Mobilcom Debitel / pro-repair Betrug?

Hallo allerseits,

keine Dealanfrage dieses mal, sondern ein etwas anderes Anliegen:

Ich habe im August 2016 über Dealdoktor einen Deal bei Mediamarkt abgeschlossen, bei dem ich einen MD Tarif mit einem S7 zu super konditionen kriegen konnte (effektiv gratis). Soviel dazu.

Da das Handy jetzt mehrere kleinere Macken hatte (Quickcharge kaputt, manchmal ging es einfach aus, Kamera fotografierte außen etwas unscharf etc.) habe ich gedacht, ich schicke es innerhalb der Gewährleistung noch mal ein und lasse es reparieren.

Soweit, so gut. Da mir nicht mehr so präsent war, dass das Handy über Mediamarkt kam, hatte ich mich zuerst an MD gewendet, die mir auch umgehend einen Reparaturauftrag zugeschickt haben. Adressiert war dieser an ProRepair24 (gehört alles zu MD). Dorthin habe ich das Handy dann eingesendet. Man konnte über die Reparaturnummer den Status gut verlaufen und erst lief alles wunderbar. Montags 8.1. abgeschickt, Dienstags 9.1. eingegangen, am 16.1. dann in Reparatur und am 17.1. lag es „zur Abholung bereit“. Am 18.1. Stand dann online: „Das Gerät musste zum Hersteller zur Werksreparatur weitergeleitet werden“. Auch noch i.O. -> vielleicht kann die Werkstatt irgendwas nicht selbst, dachte ich. Wieder eine Woche später am 23.1. war dann ein Reparaturbericht online, auf dem steht: Gerät nicht für den europäischen Markt bestimmt. Ich kann mir das Handy jetzt für 20€ unrepariert zurück kommen lassen. Allerdings ist mir aufgefallen, dass auf dem Reparaturbericht eine andere IMEI steht, als auf meinem Reparaturauftrag (ich habe diese vorher über *#06# am Gerät direkt abgerufen). Telefonisch hat man mir mitgeteilt, dass ein Austausch vor Ort ausgeschlossen ist, da alles in separaten Kisten abgewickelt wird.Ich habe mich dann auf Verlangen von MD an Mediamarkt gewandt mit meinen Unterlagen. Die haben mir versichert, dass garantiert die ursprüngliche IMEI an mich verschickt wurde. Die Kontrolle auf der OVP die ich nicht mitgeschickt habe bestätigt dies auch.

Ich weiß nicht, was ich jetzt tun soll. Ich möchte mir kein falsches Gerät, was womöglich weitere schwerwiegendere Defekte hat zurück schicken lassen. Schon gar nicht will ich dafür 20€ bezahlen. MD riegelt ab und sagt, bei denen ist Vertauschen ausgeschlossen. Hat jemand einen Rat?

P.s.: Sowohl über den Support von pro-repair als auch über MD-Kontakt erreiche ich die selbe Mitarbeiterin, die soweit nett ist, mir aber eben nicht weiter hilft.

DealDoktor

24.01.2018, 13:48 Antworten Zitieren #

Dies ist eine automatisch generierte Hilfe-Antwort für Handyverträge – solltest du keinen Handyvertrag suchen, einfach ignorieren! Deine persönliche Antwort kommt bald 🙂
Hallo Gast

du suchst einen neuen Handyvertrag? Ich kümmere mich (meist innerhalb von 24 Stunden) persönlich um dich. Bis dahin kannst du dich ja schon mal hier umschauen:

Handyvertrags-Vergleich für Tarife mit Smartphone
=> https://www.dealdoktor.de/magazin/handyvertrag-vergleich-tarife-mit-smartphone/

Handyvertrags-Vergleich für Tarife ohne Smartphone
=> https://www.dealdoktor.de/magazin/handyvertrag-vergleich-tarife-ohne-smartphone/

Vielleicht findest du dort ja schon das, was du suchst.
Wenn du ansonsten alle Angaben bzgl. deines gesuchten Tarifs gemacht hast, kommt deine persönliche Antwort ja schon bald 🙂

Viele Grüße,
dein Doc

PS: Wichtige Angaben wären z.B. folgende: Welche Netze? Freiminuten/-SMS? Surf-Flat mit wie viel MB/GB? Gehörst zu zu den jungen Leuten für zusätzlichen Rabatt (18-25, oder darüber, wenn du Student/Azubi bist)? Wie viel €/Monat maximal?

KevinTheAppleGuy

25.01.2018, 08:50 Antworten Zitieren #

Es kann gut sein dass eine simple Verwechslung vorliegt. Das hatten wir in der Familie mal mit einem Notebook. Nach mehrmaligem Nachfragen wurde uns dann endlich das richtige geschickt.

Zum Thema 20€: Wurdest du denn darüber informiert dass die Einschätzung einer Reparatur (bzw. Kostenvoranschlag) etwas kosten wird? Oder alternativ, dass die Rücksendung 20€ kosten würde? Nachträglich dürfen Sie dir das nicht in Rechnung stellen wenn es im Voraus nicht ersichtlich war, dass die reparaturlose Rücksendung etwas kostet.

Wenn du dir sicher bist, dass du nie darauf hingewiesen wurdest, dass da Kosten auf dich zukommen abgesehen von der Reparatur, dann schreib denen das per Mail. Am Besten machst du alles schriftlich um im Extremfall noch etwas in der Hand zu haben.

Anonymous

25.01.2018, 09:26 Antworten Zitieren #

Der Hinweis war da, dass 20€ erhoben werden, wenn eine Garantiereparatur nicht stattfindet.
Bei dem Gerät kann aber keine Reparatur stattfinden da es nicht europäisch sein soll. Ich will außerdem ja das falsche Gerät gar nicht haben. Ein Autausch in der Werkstatt wird kategorisch ausgeschlossen, mein Gerät wäre nie eingangen. Ich habe eine Rechnung, einen Karton und die Erinnerung an den manuellen Abruf der IMEI. Wo soll das Handy sonst sein? Es wird wohl auf den Rechtsweg hinauslaufen. Ich werde heute zusätzlich den Verbraucherschutz kontaktieren.

dman

26.01.2018, 05:10 Antworten Zitieren #

So hast Du aber gar nichts in Der Hand! Lass Dir das Handy zuschicken und dann überlege Dir rechtliche Schritte!

Stephi

28.01.2018, 18:16 Antworten Zitieren #

Du hast auf deinem Reparatur-Auftrag doch deine Emei-Nummer angegeben und ProRepair hat dir dafür den Eingang bestätigt. Dann sollen die dir doch mal erklären, wie es passieren kann, dass die den Eingang von Handy mit Emei-Nr. 1 bestätigen und plötzlich Handy mit Emei-Nr. 2 vorliegen haben.

Stephi

28.01.2018, 18:20 Antworten Zitieren #

Sei aber vorsichtig und werfe denen nicht sofort einen Betrug vor. Schlamperei trifft es wohl eher. Außerdem mache jede weitere Kommunikation nur noch schriftlich per Email, damit du einen Nachweis hast. Sonst erzählen die dir unter Umständen sonst was, und anschließend erinnert sich niemand daran, so was jemals gesagt zu haben.

Kommentar verfassen

Bild zum Kommentar hinzufügen (JPG, PNG)

Mit der Anmeldung zum Newsletter erklärt du dich damit einverstanden, dass dich der DealDoktor (TriMeXa GmbH) per E-Mail über ausgewählte Themen und Angebote informieren darf. Du kannst deine Einwilligung jederzeit widerrufen, indem du auf den in jeder solchen E-Mail enthaltenen Abmeldelink klickst.

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.