O2 führt neue Prepaid-Tarife ein und lässt ungenutztes Datenvolumen nicht mehr verfallen

Der Mobilfunk-Netzbetreiber Telefónica geht einen weiteren Schritt auf seine Kunden zu und führt zum 7. August bei seiner Kernmarke O2 neue Smartphone-Tarife auf Prepaid-Basis ein. Das allein ist schon positiv zu bewerten, noch spannender ist aber die Tatsache, das künftig mit der Regel gebrochen wird, nicht genutztes Datenvolumen am Monatsende verfallen zu lassen.

Neben dem Basistarif O2 Loop, der ohne monatliche Grundgebühr auskommt und Gespräche für 9 Cent pro Minute in alle deutschen Netze erlaubt, sind künftig vier Tarife mit unterschiedlichen Inklusivvolumina sowie eine Allnet-Flatrate buchbar. Der günstigste Tarif mit 50 Inklusiveinheiten für Telefonate und SMS innerhalb Deutschlands, einer Community-Flatrate für unbegrenzt viele Gespräche zu anderen O2-Kunden und einer Internet-Flatrate mit 50 MB Highspeed-Volumen kostet 6,99 Euro pro Monat.

Die Allnet-Flatrate, die neben Telefonaten auch den unbegrenzten Versand von SMS innerhalb Deutschlands erlaubt und mit 500 MB Highspeed-Volumen ausgestattet ist, ist für 29,99 Euro monatlich zu haben. Sie ist alternativ auch mit 2 bzw. 5 GB Volumen für 10 bzw. 20 Euro Aufpreis pro Monat buchbar. Dann erhöht sich auch die maximal mögliche Download-Geschwindigkeit von 7,2 auf 21,1 Mbit/s. Eine Übersicht zu den neuen Tarifen liefert die nachfolgende Grafik.

Zur Grafik

Praktisch: Nicht genutztes Datenvolumen kann in den Folgemonat übertragen werden. Wer also beispielsweise eine Surf-Flatrate mit 500 MB Highspeed-Volumen gebucht hat, aber nur 200 MB verbraucht, darf im nächsten Monat 800 MB mit der im Tarif vorgesehenen Höchstgeschwindigkeit nutzen.

Die neuen Smartphone-Tarife lösen den bisherigen Tarif O2 Loop Smart ab. Bestandskunden können ihren bisher verwendeten Tarif weiter nutzen oder in einen der neuen Tarife wechseln.

DealDoktor

28.07.2014, 20:00 Antworten Zitieren #

Das ist in der Tat sehr interessant, ich hatte es auch schon mitbekommen – aber ich schätze, du wolltest das als User Deal einstellen und nicht als Beratungs-Anfrage, korrekt? 😉

Gerne einfach noch mal rein, da interessieren sich sicher auch andere für.

Viele Grüße, dein Doc

Strubbel

28.07.2014, 20:15 Antworten Zitieren #

@ DealDoktor:
*hüstel. Äh. Hatte er aber dann auch gesagt… allerdings im chat. Bei der Anfrge eig. auch, ist aber weg. (der Kommi)

Kommentar verfassen

Bild zum Kommentar hinzufügen (JPG, PNG)