da ist es mit dem mobilen internet eigentlich recht gut aufgestellt.

      Da könnte ich mir ja für den Anfang auch einen Prepaidtarif oder so dann zulegen wenn man faktisch keine Unterschiede merkt 🙂

      bd2610

      01.02.2020, 14:33 #

      @berndio:
      Defintiv ja.
      Und selbst wenn ich Unrecht hätte, würdest du mit dem Prepaid Tarif kein großes Risiko eingehen. Kannst du ja jederzeit kündigen

      berndio

      01.02.2020, 15:26 #

      @bd2610: @berndio:
      Defintiv ja.
      Und selbst wenn ich Unrecht hätte, würdest du mit dem Prepaid Tarif kein großes Risiko eingehen. Kannst du ja jederzeit kündigen

      Mein O2 Tarif läuft im November aus, wenn ich ihn nicht verlängern lasse bzw. nicht kündige.

      Von daher werde ich dann im Zweifel zu nem Alditarif oder so wechseln wenn ich keinen billigen Monats-Handyvertrag finde, der mich auch nimmt.

      Wusstest du dass wahrscheinlich gegen Ende des Jahres alle Rufnummernmitnahmegebühren wegfallen sollen?

      bd2610

      02.02.2020, 18:32 #

      @berndio:
      Eventuell ist es sogar eine gute Idee im November zunächst einen monatlich kündbaren Tarif als Übergangslösung zu wählen. Im Dezember gibt es häufig die besten Tarife, zum einen, weil zum Quartalsende noch einige Vermittler Quoten für ihre Verträge erfüllen müssen, zum anderen, weil das Weihnachtsgeschäft läuft.
      Was die Portierungsgebühren betrifft, was mein letzter Stand, dass die Bundesnetzagentur die Höhe der Gebühren für zu hoch hält und diese prüfen will. Hast du einen Link zu einen Link zu deinen Infos?

      berndio

      02.02.2020, 18:47 #

      @bd2610: @berndio:
      Eventuell ist es sogar eine gute Idee im November zunächst einen monatlich kündbaren Tarif als Übergangslösung zu wählen. Im Dezember gibt es häufig die besten Tarife, zum einen, weil zum Quartalsende noch einige Vermittler Quoten für ihre Verträge erfüllen müssen, zum anderen, weil das Weihnachtsgeschäft läuft.
      Was die Portierungsgebühren betrifft, was mein letzter Stand, dass die Bundesnetzagentur die Höhe der Gebühren für zu hoch hält und diese prüfen will. Hast du einen Link zu einen Link zu deinen Infos?

      Link habe ich leider keinen.
      Ich hatte der Bundesnetzagentur geschrieben dass ich bspw. von O2 zu Drillisch wechseln will und die 29,95 für die Rufnummernmitnahme viel zu hoch sind meiner Meinung nach.
      Mögen es bitte prüfen und eventuell da mal einen ähnlichen beschluss mahcen wie beim Festnetz.

      Gingen so 3-4 Wochen ins Land, dann kam Antwort.
      Anfangs etwas hin und her Geschreibe dass es nicht um einen internen Umzug geht (also nicht innerhalb von Teleofnica zwischen den marken wechseln weils da eh keine Gebühren ksoten darf).
      Als klar war, um was es geht, kam als Antwort zurück:
      " Sehr geehrter Herr …,

      vielen Dank für Ihr Feedback. Momentan kann ich Ihnen dazu leider keine weiteren Auskünfte geben. Möglicherweise wird die Beschlusskammer noch weitere Entscheidungen treffen, die sich direkt auf die Endkundenbeziehungen auswirken. Im Übrigen erlaube ich mir den Hinweis, dass nach dem neuen europäischen Rechtsrahmen, den aber der deutsche Gesetzgeber noch in nationales Recht umsetzen muss (bis Ende 2020?), künftig von Endkunden keine Entgelte für eine Rufnummernmitnahme erhoben werden dürfen.

      Mit freundlichen Grüßen

      Ihr Verbraucherservice
      http://www.bundesnetzagentur.de
      "

      Das war am 30.1.
      Habe natürlich zurückeshcrieben ob man mir da einen Namen oder so dieser europäishcen gesetzesänderung nennen kann, damit ich mich da belesen kann.
      Bisher noch keine Antwort, kommt wohl noch.

      Aber ganz offenbar gibt es bereits europäische Gesetze, die generell eine Gebühr für die Rufnummernmitnahme beimMobilfunk verbieten und die nur noch in deutsches Recht umgesetzt werden müssen um wirksam zu sein.
      Da die Aussage direkt von der Bundesnetzagentur kommt, glaube ich dem inoweit shcon.
      Bin gespannt wann da Rückantwort kommt wie diese gesetzesänderung oder was es auch immer ist heißt und so 🙂

DealDoktor (Benjo)

03.02.2020, 19:04 #

Heyhey allerseits,

ich mach es kurz und knapp: Jetzt ist der Deal wieder unverändert mit Magenta Mobil S zu haben!
–> https://www.dealdoktor.de/schnaeppchen-elektronik-computer/handy-smartphone-iphone/md-magenta-mobil-s/

Liebe Grüße, euer Doc

Kommentar verfassen