Billiges UMTS Modem mit Router

Hallo!

Meine Verlobte und ich ziehen zusammen und ich will die Chance nutzen, die „Nebenkosten“ im weiteren Sinne einzudämmen. Quasi Festnetztelefone haben wir über O2 Flat M. Mobile Datenverträge gibt es regelmäßig für so schmales Geld, dass ich dachte, man müsste doch irgendwie eine SIM-Karte in ein UMTS-Modem mit Router schieben können um zu Hause halbwegs ordentliches Internet zu haben.

Am Stick jedenfalls habe ich mit UMTS keine schlechten Erfahrungen gemacht.

Was muss das denn für ein Gerät sein, damit sowas geht? Nach was muss ich da suchen? Gibt sonen Kram doch bestimmt gebraucht für 10 Euro…

Vielen Dank

Ryu

chriiisss

20.11.2013, 20:51 Antworten Zitieren #

Es gibt doch immer wieder diese Vodafone Easybox, mit der sollte das gehen wenn ich es richtig in Erinnerung habe.

Ryu

21.11.2013, 08:33 Antworten Zitieren #

Kann man an eine Easybox einen beliebigen UMTS Stick dranhängen? Wohl eher nicht oder? Es muss bestimmt so ein Vodafone Stick sein?

Thomas42

21.11.2013, 08:39 Antworten Zitieren #

Hi,
die easybox 802 z.B. kann mit _bestimmten_ UMTS USB Sticks erweitert werden, da bist Du dann aber auch bei ehr 50€ für Box+Stick+Versand….

Je nachdem wie gross Eure Wohnung ist, könnte ein ZTE MF60 gehen. Benutze ich selber, sehr schnell und das WLAN schafft die eine oder andere Wand.

Der hat auch einige günstigere Verwandte z.B. von TP Link, so ab 40€
Gruß
Thomas

DealDoktor

21.11.2013, 13:38 Antworten Zitieren #

Hallo Ryu,

einen solchen „mobilen WiFi Hotspot“ wirst du wahrscheinlich nicht für ~10€ kriegen, da werden schon ein paar Euro mehr fällig :-/

Wie Thomas schon angemerkt hat, gibt es einige Geräte, mit denen du per Simkarte ein drahtloses Netzwerk bereitstellen kannst, wie das ZTE MF60, das kostet allerdings 65€:
►http://www.digitalo.de/products/279243/ZTE-MF60-Mobiler-WLAN-Hotspot-21-6-MBit-s.html

Auch vergleichbare Geräte, z.T. von anderen Herstellern, sind nicht wirklich günstiger zu haben, ich denke ~50€ wirst du schon investieren müssen, (zumindest in ein neues Gerät):

► Huawei E5332 MIFI Wifi Router Modem 21Mbit für 54,80€ mit dem Gutscheincode 5IDEALO
https://www.meinpaket.de/de/huawei-e5332-mifi-wifi-router-modem-21mbit-original-huawei-ohne-branding-sim-lock-mit-antenne-au/p459575316

oder

► Huawei E5331 3G MIFI Wifi Router Modem 21Mbit für 48,90€ mit dem Gutscheincode: 5IDEALO
https://www.meinpaket.de/de/huawei-e5331-mobiler-highspeed-wlan-hotspot-weiss/p249506452/

Beide Geräte bekommen bei Amazon sehr ordentliche Bewertungen, aber sie sind wie gesagt auch deutlich teurer. Dafür hättest du den Vorteil, dass die Router auch mobil eingesetzt werden können wenn du unterwegs bist. Vielleicht kannst du ein solches Gerät ja irgendwo gebraucht abstauben, eine günstigere Alternative sehe ich allerdings nicht :-/

Ich hoffe, ich konnte dir weiterhelfen

Dein Doc

Ryu

21.11.2013, 13:54 Antworten Zitieren #

Danke für die Rückmeldungen. Ich habe mal bei eBay ein Beobachten auf „gebrauchte Easy Box mit UMTS Sticks“ gesetzt. Vielleicht kann man das ja für schmales Geld abstauben.
So ein mobiler UMTS Hotspot als Alternative wäre natürlich auch nett, weil man ja auch unterwegs verschiedenen Geräten Internet geben könnte.
Ich sehe, da ist noch keine Marktsättigung vorhanden und der Preis noch recht hoch.
Ich werde mich nach Marktlage entscheiden und zuschnappen ;D
Einen mobilen 3G Hotspot will ich aber wohl nicht kaufen. Da wäre mir ein lokales 3G-Modem mit Router lieber, auch wegen der potentiell sinnvollen LAN-Ports.
Dann würde ich noch ein Weilchen warten und irgendwann einen mobilen 4G-Hotspot kaufen, wenn es günstige mobile LTE-Datenverträge gibt.

FRAGE:
Hat ein Vodafone UMTS Stick für die Easy Box einen Sim- oder Netlock? Und wenn ja, gilt der nur zwei Jahre?

DealDoktor

21.11.2013, 14:03 Antworten Zitieren #

Hier habe ich die Easybox 802 noch sehr günstig gefunden:

http://www.amazon.de/dp/B002WBWGL6/

Ryu

21.11.2013, 14:17 Antworten Zitieren #

Das hatte ich auch gesehen, nur fehlt da der UMTS STick ;D

Thomas42

21.11.2013, 14:18 Antworten Zitieren #

Zu den UMTS-Sticks: Es ist nicht wichtig, daß die von Vodafone sind, es muss nur der richtige Chipsatz drinsein, einfach mal googlen.

BTW: Wie kommst Du denn bisher ins Internet? Viele fritzboxen lassen sich auch per Stick ins UMTS-Netz bringen. Wäre sicherlich die bessere Lösung, die Easy-Boxen hatten doch schon den ein- oder anderen Sicherheits-GAU

Gruß
Thomas

Ryu

21.11.2013, 15:32 Antworten Zitieren #

Ich komme über eine Easybox des Mitbewohners oder ein anderes Netzwerk des Wohnheims ins Netz. Bei meiner Verlobten aber ist eine FB 7170 hinter ein Kabelmodem gelegt und erzeugt ein lokales Netzwerk.
Wir ziehen einfach zusammen zeitweise bei mir ein auf den Berg in den Wald. Da versorgt Unitymedia nicht und dann kündigt meine Verlobte ihren Kabelvertrag und dann ziehen wir weiter in die neue Wohnung.
Bei der FB 7170 geht das mit einem USB-Stick aber nicht oder?
Ich habe zwei davon. Einen von O2 irgendwas und einen, da steht mobook.de drauf und es ist Huawei Mobile Broadband E173.

chriiiiiiis

21.11.2013, 19:22 Antworten Zitieren #

mit der fritz 7170 geht das anscheinend:

http://www.avm.de/de/News/artikel/fritz_labor_juli_2008.html

Anonymous

22.11.2013, 13:59 Antworten Zitieren #

@chriiiiiiis:
Der Punkt mit UMTS steht nur bei der 7270.
Und für die FB 7170 gibt es auf der Seite keinen Labordownload 🙁

Kommentar verfassen

Bild zum Kommentar hinzufügen (JPG, PNG)